Johannisbeer-Kokoskuchen mit Buttermilch

1 Aug

Johannisbeer-Kokoskuchen mit Buttermilch

Im Sommer liebe ich es, Obstkuchen zu backen. Frisch und leicht, das mag ich. Auch an heißen Tagen!
Die ersten roten Johannisbeeren habe ich mal mit einem Buttermilch-Teig gebacken! Mit Kokosflocken wirklich eine tolle Kombination!
In meiner Backfreude wurden viele meiner Nachbarn mit Kostproben bedacht. Das Rezept ist jetzt schon heiß begehrt 😉

Zutaten für 1 Backblech:

600g rote Johannisbeeren, 4 Eier, 250g Zucker, 1 Prise Salz, 375g Mehl, 1 Packung Backpulver, 375ml Buttermilch, 1 EL Mehl, 100g Kokosraspel, 100g Zucker, 400-500ml Schlagsahne

Die Johannisbeeren putzen, waschen und von den Stielen streifen. die Eier mit 250g Zucker und 1 Prise Salz ca. 10 Minuten dick-cremig rühren. (das klappt super mit meiner Küchenmaschine, mit dem Handmixer braucht man starke Arme. Lohnt sich aber, weil der Teig dadurch sehr locker wird!)
Die 375g Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Buttermilch unterrühren. Ca. 400g Johannisbeeren mit 1 EL Mehl mischen (damit sie sich schön im Teig verteilen und nicht komplett nach unten fallen), vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit den restlichen Johannisbeeren belegen, darüber dann die Kokosflocken mit den 100g Zucker streuen und im Ofen bei 190 Grad (oder Umluft 170Grad) auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. Den heißen Kuchen direkt mit 400ml flüssiger Schlagsahne (habe 500ml genommen, wird etwas saftiger) übergießen.
Schmeckt lecker lauwarm aber auch gekühlt.

Viel Freude beim Nachbacken und guten Appetit!

Advertisements

6 Antworten to “Johannisbeer-Kokoskuchen mit Buttermilch”

  1. Isabelle 10/08/2013 um 10:40 #

    Der Kuchen ist super angekommen, das Rezept mehrfach weiter gereicht….
    Weiter so…..

    Gefällt mir

  2. Claudia Kraus 17/07/2014 um 17:21 #

    Einfach und superlecker.
    Erst unsicher beim übergießen mit 400 ml Sahne, aber Kuchen ist jetzt saftig und gar nicht durchweicht.
    Danke für das Rezept, kämpfe mit den Beerenmengen aus meinem Garten und kann kein langwieriges Prozedere brauchen.

    Gefällt mir

    • BabetteFee 17/07/2014 um 22:50 #

      Hallo Claudia, das ging mir genauso, als ich das Rezept das erste Mal gelesen habe, aber die Kombination mit Kokos, Buttermilch und Johannisbeeren war so meines, da musste ich es einfach ausprobieren. Und es ist, wie du sagst, der Kuchen ist saftig, aber nicht durchweicht 😉 Beeren würde ich dir ja zu gerne abnehmen! Meine Balkonbeeren reichen grade mal für einen Kuchen ….
      Liebe Grüße – Babette

      Gefällt mir

  3. Carlidu 01/08/2014 um 13:15 #

    oh mein gott, warm und mit vanilleeis ist dieser kuchen buchstäblich zum dahinschmelzen *.* tolles rezept !

    Gefällt mir

    • BabetteFee 01/08/2014 um 13:17 #

      Mit Vanilleeis, das ist ja ein toller Tipp! Das probiere ich auch bald mal aus! Freut mich, dass dir das Rezept gefällt! Ich liebe es wirklich auch sehr!
      Viele Grüße – Babette

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: