Archiv | 18:47

Gnocchi-Brokkoli-Auflauf mit Gorgonzola

4 Apr

Gnocchi-Broccoli-Auflauf mit Gorgonzola in der Auflaufform

Viele meiner Lieblingszutaten sind in diesem Rezept kombiniert: Broccoli, Gorgonzola, Gnocchi, Pinienkerne …, ich hab mich schon seit Tagen genau darauf gefreut!

Hier das Rezept:

1 Packung Gnocchi (ich hab diesmal grüne Gnocchi verwendet), 500g Brokkoli, 75g Gorgonzola dolce, 2EL Pinienkerne, 375ml Milch, 3 Eier

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad), die Gnocchi nach Packungsanleitung kochen. Den Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. In Salzwasser ca. 3-4 Minuten sehr bissfest kochen. Gnocchi und Broccoli in eine gefettete Auflaufform verteilen.
Milch und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und über den Auflauf gießen. Den Gorgonzola in Stückchen darüber verteilen
und mit Pinienkernen bestreuen. Im Ofen ca. 30-40 Minuten backen, bis die Eiermilch gestockt ist.

Guten Appetit!

Gnocchi-Broccoli-Auflauf mit Gorgonzola

Werbeanzeigen

Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten

4 Apr

Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten

Mein Mann erinnert sich oft und gerne an seine Zeit in Schwaben. So ab und zu gibt’s desshalb für ihn mal was Schwäbisches.
Diesmal ein bisschen abgewandelt, ein bisschen frischer und mit ein bisschen Fisch 😉

Das Rezept für 2 Portionen:

2 kleine Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 250ml Wasser, 2 Lorbeerblätter, 4 Wacholderbeeren, 250 g Linsen (aus der Dose oder frisch gekocht), 1 Möhre, 1 kleines Stück Sellerie, 1 Stange Lauch, ein paar Stängel Petersilie, 200 g Spätzle (Diesmal aus Zeitgründen fertige aus der Frische-Theke. Sonst macht mein Mann die sehr gut selbst), 250g Lachsfilet, Olivenöl, 200g Kirschtomaten, Rotweinessig

Die Zwiebeln, den Knoblauch, Möhre und Sellerie klein würfeln, den Lauch fein schneiden. Alles in etwas Olivenöl kurz andünsten, das Wasser angießen, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazu geben und aufkochen. Dann die fertig gekochten Linsen dazu geben und bei kleiner Hitze 10-15 Min. dünsten. Die Spätzle nach Packungsanleitung kochen. Das Lachsfilet würfeln und in Olivenöl anbraten, die Tomaten mit dazu geben und kurz mitbraten. Mit Pfeffer würzen. Alles zusammen auf den Tellern anrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Essig beträufeln.

Guten Appetit!

Ach ja: die Lorbeerblätter und Wachholderbeeren vor dem Essen rausfischen nicht vergessen 😉