Archiv | Oregano RSS feed for this section

Brathuhn mit buntem Backofengemüse.

14 Jun

An einem so trüben, verregneten und gemütlichem Sonntag möchte ich was Buntes, schnell und einfach Zuzubereitendes essen.

Also vergesse ich für heute mal das neue, aufwendige Rezept, das ich ausprobieren wollte und mache aus allem, was ich an Gemüse im Kühlschrank finde mein Lieblingsgemüse zum Brathuhn:

Für 4 Portionen:

1 mittelgroße Zucchini

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

2 große Zwiebeln

500g Champignons

350g Kartoffeln

4 Tomaten

Knoblauch nach Belieben 2 oder mehr Zehen

Frische Zweige Rosmarin, Thymian und Oregano

3-4 EL Rapsöl oder Olivenöl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chilipulver

1 Bio-Brathuhn

Das Gemüse waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Aus dem Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chili eine Marinade rühren und die Gemüsestücke darin mischen. Anschließend auf einem Backblech verteilen.

Das Huhn waschen, gut trocknen, innen und außen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und auf das Gemüse setzen. Im Backofen bei 175 Grad Umluft ca 1 Stunde braten.

Guten Appetit wünscht

Eure Babette

Einfache Tomatensuppe für kühlere Tage

5 Jun

… so ein schnelles, einfaches Suppenrezept für kühlere Tage mag ich mittlerweile sehr. Das hat sich geändert zu früher. Da mochte ich weder Suppen noch Eintöpfe. Jetzt freut sich vor allem der Mann, dass es öfter mal eine Suppe gibt. Er mag das gerne. Sein Lieblingssatz ist dann: ‚Da kann ich ja eine Scheibe Brot dazu essen‘ (ich finde ja, er isst zu allem und sowieso viel zu viel Brot 😉 )

Hier das Rezept für 2 Portionen:

4 Frühlungszwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

500 ml passierte Tomaten

1 Handvoll Basilikum-Blätter

Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian

8 Mini-Büffelmozzarella-Kugeln (oder mehr, wie ihr möchtet)

 

Die Knoblauchzehe klein würfeln, die Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden. Beides im Olivenöl andünsten. Mit den passierten Tomaten aufgießen, noch ca 100-150ml Wasser dazu und bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian abschmecken. Die Basilikum-Blätter fein schneiden und zusammen mit den Mozzarella-Kugeln kurz in der Suppe erwärmen.

Beim Servieren kann man noch mit ein paar Basilikum Blättern garnieren und eine Scheibe Brot dazu essen (die ich natürlich weggelassen habe 😉 )

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Eure Babette

 

 

Resteküche – Kartoffelstampf mit Rucola und Tomaten

17 Sep

Kartoffelstampf mit Rucola und Tomaten

Manchmal muss ich einfach mal Vorräte aufbrauchen. Diesmal die restlichen Kartoffeln, ein paar Tomaten und Rucola vom Balkon. Eine ‚Notfallpackung‘ Krakauer Bratwurst wartet auch im Kühlschrank auf die Pfanne. Weil es schnell gehen sollte, gab’s heute Kartoffelstampf mit Bratwurst.

Rezept für 2 Portionen:

3-4 mittelgroße Kartoffeln, ca 50ml Milch, 50-70g Rucola, 2-4 Tomaten oder 1 Handvoll Kirschtomaten, 1-2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer und ein paar frische Kräuter (Oregano und Thymian)

Die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser weichkochen (ca. 10 Minuten), den Rucola grob hacken, die Tomaten grob würfeln, die Knoblauchzehen in feine Scheibchen schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Tomatenwürfel kurz darin schmoren lassen, den Knoblauch dazu geben und zum Schluss noch den Rucola unterrühren, die fein gehackten Kräuter dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die weichgekochten Kartoffeln abgießen, mit heißer Milch je nach Wunsch grob oder fein stampfen und die Tomaten-Rucola-Mischung unterrühren. Sofort servieren.
Bei uns gab’s dazu die im Kühlschrank vorrätige Bratwurst. Sicher passt auch ein Stück Putenschnitzel oder Kotelett Natur gebraten dazu, oder als vegetarische Variante gibt man einfach noch einen gewürfelten Mozzarella unter den Kartoffelstampf.

Guten Appetit!

Schwäbische Maultaschen überbacken

15 Sep

Maultaschen überbacken

So ab und zu muss es einfach auch mal was mit Maultaschen geben. Darüber freut sich dann vor allem mein Mann, der sich gerne an seine Zeit in Stuttgart erinnert 🙂
Wenn’s schnell gehen soll, gibt’s auch mal welche aus der Packung. Mit frischen, schwäbischen sind die zwar wirklich nicht zu vergleichen, aber überbacke, mit ein bisschen Gemüse und Soße drumrum sind sie wirklich lecker! Dazu noch einen Salat und alles ist gut:

Hier das Rezept für 2 – 3 Portionen:

1 Packung Maultaschen (ca. 300g), 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt, 2 Knoblauchzehen, fein gehackt, 200g TK-Erbsen oder 1 Stange Lauch in feine Streifen, 1 Dose stückige Tomaten, Thymian und Oregano und evtl. etwas Chili, Salz und Pfeffer und 100g Gouda frisch gerieben

Die Maultaschen in ca. 2-3 cm breite Streifen schneiden, in etwas Olivenöl scharf anbraten, dann die Zwiebel und den Knoblauch dazu geben und kurz andünsten lassen. Anschließend die TK-Erbsen und die Dosentomaten dazu geben und mit Thymian, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken, kurz köcheln lassen. Dann alles in eine Auflaufform füllen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Ofen bei 180 Grad überbacken, bis eine schöne Kruste entstanden ist. Ca. 10-15 Minuten.

Dazu einen frischen grünen Salat oder einen gemischten Salat oder einen Tomatensalat 😉

Guten Appetit!

Vollkorn-Tagliatelle mit vegetarischer Bolognese

26 Mai

Vollkorntagliatelle mit vegetarischer Bolognese - auf de Teller 2

So ab und zu gibt’s bei uns ja auch mal Pasta. Gerne Vollkorn-Pasta und gerne auch mal mit Sojaschnetzel. Also, zumindest mir schmeckt das richtig gut 😉

Ich hab einiges ausprobiert an Rezepten und so mein eigenes entwickelt und finde ja, dass das eine gute fleischlose Alternative zur Hackfleisch-Bolognese ist. Mein Mann brummt da nur so vor sich hin, isst aber auch immer eine große Portion …

Hier das Rezept, damit ihr euch euer eigenes Bild machen könnt, für 2 – 3 Portionen:

150g Sojaschnetzel, fein (ich nehme die von Alnatura), 200ml kochend heißes Wasser, 3EL Tomatenmark, 2EL Paprikamark, 2EL Olivenöl, 2EL geriebener Parmesan, getrockneten Thymian, Oregano und Basilikum, 1 Knoblauchzehe, 2 mittelgroße Zwiebeln feingewürfelt, 1-2 Dosen gewürfelte Tomaten oder Pizzatomaten, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und ca. 250-300g Vollkorn-Tagliatelle (oder Spaghetti, oder andere Nudeln)

Die Sojaschnetzel in eine Schüssel geben, mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver gut würzen und im kochend heißem Wasser ca. 10 Minuten einweichen.

Vollkorntagliatelle mit vegetarischer Bolognese - Sojaschnetzel

Danach evtl. restliches Soja-Wasser abschütten und die Schnetzel gut ausdrücken.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

Dann das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Schnetzel in der Pfanne anbraten, bis sie gut Farbe angenommen haben. Die Knoblauchzehe dazu pressen und die Zwiebelwürfel dazugeben und kurz mitrösten. Anschließend das Tomaten- und Paprikamark in der Pfanne kurz mit rösten und mit den Dosentomaten ablöschen. Mit Thymian, Oregano und Basilikum kräftig würzen, aufkochen lassen und ca. 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Etwas vom Nudelwasser und den Parmesan unterrühren und mit den Nudeln servieren. Dazu gab es bei uns einen gemischten Salat mit viel Balkonkräutern.

Vollkorntagliatelle mit vegetarischer Bolognese - auf de Teller

Guten Appetit!