Einfacher, kleiner Käsekuchen

5 Jun

Käsekuchen einfach - fertig auf dem Teller2

Direkt nach dem Einzug in meine erste eigene Wohnung habe ich mir ein Back-Set für Single-Haushalte gekauft, denn an’s wöchentliche Samstags-Backen war ich ja gewöhnt, wie ihr vielleicht wisst 😉
Die Backförmchen habe ich mittlerweile ja fast alle ausgetauscht, aber einige der alten Rezepte backe ich immer wieder gerne.
Diesen Käsekuchen zum Beispiel. Er hat einen Mürbteig-Boden und einen ganz einfachen Quark-Belag. Ab und zu mische ich auch ein paar frische Nektarinen, Äpfel oder anderes Obst in Stücke geschnitten darunter. Aber heute war mir nach Käsekuchen pur mit frischen Erdbeeren dazu.

Hier das Rezept für eine kleine Springform im Durchmesser von 18cm (oder 20cm, so groß ist meine Form):

Teig: 50g Mehl, 50g Butter, 1 EL Zucker, 1 Eigelb
Belag: 275g Magerquark, 50g Zucker, 25g Vanillezucker, 1 Eiweiß, 1 Ei, 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver (20g)

Das Mehl, die Butter in Flöckchen, Zucker und Eigelb rasch zu einem Mürbeteig verkneten, in die gefettete Form ausrollen (einen kleinen Rand formen) und im Kühlschrank für ca. 30 Minuten kalt stellen. Anschließend mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Backofen bei 175 Grad ca. 15 Minuten vorbacken.

Inzwischen den Zucker und Vanillezucker mit dem Eiweiß und dem Ei schaumig rühren. Quark und Puddingpulver unterheben, auf den Mürbeteig geben und bei gleicher Temperatur 60 Minuten backen. (evtl. nach 40 Minuten mit Alufolie oder Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Und am besten gut auskühlen lassen, bevor man ihn isst 😉

Guten Appetit!

Advertisements

11 Antworten to “Einfacher, kleiner Käsekuchen”

  1. giftigeblonde 05/06/2014 um 15:00 #

    hm,…..haben will 😉

    Gefällt mir

  2. BabetteFee 05/06/2014 um 16:31 #

    Dann komm mal schnell 😉

    Gefällt mir

  3. lemanshots 05/06/2014 um 17:07 #

    Die einfachen Rezepte sind oft die besten, wie man sieht! 😊

    Gefällt mir

  4. Isabelle 05/06/2014 um 19:23 #

    das ist aber unfair…da bleibt nix mehr übrig für die netten Nachbarn 😦

    Gefällt mir

  5. anja zimtschnegge 06/06/2014 um 12:27 #

    danke für diese „kleine“ rezept.schön,wenn mal was schnell gebacken ist.musstest du zum vorbacken keine erbsen oder sowas verwenden- zum sogenannten blindbacken?lg anja

    Gefällt mir

  6. Rezeptefinden 11/06/2014 um 10:03 #

    Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    Gefällt mir

  7. AnDi 02/07/2014 um 17:12 #

    Sieht mal wieder sehr lecker aus! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: