Archive | Desserts und anderes Süßes RSS feed for this section

Wassermelonen-Eis mit Heidelbeeren – Kochen mit Hannah

7 Aug

Wassermelonen-Eis mit Blaubeeren und Aprikosen

Natürlich liebt Hannah Eis. Sehr gerne mag sie Wassereis aus Früchten. Während ihres Ferienbesuches haben wir ein paar mal mit Wassermelone experimentiert. Ihr hat jedes Eis geschmeckt. Ich mochte das Meloneneis mit ganzen (hartgefrorenen, igitttt) Heidelbeeren gar nicht. Da Hannah ja ganz begeistert für die Brombeermarmelade unsere flotte Lotte benutzt hatte, haben wir für ein wirklich leckeres Meloneneis Wassermelone mit ein paar Aprikosen und Heidelbeeren mit der flotten Lotte püriert.

Hier das Rezept:

200g Wassermelone, 50g Aprikosen und 50g Heidelbeeren, 2EL Limettensaft, 50g Zucker

Das Melonenfruchtfleisch zusammen mit den Aprikosen und Heidelbeeren pürieren, dann mit dem Limettensaft und Zucker erhitzen, kurz aufkochen und ca. 3 Minuten offen köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen, in Förmchen verteilen und mindestens 4 Stunden im Eisfach gefrieren lassen.
Wer will, kann auch nur 300g Wassermelone nehmen und eine Handvoll Heidelbeeren zuerst in den Förmchen verteilen, das Wassermelonenpüree wie oben beschrieben ohne Aprikosen und Heidelbeeren herstellen, über die Heidelbeeren in die Förmchen füllen und ebenso einfrieren.

Guten Appetit!

Semifreddo-Törtchen mit Blaubeeren und mit Pfirsich-Maracuja

2 Aug

Semifreddo-Törtchen mit Blaubeeren auf dem Teller2

Also, die Projekte mit meiner Zwillingsbloggerin Sina vom Blog giftigeblonde machen mir wirklich viel Spaß! Aber sie sind auch von Mal zu Mal mehr eine Herausforderung für mich 😉
Nachdem sie mir gestand, noch nie ein gefülltes Huhn gemacht zu haben, obwohl sich das ihr Mann schon so oft gewünscht hat, haben wir einen Deal ausgemacht: Sie packt endlich mal das Projekt ‚gefülltes Brathuhn‘ an, angelehnt an mein Rezept Babette’s Brathuhn mit Zucchini-Nudel-Füllung, und ich wage mich -auch zum ersten Mal- an Sina’s Semifreddo-Törtchen. Die hatten mich so angelacht auf ihrem Blog!

Beim Einkauf der Zutaten gab’s im Supermarkt hier ganz frische Maracuja im Angebot, und Pfirsiche. Also habe ich jetzt zwei Varianten ausprobiert: eine mit Blaubeeren und eine gestrudelt mit Pfirsich-Maracuja. Den Pfirsich habe ich ganz kurz in Wasser gedünstet, die Haut abgezogen und in kleine Stückchen geschnitten mit der ausgelöffelten Maracuja gemischt.
In meinen kleinen Muffins-Förmchen aus Silikon habe ich zuerst die Semifreddo-Crème und als Abschluss oben auf den Bisquit gesetzt.
Bei den größeren Glas-Förmchen wurde der Bisquit wie bei Sina auf den Glas-Boden gelegt und darauf die Crème gefüllt, teilweise dann als Abschluss obenauf auch nochmal Bisquit.

Den Bisquit habe ich nach meinem Rezept gebacken. Er gelingt mir einfach am besten.

Und was soll ich sagen: Die Törtchen schmecken wirklich köstlich und sind den Aufwand und das Platz dafür schaffen im Gefrierschrank wirklich wert!


Vielen Dank für die tolle Anregung!
Ich freue mich schon sehr auf unser nächstes Projekt 🙂

Euch allen wünsche ich ein wunderschönes Wochenende!
Liebe Grüße – Eure Babette

Gebackene Aprikosenklöße – Kochen mit meiner Zwillingsbloggerin

18 Jul

gebackene Aprikosenknödel-auf dem Teller3

Als die  liebe Sina von giftigeblonde für unser nächstes Gemeinschaftsprojekt das Thema ‚Marillen‘ vorgeschlagen hatte, wusste ich ja direkt, was ich mache. Sobald ich schön duftende, leckere französische Aprikosen mit rosa Bäckchen bei im Supermarkt oder auf dem Markt finde,  gibt es kein Halten mehr. Dann wünscht sich mein Mann sofort Aprikosenklöße.

Dieses Rezept ist so einfach und schnell gemacht. Und ich hab immer zu wenig, denn meistens findet sich noch jemand, der probieren und mit essen möchte. -diesmal meine liebe Nachbarin 😉

Sina wollte mir ja vorher nicht verraten, was sie zaubert. Aber vor kurzem hatte sie ja auch schon Marillenknödel vorgestellt. Also könnt ihr gerne beide Rezepte testen

Zu Ihrem jetzigen Beitrag geht’s hier lang: Gemeinschaftsprojekt Marille

Und hier ist mein Rezept für 4-5 Portionen:

500g Magerquark, 1 unbehandelte Zitrone, 1EL Vanillezucker, 1 Prise Salz, 150g Mehl, 50g Semmelbrösel, 1 Ei, 10 reife Aprikosen, 10 Stück Würfelzucker, 100g Butter, 75g Zucker, 1-2TL Zimt

gebackene Aprikosenknödel-Zutaten

Den Quark im Sieb etwas 10 Minuten abtropfen lassen. Die Zitronenschale abreiben. Dann Quark, Zitronenschale, Vanillezucker, Salz, Mehl, Semmelbrösel und ei zu einem glatten Teig rühren, der sich mit den Händen formen lässt, ohne zu kleben (ich tauche die Hände beim Formen immer vorab in kaltes Wasser). Die Aprikosen auf einer Seite längs aufschneiden und vorsichtig die Steine entfernen und je 1 Stück Würfelzucker in die Mitte setzen.

gebackene Aprikosenknödel-vorbereitete Aprikosen

Für jeden Kloß ein Stück Teig auf dem Handballen flach drücken, eine Aprikose mit Würfelzucker gefüllt drauf legen und mit Teig umhüllen. Die Butter in einem Bräter erhitzen, die Klöße nebeneinander in die Butter legen, mit Alufolie verschließen (oder mit Deckel, wenn es einen zur Form gibt).

gebackene Aprikosenknödel-im Bräter vorbereitet

Auf der mittleren Schiene des kalten Backofens bei 160 Grad Umlauft (180Grad Ober/Unterhitze) 20 Minuten backen. Dann die Folie oder den Deckel entfernen und die Klöße weitere 30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Zucker und Zimt mischen und sofort über die heißen Klöße streuen. Sofort servieren und aufessen 😉

Guten Appetit!

Sonne in’s Haus holen mit Aprikose-Mohn-Marmelade

13 Jul

Aprikosen-Mohn-Marmelade auf Mohnbrötchen2

Was für ein düsterer, verregneter Sonntag das heute mal wieder ist! Ich suche mir an solchen Tagen immer was sonnengelbes Leckeres, das mir den Tag versüßt.
Momentan bekomme ich im Supermarkt so fein duftende, französische Aprikosen. Dieser Geschmack muss einfach für dunkle Tage konserviert werden.

Zur puren Aprikosenmarmelade, die bereits seit einer Woche in Gläsern im Vorratsraum steht, kommt heute eine mit Mohn. Ich hab diesmal ein bisschen viel Mohn erwischt …, aber ich mag’s so.

Hier das Rezept für 3-4 kleine Gläschen:

950g kleingeschnittene Aprikosen, 25g Mohn (ich hab 50g genommen) und 500g Gelierzucker 2:1

Alle Zutaten in einem großen Topf mischen, unter ständigem Rühren aufkochen und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann eine Gelierprobe machen und wenn OK, direkt in die Gläser füllen, für ca. die Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann umdrehen, beschriften und genießen oder verschenken 🙂


Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!

Erdbeer-Marmelade

6 Jul

Erdbeermarmelade

Gestern haben wir auf einem Erdbeerfeld im Regen die letzten Erdbeeren gepflückt. Tropfnass daheim angekommen, wurden sie dann gleich verarbeitet. Endlich wieder eigene Marmelade 🙂

Babette’s Beeren-Trifle

5 Jul

Babette's Beeren-Trifle - fertig in der Schüssel

Eines meiner ältesten Lieblings-Rezepte verrate ich euch heute. Es ist ein fruchtig leichtes Dessert, das sich sehr gut vorbereiten lässt und sehr gut in die Sommerzeit passt, wo man dann frische Beeren verwenden kann. Das Beeren-Trifle steht oft bei Freunden von mir auf der Wunschliste. Diesmal durfte ich es für eine Firmungsfeier vorbereiten.

Hier das Rezept für 6 Portionen:

200g Rührkuchen (ich nehme dafür fertigen Sandkuchen.), 4 EL Orangensaft, 5 EL Sherry, 300g gemischte Beeren (TK oder frisch), 1EL Puderzucker, 1/2 l Milch, 1 Päckchen Puddingpulver, 3EL Crème fraîche, 250g Sahne, 2EL Vanillezucker, 30g Mandelsplitter oder gehackte Pistazien oder von beidem etwas

Den Kuchen in ca. 3cm große Würfel schneiden, mit Orangensaft und Sherry begießen und ca. 30 Min. durchziehen lassen. Die Früchte mit dem Puderzucker süßen. Aus der Milch, dem Zucker und Puddingpulver nach Packungsangaben einen Pudding kochen. Etwas abkühlen lassen, dann die Crème fraîche darunter rühren. Die Sahne halb fest schlagen, den Vanillezucker dazu geben und ganz steif schlagen.


Dann in eine große Schüssel schichten: Kuchenwürfel, Pudding, Beeren, etwas Mandelsplitter, Sahne, Kuchenwürfel, Pudding, Beeren uns so weiter. Am besten mit einer Schicht Sahne beenden, zur Deko ein paar Beeren und gehackte Pistazien drüber streuen. Das Trifle über Nacht oder mindestens für ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Guten Appetit!

Ein paar Fotos vom Dessert auf dem Teller werde ich sicher noch zeigen, wenn ich von der Firmungsfeier zurück bin!

Polentaschnitten mit Rhabarberkompott

10 Apr

Polentaschnitten mit Rhabarberkompott auf dem Teller

Nach so viel Polenta-Inspiration die letzten Tage mußte ich heute auch unbedingt was mit diesem leckeren Maisgries zaubern. Mein Mann hat gestern Rhabarber mitgebracht. Deshalb gab’s heute eine süße Hauptspeise.

Hier das Rezept für 4 Portionen:

Für die Polentaschnitten:
Abrieb einer Biozitrone, 3/4l Milch, 1 Prise Salz, 1 TL Zimtpulver, 150g Polenta, 30g braunen Zucker, 1 Ei

Für das Rhabarberkompott:
1Kg Rhabarber, 1/8l Apfelsaft, 75g brauner Zucker

zusätzlich:
Butterfett zum Braten

Zitrone mit Abrieb

Die Milch mit Salz, Zitronenabrieb und Zimt aufkochen, die Polenta einrühren, erneut aufkochen und zugedeckt bei schwächste Hitze ca. 10-15 Minuten garen. Etwas abkühlen lassen. Dann den braunen Zucker und das Ei unterrühren. Den Brei fingerdick auf ein kalt abgespültes Brett streichen und ca. 30 Minuten trocknen lassen.

Rhabarber und Polenta auf dem Brett

In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Apfelsaft und dem braunen Zucker aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 5-10 Minuten köcheln lassen (Je nach Dicke der Rhabarberstücke. Bitte immer mal wieder prüfen, damit das Ganze nicht zerkocht.)

Die Teller vorwärmen. Den Polentabrei in Stücke schneiden.

Polenta auf dem Brett

Fett erhitzen und die Polentastücke darin auf beiden goldbraun braten. Mit dem Kompott servieren.

Guten Appetit!