Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten

4 Apr

Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten

Mein Mann erinnert sich oft und gerne an seine Zeit in Schwaben. So ab und zu gibt’s desshalb für ihn mal was Schwäbisches.
Diesmal ein bisschen abgewandelt, ein bisschen frischer und mit ein bisschen Fisch 😉

Das Rezept für 2 Portionen:

2 kleine Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 250ml Wasser, 2 Lorbeerblätter, 4 Wacholderbeeren, 250 g Linsen (aus der Dose oder frisch gekocht), 1 Möhre, 1 kleines Stück Sellerie, 1 Stange Lauch, ein paar Stängel Petersilie, 200 g Spätzle (Diesmal aus Zeitgründen fertige aus der Frische-Theke. Sonst macht mein Mann die sehr gut selbst), 250g Lachsfilet, Olivenöl, 200g Kirschtomaten, Rotweinessig

Die Zwiebeln, den Knoblauch, Möhre und Sellerie klein würfeln, den Lauch fein schneiden. Alles in etwas Olivenöl kurz andünsten, das Wasser angießen, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazu geben und aufkochen. Dann die fertig gekochten Linsen dazu geben und bei kleiner Hitze 10-15 Min. dünsten. Die Spätzle nach Packungsanleitung kochen. Das Lachsfilet würfeln und in Olivenöl anbraten, die Tomaten mit dazu geben und kurz mitbraten. Mit Pfeffer würzen. Alles zusammen auf den Tellern anrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Essig beträufeln.

Guten Appetit!

Ach ja: die Lorbeerblätter und Wachholderbeeren vor dem Essen rausfischen nicht vergessen 😉

Advertisements

16 Antworten to “Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten”

  1. Marion 06/04/2014 um 14:15 #

    An DIE Kombination hätt ich mich nun ja nicht getraut. Klingt aber sehr lecker und sieht noch leckerer aus 🙂

    Gefällt mir

    • BabetteFee 07/04/2014 um 16:36 #

      Ja, da hast du Recht! Ich habe vorher auch überlegt, ob das überhaupt passt. Tut es aber! Und kommt sicher bald mal wieder auf den Tisch 😉

      Gefällt mir

      • Marion 08/04/2014 um 10:12 #

        Als gestern an der Kasse beim Einkaufen der junge Mann vor mit eine Packung Bio-Lorbeerblätter kaufte, erinnerte ich mich an dein Rezept und dass ich mir – nur dafür – vielleicht Lorbeerblätter zulegen sollte und das mal nachkochen, weil es so lecker klingt, dass es einfach Lust macht.
        Allerdings scheue ich die Arbeit fürs selber machen der Spätzle. Ist auch schon länger her, als ich das zum letzten Mal selbst gemacht hab.

        Gefällt mir

      • BabetteFee 08/04/2014 um 10:58 #

        Ich freu mich, dass dir mein Rezept Lust zum Nachkochen macht. Nimm doch wie ich einfach fertige Spätzle aus der Kühltheke. Ich kaufe wirklich sehr selten fertige Produkte, aber das kann man wirklich mal machen. Da ist nix Schlimmes drin. Gibt’s auch in Bio-Qualität 😉
        Liebe Grüße – und berichte mir, ja 😉
        Babette

        Gefällt mir

      • Marion 15/04/2014 um 21:22 #

        Hat super lecker geschmeckt, das hat sich gelohnt! Und wirds sicher wieder geben. Hab in meinem heutigen Blogbeitrag berichtet. Danke Babette 🙂

        Gefällt mir

      • BabetteFee 15/04/2014 um 21:39 #

        Du hast es nachgekocht! Toll!
        Und dass es dir gut geschmeckt hat, das freut mich wirklich sehr, liebe Marion!

        Gefällt mir

  2. giftigeblonde 04/04/2014 um 18:31 #

    Mit Lachs, das ist ja ungewöhnlich!
    Sieht jedenfalls gut aus und dein Mann wird begeistert gewesen sein:-)

    Gefällt mir

    • BabetteFee 04/04/2014 um 18:33 #

      Ja, absolut! Das passt wirklich gut zusammen. Hätte ich vorher auch nicht so unbedingt gedacht!
      Nächstes mal muss er die Spätzle dazu aber selbst machen 😉

      Gefällt mir

      • giftigeblonde 04/04/2014 um 18:34 #

        hihi, kann er das?
        Meiner würde das nicht können,..na gut ich lass ihn auch kaum in die Küche gggg

        Gefällt mir

      • BabetteFee 04/04/2014 um 18:38 #

        Das hat er von seinem schwäbischen Ex-Schwiegervater gelernt. Kann er richtig gut! Und dafür darf er dann auch in die Küche 🙂
        Sonst hilft er aber auch viel und gerne!

        Gefällt mir

      • giftigeblonde 04/04/2014 um 18:40 #

        Sehr löblich!
        Wie geht’s dir im Job Babette? Immer noch alles bestens?

        lg Sina

        Gefällt mir

      • BabetteFee 04/04/2014 um 18:42 #

        Frag nicht. Was meinst du, warum ich wieder Zeit zum bloggen habe ….

        Gefällt mir

      • giftigeblonde 04/04/2014 um 18:43 #

        ach du fjaödkfka

        magst du mir erzählen?
        giftigeblondewordpress@ yahoo.de
        ohne das Leerzeichen vor yahoo.
        Nur wenn du magst natürlich.
        Tut mir leid.

        Gefällt mir

      • BabetteFee 04/04/2014 um 18:44 #

        🙂

        Gefällt mir

      • giftigeblonde 04/04/2014 um 19:21 #

        🙂

        Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Meine Woche in Text und Bild II | tausendundeineblume - 15/04/2014

    […] Zutaten für ein neues Gericht wurden vom Herumliegen nicht besser. Ich wollte unbedingt Babettes Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: