Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo

10 Jul

Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo fertig auf dem Teller

Ewig gab’s so gut wie keine Pasta-Gerichte bei Babette’s, und jetzt gleich eines nach dem anderen …
Keine Ahnung warum, aber momentan liebe ich es, Pasta mit Gemüse zuzubereiten. Und zu essen natürlich!
Im Supermarkt gab’s richtig schöne, frische Fenchelknollen. Chorizzo habe ich ja immer im Vorrat und Pasta auch.
Und einen hungrigen Mann.

Hier das Rezept für 4 Portionen:

ca. 300g Fenchel (eine schöne Knolle), 250g Chorizzo, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200g Spaghetti, Salz, 1EL Olivenöl
1 Dose stückige Tomaten, 2-3 EL gemischte, gehackte Kräuter der Saison oder TK, schwarzen Pfeffer

Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. Den Fenchel vierteln und in feine Streifen schneiden. Fenchelgrün hacken und beiseite legen. Die Chorizzo in Scheiben schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Chorizzo und Fenchel darin anbraten, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo

Zwiebel und Knoblauch im Bratfett andünsten. die Dosentomaten und Kräuter dazu zugeben und einmal aufkochen. Mit Pfeffer und etwas Salz würzen. Nudeln abgießen und mit Chorizzo, Fenchel und Tomatensoße mischen. Das gehackte Fenchelgrün drüberstreuen und servieren.

Mein Mann ist satt geworden und war glücklich, dass heute endlich mal wieder etwas ‚Fleisch‘ in der Pasta-Soße war 😉

Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!

Advertisements

3 Antworten to “Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo”

  1. Marion 13/07/2014 um 17:20 #

    Musste erst mal schauen, was Chorizzo ist, ich dachte an ein Gemüse. Und lese, sie ist der ungarischen Kolbász ähnlich (das sagt mir was, mein erster Mann war bzw. ist Ungar), nur das Chorizo scheinbar bis zu doppelt soviel Paprika enthält. Nun gut, auch wieder was gelernt.

    Gefällt mir

    • BabetteFee 14/07/2014 um 14:00 #

      Ja, das ist eine Wurst, die sehr lecker nach Paprika schmeckt! Und ich schreibe es immer mit doppeltem z …, wahrscheinlich, weil mir eine argentinische Freundin die richtige Aussprache beigebracht hat, und mir das immer nach ‚zz‘ klingt. Richtig geschrieben wird’s aber wirklich Chorizo 😉
      Viele Grüße – Babette

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kochpause muss auch mal sein | Babette's - 11/07/2014

    […] angemacht mit vielen frischen Balkon-Kräutern (Brunnenkresse, Pimpinelle, Estragon und Kerbel)zum Fenchel-Chorizzo-Spaghetti-Rest von gestern. Das war lecker, ging schnell und ich konnte mich meiner wichtigsten heutigen Aufgabe […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: