Lotti backt: Brezel-Muttertagsherz (Muttertagsgeschenke Teil 3)

10 Mai

Sieht sooo lecker aus und wird sicher bald nachgebacken!

Lotti kocht

Muttertagsherz

Wie könnte der Muttertag besser starten, als mit einem Frühstück, das die Kinder für die Mama vorbereiten. Und noch besonderer wird das Muttertagsfrühstück, wenn dafür extra Muttertagsherzen selbst gebacken werden. Heute hierfür eine ganz besondere Idee zum Muttertagsfrühstück: Statt normaler Brezeln backe ich nämlich Brezel-Herzen für meine liebe Mama.

Laugengebäck zu backen ist eigentlich gar nicht so schwer! Ich benutze  für die Lauge „normale“ Natronlauge, die man in der Drogerie besorgen kann und nicht Ätzlauge aus der Apotheke. Trotzdem muss man beim Ablaugen  aufpassen und am besten mit Handschuhe arbeiten, damit auch wirklich nichts passiert.

Wer die Brezelherzen für das Muttertagsfrühstück backen will, muss ein bisschen früher aufstehen, denn der Hefeteig braucht Zeit zum Aufgehen. Trotzdem lohnt sich die Mühe, denn so wird das Frühstück was ganz besonderes!

Brezel Muttertagsherz

Für zwei Bleche Muttertagsherzen braucht ihr:

1 Würfel Hefe

1 TL Zucker

300 ml lauwarme Milch

500 g Mehl

1 TL Salz

Ursprünglichen Post anzeigen 217 weitere Wörter

Advertisements

2 Antworten to “Lotti backt: Brezel-Muttertagsherz (Muttertagsgeschenke Teil 3)”

  1. lottikocht 10/05/2014 um 13:46 #

    Da freut sich nicht nur Mama drüber 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: