Archiv | 21:47
Bild

Wolkenbilder am Morgen, Wolkenbilder am Mittag

6 Jul


Einfach mal wieder ein paar Wolkenbilder vom heutigen Tag.

Balkon-Freuden am Sonntagmorgen

6 Jul

Jeden Morgen im Frühjahr und Sommer ist das Erste, alle Fenster auf und raus auf den Balkon zum gießen und gucken, ob und wie alles wächst, grünt, blüht, gedeiht und Früchte trägt.
Das sind so wunderbare Momente dabei, wenn ich eine neue Blüte, einen neuen Fruchtansatz sehe, wenn ich den Duft der Kräuter einatme, ein paar essbare bunte Blüten und ein paar Minz- und andere Kräuterblätter für’s Frühstück pflücke, ein paar Beeren und hoffentlich bald auch ein paar Tomaten. Ich genieße das so!
Hier nun einfach mal ein paar Fotos.
Und wenn mir jemand sagen kann, was da meine Petersilie mittlerweile fast erdrückt, ob Unkraut oder welches Kraut das sonst so ist, das wäre toll! Mein Mann war heute morgen ganz entsetzt und wollte es schon rausreißen 😉

Erdbeer-Marmelade

6 Jul

Erdbeermarmelade

Gestern haben wir auf einem Erdbeerfeld im Regen die letzten Erdbeeren gepflückt. Tropfnass daheim angekommen, wurden sie dann gleich verarbeitet. Endlich wieder eigene Marmelade 🙂

Babette’s Brathuhn mit Zucchini-Nudel-Füllung

6 Jul

Babette's Brathuhn gefüllt mit Zucchini und Nudeln - fertig auf der Platte

Sonntags-Essen heute ist mal wieder eines meiner ältesten Lieblings-Rezepte. Und das muss natürlich auch in meinen Blog! (Ich sollte vielleicht mal eine Rubrik „Lieblings-Rezepte“ anlegen, denke ich grade mal so …)
Gefüllte Brathühner gibt es bei mir ja des Öfteren. Das mag ich einfach, weil man Fleisch und Beilagen alles in einem hat. Alles gart zusammen im Backofen und wird zusammen gar. Und man hat vor allem nicht so viel Kochgeschirr 😉

Hier das Rezept für 4 Personen:

50g Nudeln (Spirelli oder Bandnudeln. Ich hatte heute ein paar Casarecci übrig.), Salz, Pfeffer, 1 Brathuhn, ca. 1,3 kg, 1/2 Brötchen vom Vortag, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2EL Olivenöl, 1 kleine Zucchini (ca. 150g), 75g gekochter Schinken, 75g geriebener Parmesan, 1 Ei, 1 Bund glatte Petersilie fein gehackt, 1EL Butterschmalz, Saft und Schale von 1 Zitrone, 1kg Fleischtomaten

Die Nudeln kochen. Das halbe Brötchen in Wasser einweichen. Das Hühnchen salzen und pfeffern. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln und in Öl andünsten. Die Zuchini in schmale Stifte schneiden und mit in die Pfanne geben. Kurz mitdünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Schinken in schmale Streifen schneiden, das Brötchen ausdrücken und mit dem Käse, den Nudeln, Zucchinistreifen und Ei mischen. Die Hälfte der Petersilie dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut mischen. Dann das Huhn damit füllen, mit ein paar Zahnstocher verschließen und im Bräter im zerlassenen Butterschmalz mit der Brust nach oben in den Backofen geben. Alle ca. 15 Minuten mit Zitronensaft beträufeln und insgesamt ca. 70-80 Minuten braten. Nach ca. der Hälfte der Zeit die gewürfelten Tomaten dazu geben. Wer will, kann die Tomaten vorher häuten und entkernen. Vor dem Servieren die Zitronenschale mit der restlichen Petersilie mischen und über das fertige Huhn geben.

Meist ist etwas Füllung übrig. Die gebe ich in kleine Muffins-Förmchen und lasse sie die letzten ca. 30 Minuten mit im Ofen garen.

Guten Appetit!