Babette’s Kürbis-Lasagne

22 Okt

Ich freue mich immer sehr auf die Kürbis-Saison. Letztes Wochenende hatte ich liebe Freunde zu Besuch. Sie hatten sich an diese vegetarische Lasagne erinnert und sich gewünscht, dass wir es nochmal zusammen kochen. Herausgekommen ist ein komplett vegetarisches Kürbis-Menü, ein langer Koch-Marathon in der Küche und ein wunderschöner, gemütlicher Abend, den ich so schnell nicht vergessen werden! Heute stelle ich euch erst mal die Kürbis-Lasagne vor. Sie braucht schon etwas Zeit in der Vorbereitung, es lohnt sich aber wirklich. Sogar am nächsten Tag haben die Reste noch ein paar zufriedene Abnehmer in der Nachbarschaft gefunden 😉

Das Rezept ist für gute 6 Portionen:

600g Hokkaio-Küribs, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Fenchelknolle, 1 großer Bund Petersilie, 2 Dosen stückige Tomaten, 1-2 frische Chilischoten (je nach Schärfe-Wunsch), 1 Döschen gemahlener Safran, Salz, Pfeffer, je 1 Prise Zimt- und Nelkenpulver, 400g Ricotta, 2 Eier, 150g geriebener Pecorino, 200g Lasagneblätter, 2 EL Pinienkerne, 3 EL Olivenöl

Den Kürbis in ganz dünne, breite Scheiben schneiden. So ca 3mm sind gut. Den Knoblauch fein hacken, den Fenchel sehr klein würfeln, die Petersilie fein hacken. Die Chilischote fein hacken. Dann die Tomaten in ein größeres Gefäß geben, den Chili, Knoblauch, Petersilie dazu geben und mit Safran und den Gewürzen abschmecken, dann noch den Fenchel dazu geben. Den Ricotta mit den Eiern und der Hälfte des Pecorinos vermischen und wenig salzen und pfeffern.

Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform schichtweise abwechselnd füllen mit Nudelblättern, darauf die Ricottacreme, Kürbisscheiben, Tomatensauce. Die letzte Schicht Nudeln nochmal gut mit Sauce bedecken. Dann den restlichen Käse darüber streuen und mit Olivenöl beträufeln.

Im Backofen ca. 40 Minuten backen, bis sie schön gebräunt ist. Nach 20 Minuten die Pinienkerne aufstreuen. Die fertige Lasagne im ausgeschalteten Backofen noch ca. 10-15 Minuten ruhen lassen.
Dann erst servieren.

Guten Appetit!

Advertisements

7 Antworten to “Babette’s Kürbis-Lasagne”

  1. AnDi 22/10/2014 um 21:05 #

    Hallo Babette!

    Schön, wieder von Dir zu lesen! Wir haben Dich schon vermisst!!!!

    Kürbislasagne, und was für ein leckeres Exemplar! Toll!

    Wir freuen uns auch, dass die Kürbissaison wieder begonnen hat und sind schon jetzt auf den Rest Deines Menüs gespannt!

    LG und einen schönen Abend
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    • BabetteFee 22/10/2014 um 21:16 #

      Huhu ihr Zwei, wie lieb von euch ❤
      Ja, ich weiß, ich hab much ein bisschen rar gemacht hier. Aber gekocht hab ich immer und auch einiges für meinen Blog gesammelt.

      Ich wünsch euch einen schönen Abend und schicke viele Grüsse – Babette

      Gefällt 1 Person

  2. giftigeblonde 22/10/2014 um 19:42 #

    köstlich!!

    Gefällt 1 Person

    • BabetteFee 22/10/2014 um 19:46 #

      Dankeschön, liebe Sina! Freut mich, dass es dir gefällt 🙂
      Liebe Grüsse – Babette

      Gefällt mir

      • giftigeblonde 23/10/2014 um 20:12 #

        Wann hätte mir etwas nicht gefallen bei dir? ich könnte mich nicht erinnern!
        lg. Sina

        Gefällt mir

  3. lilalakritzschnecke 22/10/2014 um 16:26 #

    Das würde ich auch mal probieren…..wenn nur alle Kürbis essen würden. Haben Nüsse für dich gesammelt, müssen noch trocknen.2

    Gefällt 1 Person

    • BabetteFee 22/10/2014 um 16:29 #

      Also, ich sag dir, das schmeckt auch, wenn man keinen Kürbis mag! Ansonsten kommst du halt mal alleine! Mit den Nüssen! Freu!!!
      Luebe Grüsse – Babette

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: