Gebackene Aprikosenklöße – Kochen mit meiner Zwillingsbloggerin

18 Jul

gebackene Aprikosenknödel-auf dem Teller3

Als die  liebe Sina von giftigeblonde für unser nächstes Gemeinschaftsprojekt das Thema ‚Marillen‘ vorgeschlagen hatte, wusste ich ja direkt, was ich mache. Sobald ich schön duftende, leckere französische Aprikosen mit rosa Bäckchen bei im Supermarkt oder auf dem Markt finde,  gibt es kein Halten mehr. Dann wünscht sich mein Mann sofort Aprikosenklöße.

Dieses Rezept ist so einfach und schnell gemacht. Und ich hab immer zu wenig, denn meistens findet sich noch jemand, der probieren und mit essen möchte. -diesmal meine liebe Nachbarin 😉

Sina wollte mir ja vorher nicht verraten, was sie zaubert. Aber vor kurzem hatte sie ja auch schon Marillenknödel vorgestellt. Also könnt ihr gerne beide Rezepte testen

Zu Ihrem jetzigen Beitrag geht’s hier lang: Gemeinschaftsprojekt Marille

Und hier ist mein Rezept für 4-5 Portionen:

500g Magerquark, 1 unbehandelte Zitrone, 1EL Vanillezucker, 1 Prise Salz, 150g Mehl, 50g Semmelbrösel, 1 Ei, 10 reife Aprikosen, 10 Stück Würfelzucker, 100g Butter, 75g Zucker, 1-2TL Zimt

gebackene Aprikosenknödel-Zutaten

Den Quark im Sieb etwas 10 Minuten abtropfen lassen. Die Zitronenschale abreiben. Dann Quark, Zitronenschale, Vanillezucker, Salz, Mehl, Semmelbrösel und ei zu einem glatten Teig rühren, der sich mit den Händen formen lässt, ohne zu kleben (ich tauche die Hände beim Formen immer vorab in kaltes Wasser). Die Aprikosen auf einer Seite längs aufschneiden und vorsichtig die Steine entfernen und je 1 Stück Würfelzucker in die Mitte setzen.

gebackene Aprikosenknödel-vorbereitete Aprikosen

Für jeden Kloß ein Stück Teig auf dem Handballen flach drücken, eine Aprikose mit Würfelzucker gefüllt drauf legen und mit Teig umhüllen. Die Butter in einem Bräter erhitzen, die Klöße nebeneinander in die Butter legen, mit Alufolie verschließen (oder mit Deckel, wenn es einen zur Form gibt).

gebackene Aprikosenknödel-im Bräter vorbereitet

Auf der mittleren Schiene des kalten Backofens bei 160 Grad Umlauft (180Grad Ober/Unterhitze) 20 Minuten backen. Dann die Folie oder den Deckel entfernen und die Klöße weitere 30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Zucker und Zimt mischen und sofort über die heißen Klöße streuen. Sofort servieren und aufessen 😉

Guten Appetit!

Advertisements

13 Antworten to “Gebackene Aprikosenklöße – Kochen mit meiner Zwillingsbloggerin”

  1. Marion 20/07/2014 um 16:58 #

    Da ich Zwetschenknödel liebe, wäre das mal eine andere Variante. Scheint mir jedenfalls leichter gemacht als jeden Knödel einzeln. Und sieht äußerst lecker aus :).

    Gefällt mir

    • BabetteFee 30/07/2014 um 16:36 #

      Ja, liebe Marion, die sind wirklich einfach zu machen und schmecken wirklich sehr gut! Ich packe, sobald Zwetschgen-Saison ist, auch Zwetschgen rein 😉
      Liebe Grüße – Babette

      Gefällt mir

  2. anja zimtschnegge 19/07/2014 um 22:05 #

    meeensch babette ! wie lecker diese knödelchen aussehen , wo ich die sooo gerne esse… aber gebackene sind neu-das werde ich sicher auch mal probieren ! danke dafür. viele grüss von anja

    Gefällt mir

    • BabetteFee 30/07/2014 um 16:35 #

      Das freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt! Ist eines der Lieblings-Essen meines Mannes. Also, unbedingt nachmachen und berichten!
      Viele Grüße – Babette

      Gefällt mir

  3. crystalix431 19/07/2014 um 7:57 #

    Da bekommt man direkt Hunger..
    lg

    Gefällt mir

    • BabetteFee 30/07/2014 um 16:34 #

      Dankeschön 🙂
      Die sind so leicht nachzumachen. Also los. Noch ist Aprikosen-Saison 🙂
      Liebe Grüße – Babette

      Gefällt mir

  4. regenbogenlichter 18/07/2014 um 16:06 #

    Hmmm, das hört sich lecker an… und ich muss noch nicht mal einkaufen gehen… alles da, für uns reicht aber die Hälfte… 😉
    LG
    Ute

    Gefällt mir

    • BabetteFee 18/07/2014 um 16:09 #

      Für zwei müsste die Hälfte wirklich reichen 🙂
      Viel Freude beim Nachkochen und probieren 🙂
      Liebe Grüsee – Babette

      Gefällt mir

  5. giftigeblonde 18/07/2014 um 15:17 #

    ohhhh. die muss ich probieren! Das klingt ja äußerst schmackhaft!

    Lg und ein wunderschönes Wochenende, liebe Babette!

    Gefällt mir

    • BabetteFee 18/07/2014 um 15:19 #

      Danke, liebe Sina! Dein Tee ist aber auch absolut genial! Den probier ich auch!!!
      Wünsch dir auch ein traumhaft schönes WE!
      Viele liebe Grüsse
      Babette

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: