Archiv | Oktober, 2013
Bild

Chlodwigplatz in der Herbstsonne 4 – mit eingepacktem U-Bahn-Aufzug

31 Okt

Chlodwigplatz mit eingepacktem U-Bahn-Aufzug

Bild

Chlodwigplatz in der Herbstsonne 3

31 Okt

Gewusel in der Kölner Südstadt - Chlodwigplatz

Bild

Chlodwigplatz in der Herbstsonne 2

31 Okt

Chlodwigplatz in der Herbsonne 2

Bild

Chlodwigplatz in der Herbstsonne 1

31 Okt

Chlodwigplatz in der Herbstsonne

Heute war nochmal so wunderbares Herbstwetter. Beim Einkaufen in der Südstadt musste ich einfach stehen bleiben und ein paar Fotos machen!

Bild

Balkon-Gingko verabschiedet sich so langsam von diesem Jahr.

31 Okt

Balkon-Gingko verabschiedet sich so langsam von diesem Jahr.

Rote Bete-Salat mit Senf-Honig-Vinaigrette und Walnüssen

31 Okt

Rote Bete-Salat - in der Schüssel - angemacht - ohne Nüsse

Morgen hab ich ein paar Freunde zum Essen eingeladen. Was es alles gibt, verrate ich heute noch nicht. Aber den Rote Bete-Salat habe ich heute schon mal vorbereitet.

Hier das Rezept für 6 Personen:

Rote Bete-Salat - Zutaten 2

Zutaten: ca. 500 rote Bete, vorgekocht, 1 Bund Schnittlauch, ca. 50 g gehackte Walnüsse, 1 Zwiebel, 6 EL Rotweinessig, 1 TL Senf, 1 EL Honig, Salz und Pfeffer

Für die Vinaigrette den Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Honig verquirlen. Dann tröpfchenweise das Öl unterschlagen. Eine Zwiebel fein würfeln, Schnittlauch in Röllchen schneiden und unter die Sauce rühren. Die Rote Bete in feine Scheibchen schneiden, mit der Vinaigrette mischen und ziehen lassen. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und vor dem Servieren zusammen mit noch ein paar Schnittlauchröllchen unterrühren.

Guten Appetit!

…ein Photo vom angerichteten Salat mit den Nüsschen reiche ich nach.
Wird ja morgen zum Hauptgericht erst fertig gemacht!

Mittagessen auf die Schnelle heute, zur Freude meines Mannes!

31 Okt

Fischmäc mit Endiviensalat

Heute gab’s mal ein Fast Food-Gericht: Fischmäc mit Remouladensoße, selbstgemacht. Dazu Endiviensalat.
Schon lange wollte er einfach mal nur Fischstäbchen essen … Aber so ganz ohne was Frisches geht’s bei mir dann halt nicht 😉

Video

Heute hier, morgen dort ….

31 Okt

Mein Mann singt das schon den ganzen Morgen. Jetzt geht’s mir auch nicht mehr aus dem Kopf!
Aber wenn schon, dann Hannes Wader mit den Toten Hosen 😉

Bild

Bilderbuch-Herbst am Rhein in Köln.

30 Okt

20131030-180807.jpg

Apfel-Pfannkuchen

29 Okt

Apfelpfannkuchen - fertig auf dem Teller 2

Wenn ich schon mal richtig viele Äpfel geschenkt bekomme, kommt auch mal wieder so ein absolutes Lieblingsrezept aus der Kindheit auf den Tisch!
Unsere Geschwister-Wett-Essen (wir waren 6 Kinder zuhause), wenn’s „Apfelküchle“ gab, sind legendär 😉

Hier ein Rezept für 4 Apfelpfannkuchen:

200g Mehl, 4 Eier, 250 ml Milch, eine Prise Salz, 2 mittelgroße, säuerliche Äpfel und zum Bestreuen ZimtZucker nach Belieben:

Mehl mit Eiern, Milch und Salz verquírlen. Die Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in feine Scheibchen schneiden.
Dann die Äpfel unter den Pfannkuchenteig rühren.

Apfelpfannkuchen - Teig in der Schüssel

Mit etwas Butter in der Pfanne je einen Schöpflöffel Teig ausbacken und im Ofen warmhalten, bis alle ausgebacken sind.

Apfelpfannkuchen in der Pfanne

Mit Zimt-Zucker servieren.

Apfelpfannkuchen - fertig auf dem Teller 3

Guten Appetit beim Wettessen 😉