Archive | Kresse RSS feed for this section

Babette’s Avocado-Möhren-Salat

8 Jul

Babette's Avocado-Möhren-Salat2

Wenn ich mal Lust auf einen kleinen Salat habe, auf was Erfrischendes, was schnell zuzubereiten ist, dann gibt’s oft diesen Salat. Möhren habe ich so gut wie immer im Vorrat. Äpfel auch. Wenn dann noch eine meiner oft spontan gekauften Avocados in der Küche wartet, dann ist es mal wieder so weit. Ich nehme den Salat sehr gerne mit zur Arbeit, gerne im Sommer. Denn am Morgen zubereitet ist er in der Tupper-Schüssel bis Mittag etwas durchgezogen und schmeckt so richtig saftig.

Hier das Rezept für 2 Personen:

ca. 350g Möhren, 1 rotbackiger säuerlicher Apfel, 1 Avocado, 4EL Zitronensaft, 4EL Rapsöl Salz, Pfeffer, 1 Beet Kresse und nach Belieben etwas Chili aus der Mühle

3 EL Zitronensaft mit Öl und 1EL Wasser verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Möhren schälen und raspeln und mit dem Dressing mischen. Den Apfel mit der Schale in kleine Stücke schneiden. Die Avocado schälen und auch in kleine Stücke schneiden. Apfel- und Avocado-Stücke gleich mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit nichts braun wird. Dann die Apfel- und Avocado-Stücke und die Kresse unter den Möhrensalat heben und nochmal mit Salz, Pfeffer und etwas Chili nachwürzen.

Babette's Avocado-Möhren-Salat

Guten Appetit!

Möhrensalat mit Avocado und Apfel

23 Jun

Möhren-Avocado-Salat

Geht’s euch auch so? Ich sehe beim Einkaufen eine Avocado, nimm‘ sie mit und denke mir: Heute ist sie sicher noch nicht ganz reif, also schau morgen mal. Morgen fühlt sie sich noch nicht ganz OK an. Dann vergesse ich übermorgen, nachzuprüfen … und wenn ich sie dann öffne, ist sie braun und überreif. Ganz selten erwische ich den richtigen Zeitpunkt.
Aber da ich Avocados in jeglicher Zubereitungsart so gerne esse, kommt halt doch immer wieder eine mit in die Einkaufstasche.
Am Samstag brachte nun mein Mann ganz spontan eine „ready-to-eat“-Avocado mit. Daraus habe ich heute gleich mal einen Salat gemacht. Aus Möhren-Rohkost und einem rotbackigem Apfel.
Schnell und ecker jetzt, wenn’s draußen warm ist, zum „einfach so“ essen.

Hier das Rezept für 2 Portionen:

1 Avocado, 3-4 Möhren, 1 säuerlicher Apfel, 4EL Zitronensaft, 3EL Rapsöl, Salz, Pfeffer und 1 Beet Kresse

Die Möhren schälen und raspeln, den Apfel entkernen und in kleine Scheibchen schneiden. Die Avocado halbieren, schälen und auch in kleine Stücke schneiden. Alles direkt mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit nichts braun wird. Aus dem restlichen Zitronensaft und dem Öl zusammen mit Salz und Pfeffer ein Dressing mixen und unter den Salat mischen. Einen Teil der Kresse darunter geben, den Rest beim Servieren drüber streuen.

Guten Appetit!

Gebratener Kabeljau mit Radieschensauce

20 Jun

Kabeljau mit Radieschenremoulade - am Tisch

Freitag = Fischtag. Zumindest ab und zu gibt’s Fisch bei uns am Freitag.
Ich hatte noch Kabeljaustücke im Tiefkühlfach. Schnell gehen sollte es heute nach dem Sport auch. Aber die Radieschen und Gürkchen winzig klein würfeln, das ist dann schon eine längere, entspannende Arbeit in der Küche. Während ich so vor mich hin schnipple, kümmert sich mein Mann um den Salat. Ganz penibel kontrolliert er jedes Blatt, das heißt: wir werden gleichzeitig fertig 😉

Hier das Rezept für 2 Portionen:

Eine Hand voll Radieschen, 2 mittelgroße saure Gurken, 50g Mayonnaise, 150g Naturjoghurt 3,5%, 1/2TL abgeriebene Zitronenschale, Salz, Pfeffer, 2-3 EL Gartenkresse, 2EL Mehl, 4 Kabeljaufilets à 100g, 2EL Butterschmalz

Die Radieschen und Gürkchen fein würfeln.


Joghurt, Mayonnaise und Zitronenschale verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Radieschen, Gürkchen und Kresse unterrühren.

Die Kabeljaufilets salzen, pfeffern und im Mehl wenden. Dann in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Filets bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2-3 Minutenbraten.
dazu gab’s bei uns Salzkartoffeln und einen grünen Blattsalat.

Kabeljau mit Radieschenremoulade

Guten Appetit!

Kochen nach Rezepten meiner Lieblings-Foodblogs: Spargel mit grüner Sauce, pochierten Eiern und Brotzopf mit Bärlauch-Pesto

3 Mai

Brotzopf mit Bärlauchpesto auf dem Gitter

Eine liebe Freundin hatte sich spontan zu unserem Spargelessen gestern Abend eingeladen. Da wollte ich den weißen Spargel mal etwas anders zubereiten. Bei Tina von Lunch for one hab ich dieses wunderbare Rezept für Spargel mit grüner Sauce und pochierte Eier gefunden.

Alle Kräuter, die man für die „grüne Sauce“ braucht, wachsen zur Zeit auf meinem Balkon: Schnittlauch, Kresse, Kerbel, Sauerampfer, Pimpinelle, Petersilie und Borretsch. Joghurt ist selbst gemacht auch immer im Kühlschrank. Mayonnaise musste ich fertige aus dem Kühlschrank nehmen. Das mit dem selbst zubereiten klappt bei mir nur so ungefähr jedes dritte Mal. So viele Eier wollte ich da für den Test dann doch nicht verschwenden und lieber die pochierten Eier zubereiten.

Den weißen Spargel portionsweise mit Salzbutter und Zitronenschale in Backpapierpäckchen verpackt im Backofen garen hat wunderbar geklappt. Er bleibt bissfest und hat ein herrliches Aroma. Zusammen mit der grünen Sauce eine wirklich gelungene Kombination.

Und zur Feier des Abends habe ich endlich auch Carina’s herzhaftes Zopfbrot von Raspberrysue mit meinem selbstgemachten Bärlauchpesto gebacken. Mit dem Duft von frisch gebackenem Brot (und dem Bärlauch) kann man ja wirklich gut Freunde empfangen 🙂

Und, wie ihr sehen könnt, gibt es leider keine Fotos vom Spargel, der Sauce und den Eiern ….
Es duftete so köstlich, sah so lecker aus, wir hatten Hunger und ….zack, war alles aufgegessen und aufgetunkt 😉

Nur den Rest vom Brot könnt ihr noch bewundern 😉

Brotzopf mit Bärlauchpesto angeschnitten

Aber ich verspreche: das wird bald nochmal zubereitet und dann gibt’s Fotos!

Danke nochmal an Tina von Lunch for one und Carina von Raspberrysue!

Viel Freude beim Nachkochen und -Backen und guten Appetit!

Eure Babette