Kirschenplotzer – Brotauflauf mit Sauerkirschen

8 Jul

Kirchenplotzer fertig auf dem Teller

Kirschenplotzer, unter dem Namen kenn ich das von Kindheit an. Bei allen meinen Klassenkameradinnen und Freundinnen gab’s das Zuhause. Bei uns nicht!
Wir lebten zwar im Badischen, aber meine Mama ist Fränkin, und da kocht man anders (übrigens ganz wunderbar :-)). Ich durfte Kirschenplotzer natürlich überall essen und lieben lernen.
Jetzt mache ich das ab und zu für meinen Mann und mich. Einen Brot- oder Brötchenauflauf mit Sauerkirschen und einer Zimt-Zucker gewürzten Eiermilch, auch Kirschenmichl genannt.
Jetzt hab ich das erste mal seit drei Jahren „richtig viele“ Sauerkirschen an meinem Kirschbäumchen auf dem Balkon.
Kirschbaum vor der Ernte

Geerntet zusammen mit meiner kleinen Freundin, hab ich genau die Menge, die ich für 4 Portionen brauche. -Natürlich sind vorher schon einige Kirschen auch im Bauch der Kleinen gelandet 😉

Kirschenernte mit Kind

Hier das Rezept für 4 Personen:

ca. 600 g Sauerkirschen, 250 g altbackenes Brot oder Brötchen, 4 Eier, 1/2 Liter Milch, 1 TL Zimt, 2 EL Vanillezucker, 4 EL brauner Zucker, 3 EL Butter, 2-3 EL Mandelstifte, Puderzucker

Sauerkirschen gepflückt in der Schüssel

Die Kirschen waschen und entsteinen. Brötchen oder Brot in dünne Scheiben schneiden. Die Eier mit der Milch, Zimt, Vanillezucker und braunem Zucker verquirlen. Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen oder ohne vorheizen 180 Grad Umluft.

Eine große Auflaufform mit Butter fetten. Dann abwechselnd Brotscheiben, Kirschen und Mandeln einschichten. Darüber dann die Eiermilch gießen und die restliche Butter in Flöckchen drüber verteilen.

Kirschenplotzer

Den Auflauf ca. 1 Stunde auf mittlerer Schiene backen.
Beim Servieren mit Puderzucker bestäuben und evtl. Vanillesauce dazu servieren.

Kirschenplotzer fertig in der Form

Guten Appetit!

Advertisements

8 Antworten to “Kirschenplotzer – Brotauflauf mit Sauerkirschen”

  1. lemanshots 08/07/2013 um 23:09 #

    Hat dies auf lemanshots – Fine Pictures and Digital Art rebloggt.

    Gefällt mir

  2. lemanshots 08/07/2013 um 23:07 #

    So lecker, da bekommt man richtig Appetit! 🙂

    Gefällt mir

  3. Marion 08/07/2013 um 21:35 #

    Du hast ein Kirschbäumchen AUF DEM BALKON?? Ich staune…

    Gefällt mir

    • BabetteFee 09/07/2013 um 10:11 #

      Ja, ich wollte immer ein Bäumchen haben auf dem Balkon. Jetzt ist’s seit dem Einzug ein Gingko, dann nach ein paar Jahren ein Apfel- und als letztes (vorerst) ein Kirschbäumchen.
      Macht mir sehr viel Freude 🙂

      Gefällt mir

      • Marion 09/07/2013 um 10:18 #

        Die Freude nehm ich dir sofort ab!
        Eine Frage hätte ich noch: Was ist mit dem Gingko und dem Apfelbäumchen jetzt?

        Gefällt mir

      • BabetteFee 09/07/2013 um 10:23 #

        Na, denen geht’s gut. Der Gingko wächst, soweit ich ihn lasse …, und das Apfelbäumchen, das trägt schon das xte Jahr richtig gut. Werde sicher wieder über 30 mittelgroße Äpfel ernten. …und vorher sicher wieder vielen Passanten die Frage beantworten dürfen, ob das Deko-Äpfel sind …
        Fotos folgen sicher bald mal 🙂

        Gefällt mir

      • Marion 09/07/2013 um 10:26 #

        Ach so, die stehen alle auch noch da – auf dem Balkon?! Ich dachte, die hättest du dann irgendwo in den Garten gesetzt oder irgendwie entsorgt. Na klasse! Auf die Fotos freu ich mich schon 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: