Archiv | Brunnenkresse RSS feed for this section

Kochpause muss auch mal sein

11 Jul

Regentropfen auf dem Fenster - am Morgen nach dem Gewitter

Heute morgen nach dem nächtlichen Gewitter war es wieder trocken draußen. Umso erstaunter war ich, als ich am Fenster die Tropfen kleben sah. Das hab ich so noch nicht gesehen und musste das natürlich gleich mal festhalten.

Da wir gestern nicht alle Spaghetti aufgefuttert haben und ich heute auch jede Menge anderes vorhatte, gab’s heute einen frischen Blattsalat, angemacht mit vielen frischen Balkon-Kräutern (Brunnenkresse, Pimpinelle, Estragon und Kerbel)zum Fenchel-Chorizzo-Spaghetti-Rest von gestern. Das war lecker, ging schnell und ich konnte mich meiner wichtigsten heutigen Aufgabe widmen 😉

Hier schon mal ein Foto vorab davon:

Zuckerguß-Schokoladen-Gemälde2

Mehr dazu kann ich ‚aus Gründen‘ erst morgen verraten!

Was anderes muss ich allerdings auch noch zeigen: ich habe gestern beim stöbern in einem großen Supermarkt durch Zufall das hier entdeckt:

Waffelblätter

Danach hatte ich ja schon seit langem gesucht. Also werde ich demnächst endlich für meinen Mann mal diese köstlichen Oblaten-Schokolade-Schnitten nach Sina’s Rezept von giftigeblonde machen 🙂

Einen schönen fußballfreien Abend wünsche ich!

Viele Grüße – Eure Babette

Zucchini-Brokkoli-Käse-Suppe mit Speck

3 Jun

Zucchini-Broccoli-Käse-Suppe

Also, wie soll ich das sagen … Ich bin nicht gerade der Suppen-Fan, mein Mann schon. Ich mag nicht so gerne Bechamel-Saucen, mein Mann schon. Er liebt es herzhaft, ich so na ja. Aber ich liebe Zucchini und Broccoli, mein Mann auch. Und Kompromisse sind das halbe Leben.
Deshalb gab’s heute die vom Mann heißgeliebte Zucchini-Käse-Suppe.
Und damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt, ob euch so was schmeckt, gibt’s hier das Rezept:

Rezept für 4 Personen:

100g durchwachsener Räucherspeck fein gewürfelt, 1 Zwiebel fein gewürfelt, 300g Zucchini grob geraspelt, 200g Brokkoli in kleine Röschen (alternativ zum Brokkoli 1 grüne Paprikaschote, kleingewürfelt), Salz, 2 EL Butter, 4 EL Mehl, frisch gemahlener Pfeffer, 550ml Milch, 1-2 TL Worcestersauce, 150g geriebener Cheddar oder anderen würzigen Käse

In einem Topf die Speckwürfel kross braten, herausnehmen und beiseite stellen. Dann in den Topf mit dem restlichen Speckfett die Zwiebelwürfel (und die Paprikawürfel) bei mittlerer Hitze andünsten. Die Zucchiniraspel, Broccoliröschen, ca.250ml Wasser und 1/2TL Salz dazugeben und ca. 5 -7 Min. köcheln lassen.

In einem zweiten Topf die Butter schmelzen, das Mehl, 1/2TL Salz und Pfeffer einrühren. Von der Platte nehmen, die Milch und Worcestersoße unter ständigem Rühren untermischen und darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Den Topf zurück auf den Herd stellen und die Sauce ca. 3 Min. unter ständigem Rühren köcheln lassen. Wieder von der Platte nehmen, den Käse einrühren, die Zucchini-Broccoli-Mischung untermengen und nochmal abschmecken.

Serviert wird die Suppe mit Speckwürfeln.

Guten Appetit!

Plattes Zitronen-Kräuter-Huhn mit Backofenkartoffeln und Tomatensalat

22 Mai

plattes Huhn mit Backofenkartoffeln auf dem Blech

Heute wollte ich was ganz anderes kochen, was mit viel Gemüse. Aber beim Einkaufen ist mir ein frisches, ganzes Huhn „in den Einkaufswagen geflogen“. So ein Brathuhn hatten wir nun wirklich schon lange nicht mehr. Und Zeit hatte ich zum Kochen heute. Also habe ich mal schnell umdisponiert und mich für eine Zubereitung entschieden, wie ich sie auf Mallorca kennengelernt habe. Dem Huhn wird im rohen Zustand das Rückgrat entfernt, dann wird es in Zitronensaft und Kräutern mariniert und plattgedrückt zusammen mit Kartoffeln und Zwiebeln im Backofen gegart. Das war heute unser Sonntagsessen am Donnerstag 🙂

Hier das Rezept für 2 Personen:

1 ganzes, frisches Huhn, ca. 1200g, 2 unbehandelte Zitronen, ca. 500 g Kartoffeln, Salz, Pfeffer, ca. 12EL Olivenöl, 2 Stiele Salbei,
1 gute Handvoll Thymian, 2-3 Stiele Rosmarin, 4 Zehen Knoblauch, ca. 200g Schalotten oder Zwiebeln, 250ml Geflügelbrühe

Das Rückgrat des Hühnchens mit Geflügelschere herausschneiden und die Flügel abschneiden. Dann von der Brustseite her flach drücken.
Eine Zitrone auspressen, die zweite Zitrone in schmale Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Flügel und Huhn mit der Hautseite in eine flache Schüssel legen, mit Salz u. Pfeffer würzen, mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und die Stiele von Salbei und Thymian obendrauf legen. Mit Klarsichtfolie abgedeckt zwei Std. im Kühlschrank marinieren lassen.

Plattes Huhn mit Backofenkartoffeln und Tomatensalat roh zum marinieren

Inzwischen den Knoblauch und die Schalotten schälen. Die Kartoffeln, Knoblauch, Schalotten, das plattgedrückte Huhn mit der Hautseite nach oben, die Zitronenscheiben, restliche Kräuter und die Flügel in einen Bräter oder die Fettpfanne des Backofens schichten. Die Marinade darüber gießen. Salzen, pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl begießen. Die Geflügelbrühe dazu gießen und im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene bei ca. 170 Grad ca. 90-100 Minuten garen. Dabei mehrmals mit dem Bratensaft begießen. Ich habe die Temperatur nach ca. 60 Minuten auf 200 Grad erhöht und auf der mittleren Schiene schön kross gebraten.

Dazu gab es einen Tomatensalat mit Zwiebelringen und ganz vielen Balkonkräutern.

Plattes Huhn mit Backofenkartoffeln und Tomatensalat

Guten Appetit!