Archiv | Koriander RSS feed for this section

Gebackene Süßkartoffel mit Thunfischsalat

19 Jun

Gebackene Süßkartoffel mit Thunfischsalat

Süßkartoffeln …, vor vielen Jahren hab ich meine damalige Schwägerin ganz oft und viel über ihr Heimatland Ecuador ausgefragt. Und sie hat gerne davon erzählt. Unter anderem war Kochen und Essen oft Thema. Ich erinnere ich mich daran, wie wir über Süßkartoffeln gesprochen haben. Bis dahin kannte ich diese Kartoffel-Art gar nicht, man bekam auch nicht so einfach welche bei uns zu kaufen. Und eine Reise nach Ecuador hat leider auch bis heute noch nicht geklappt … Dass man sie dort am Strand frittiert bekommt und sogar zum Frühstück isst, hab ich mir bis heute gemerkt 🙂
Jetzt gibt’s Süßkartoffeln ja sogar im Supermarkt um die Ecke bei uns zu kaufen und ich denke oft beim Einkauf an unsere Gespräche in Deutsch und Spanisch 🙂

Hier das Rezept für 4 Personen:
4 Süßkartoffeln à ca. 300 g, 3–4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer, 2 Dosen Thunfisch (à 185 g, ohne Öl), 2 rote Zwiebeln, 4–5 Stiele Koriander, 1 rote Chilischote, Saft von 1/2 Limette oder Zitrone, 150g Schmand oder Crème fraîche

Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze 200°C/Umluft: 175°C). Die Süßkartoffeln waschen und der Länge nach halbieren. Die Schnittstellen mit 1–2 EL Öl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Schnittstelle nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im heißen Ofen 40-45 Minuten backen, bis die Kartoffeln weich sind.

In der Zwischenzeit den Thunfisch abtropfen lassen und klein zupfen. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Korianderblätter grob hacken. Chili entkernen und fein hacken. Mit Zwiebeln, Koriander, Thunfisch, Limetten- oder Zitronensaft und 2 EL Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Thunfischsalat mit den Kartoffeln und etwas Crème fraîche oder Schmand servieren.

Guten Appetit!

Advertisements

Sesamlachs mit Kokos-Gemüse und asiatischen Nudeln – Dampfgarer, 2. Versuch

29 Mai

Sesam-Lachs mit Kokos-Gemüse und Wok-Nudeln

Am Feiertag heute ist hier so schlechtes Wetter, dass ich mich mal wieder am liebsten in meine Küche verzogen habe. Der Dampfgarer muss ja weiter getestet werden. Also gab es heute leckeren frischen Lachs auf asiatische Art.

Hier das Rezept für 4 Personen:

4 Lachsfilets à 125g, 4TL geröstetes Sesamöl, 1Tl Sesamsamen, 300g mittlere oder dicke Wok-Nudeln, 4EL heiße Gemüsebrühe, 150g Zuckerschoten und 150g Brokkoli jeweils in mundgerechte Stücke geschnitten, 1/2 rote Paprikaschote in feine Streifen, 6 Frühlingszwiebeln in dünne Streifen und 1 große Möhre jeweils in feine Streifen geschnitten, 300ml Kokosmilch, 2EL süße Chilisauce, 1TL frisch geriebene Ingwerwurzel, 1EL Korianderblätter, grob gehackt.

Das Ganze wird im Dampfgarer in ca. 30 Minuten fertig gegart und hat mit einem Glas Sauvignon blanc aus der Pfalz richtig lecker geschmeckt.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Tag
und schicke allen herzliche Grüße!

Eure Babette

Auberginen-Kartoffel-Curry

8 Mai

Auberginen-Kartoffel-Curry2

Endlich mal wieder was mit Aubergine wollte ich essen. Das gab’s schon länger nicht mehr bei Babette’s.
Da es heute doch wieder ziemlich kühl, grau und regnerisch ist, hatte ich Lust auf was Wärmendes. Ein Curry ist also genau das Richtige!

Das Rezept ist für 2 Portionen:

30g frischen Ingwer, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 rote Chilischote, 500g Kartoffeln, 1El Butter, 1Tl Tomatenmark 2Tl Curryypulver, 1 Dose Pizzatomaten,300ml Gemüsebrühe, 1 Aubergine (ca. 300 g), 2EL Olivenöl, 2Tl Sesamsaat, 1/2TL Currypulver, Salz, Pfeffer und 1/2 Bund frischen Koriander

Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und die Chilischote fein würfeln. Die Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.
Dann Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Chili in der Butter glasig dünsten, die Kartoffeln dazugeben und ca. 2 Min. mitdünsten. Tomatenmark und Currypulver unterrühren. Anschließend die Pizzatomaten und die Gemüsebrühe dazu gießen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 25 Min. kochen, bis die Kartoffeln weich sind.
Die Aubergine würfeln. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel bei starker Hitze ca. 10 Min braten, salzen und pfeffern. Mit Currypulver und der Sesamsaat bestreuen und kurz mitrösten.
Zum Schluss die Blätter vom Koriandergrün abzupfen. Kartoffel-Curry mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Mit Auberginenwürfeln und Koriander bestreut servieren. Dazu passt mit einer Prise Salz gewürztes Joghurt.

Auberginen-Kartoffel-Curry

Guten Appetit!

Selleriecrème mit Koriandersahne und gebratenen Chilikartoffeln

22 Apr

Selleriecremesuppe im Teller

Heute ist mir nach viel neutralem Weiß. Knollensellerie habe ich im Haus, Kartoffeln auch. Also hab ich ein neues Rezept ausprobiert, das schon lange darauf wartete:

Rezept für 4 Portionen:

Für die Suppe:
750g Knollensellerie, 150g Kartoffeln, 2 Schalotten, 1TL Koriander gemahlen, 1 EL Butter, 1 EL Öl, 2 Lorbeerblätter, 500ml Gemüsebrühe, 500ml Milch, Salz, Pfeffer, 75ml Sahne, 2-3 EL fein gehackte Korianderblätter

Für die Kartoffelwürfel:
200g Kartoffeln, 1 EL Butter, 1EL Öl, 1 rote Chilischote, Salz und Pfeffer

Den Sellerie und die Kartoffeln schälen und in ca. 2cm große Würfel schneiden,
Sellerie und Kartoffelwürfel für Selleriecremesuppe

die Schalotten fein würfeln.

Schalotten gewürfelt für Selleriecremesuppe

Butter und Öl im Topf erhitzen, die Schalotten darin glasig dünsten. Dann den Sellerie und die Kartoffeln dazugeben, den gemahlenen Koriander drüberstreuen, alles kurz unter Rühren mitbraten. Anschließend die Gemüsebrühe, die Milch und die Lorbeerblätter dazugeben, aufkochen und zugedeckt weichkochen bei milder Hitze (das dauert so ca. 25-20 Minuten)
In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und die fein gehackten Korianderblätter. darunter mischen.

Die Kartoffeln für die Kartoffelwürfel schälen und in 0,5cm große Würfel schneiden. Butter und Öl in der Pfanne erhitzen, darin die Kartoffelwürfel schon kross anbraten. So ca. 10 Minuten. Die fein gehackte Chilischote dazugeben und kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffelwürfel gebraten mit Chili für Selleriecremesuppe

Zum Schluss die Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen, fein pürieren und zusammen mit der Koriandersahne und den Kartoffelwürfeln dekoriert servieren.

Guten Appetit!