Archiv | Salbei RSS feed for this section

Bunter Gemüsekuchen

30 Sep

Bunter Gemüsekuchen

Gemüsekuchen und Quiche könnte es bei mir noch viel öfter geben. Wenn da nicht mein Mann wäre …, der ist kein besonders großer Fan. Leider.
Aber so ab und zu isst er es natürlich auch.
Heute war noch ein bisschen Brokkoli im Kühlschrank. Möhren auch. Und Tomaten habe ich immer reichlich im Vorrat.
Der Quark-Öl-Teig für den Boden ist schnell zusammengerührt. Hier ist mein Lieblings-Rezept zum nachlesen: Quark-Öl-Teig.

Für den Belag: 250g Möhren, 300-500g Brokkoli, 250-300g Zucchini, 6-8 Kirschtomaten, 1 Zwiebel, 4 EL Öl, 1 TL Rosmarin, Zucker, 6 Salbeiblätter, 1 Knoblauchzehe, 3 Eier, 250g Schlagsahne oder Crème fraîche, 80g Emmentaler oder Ziegenkäse

Bunter Gemüsekuchen in der Form

Brokkoliröschen in Salzwasser ca 4 Minuten vorgaren und abtropfen lassen. Die Möhren und Zucchini in kurze Stifte schneiden, Zwiebeln fein würfeln und in 2 EL Öl andünsten, die Möhren dazu geben und mit Rosmarin, Salz und etwas Zucker würzen. Zugedeckt ca. 5 Minuten garen. Die Zucchini im restlichen Öl ca. 2 Minuten garen, mit Salz, Salbei und Knoblauch würzen. Die Eier mit der Sahne und ein wenig Salz verquirlen. Den Käse fein raspeln.
Die Quicheform mit dem Teig auslegen, mit der Hälfte des Käses bestreuen. Dann das Gemüse dekorativ kreisförmig einschichten, die Eiersahne darüber schütten und mit dem restlichen Käse bestreuen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze oder 175 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen, die restlichen 15 Minuten direkt auf dem Backofenboden.

Guten Appetit!

Advertisements

Resteverwertung: Gefüllte Kartoffelklösschen mit Gorgonzola und Schinken

29 Sep

Gefüllte Kartoffelklösschen aus Kartoffelbrei-Rest mit Salbeibutter in der Form

Kartoffelbrei liebe ich. Und natürlich wird bei uns immer zu viel davon zubereitet. Bis jetzt habe ich den meist am Tag darauf in der Pfanne angebraten und mit Spiegelei und Salat gegessen.
Heute gab’s mal eine andere, ganz einfache, aber wirklich verführerisch leckere Variante.

Rest von fertigem Kartoffelbrei vom Vortag. (Für 2 Portionen ca. 4-6 Esslöffel), Mehl, Salz und Pfeffer
Für die Füllung 100g Gorgonzola und 2 Scheiben gekochten Schinken, dazu Butter und frische Salbeiblätter nach Belieben

Soviel Mehl zum Kartoffelbrei geben, dass der Teig sich gut verarbeiten lässt und nicht mehr an den Händen klebt. Den Gorgonzola und gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden und mischen. Von Teig kleine Stücke abnehmen, Klösschen formen, in der Mitte etwas platt drücken, etwas von der Gorgonzola-Schinken-Mischung in die Mitte geben, verschließen und nochmal zu schönen Kugeln formen.
In kochendes Salzwasser geben, warten, bis sie an die Oberfläche kommen. Dann sind sie fertig. Dazu schmeckt geschmolzene Butter mit Salbeiblättchen und ein frischer Salat.

Gefüllte Kartoffelklösschen aus Kartoffelbrei-Rest mit Salbeibutter

Guten Appetit!

Putenrollbraten mit Möhren-Champignon-Kartoffel-Gemüse

28 Sep

Gefüllter Putenrollbraten mit Möhren-Champignon-Kartoffel-Gemüse

Rollbraten hat mich als Kind schon fasziniert. Ich habe mich immer gefragt, wie man das wohl macht. Bei uns zuhause gab’s so was nicht. Vor ein paar Jahren dann habe ich mich endlich mal daran gewagt, den Rollbraten selbst zu schneiden und zu wickeln. Mittlerweile klappt das sehr gut. Diesmal habe ich ein großes Stück Putenbrust gekauft, zu einer großen flachen Scheibe geschnitten, gefüllt und mit Küchengarn zu einem Rollbraten gebunden.

Hier ist das Rezept für 4 Personen:

1kg Putenbrust am Stück, 2-3 Handvoll gehackte Kräuter (hier vom Balkon: Petersilie, Schnitt-Knoblauch, Salbei, Thymian, Minze), Salz, Pfeffer, 75g Bacon in Scheiben, 2-3 EL Butterschmalz, 500 g Kartoffeln, 1kg Möhren, 400g Champignons, 1/2 l Gemüsebrühe, 1/4 l Rotwein, 2-3 EL Crème fâîche, und Küchengarn

Das Fleisch von der Seite der Länge nach aufschneiden, nicht ganz durchschneiden und auseinanderklappen, Wenn das Fleisch dick ist kann man auch erst einen Schnitt nach 1/3 der Höhe machen, nicht ganz durchschneiden, dann noch einen zweiten Schnitt beim letzten Drittel der Höhe, sodass man die dreifache Breite erhält. Die Kräuter fein hacken. Dann die Putenbrust mit Salz und Pfeffer einreiben, mit dem Bacon belegen und die Kräuter darauf streuen. Putenbrust aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Fleisch in einem Bräter im heißen Butterschmalz rundherum anbraten. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 175 Grad oder Umluft 160 Grad ca. 1 1/4 Stunden braten. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und Möhren schälen und in große Stücke schneiden. Champignons putzen und ebenfalls in große Stücke schneiden. Alles Gemüse mischen, nach 30 Minuten der Bratzeit mit in den Bräter geben, Brühe und Wein angießen und bis zum Ende mit garen. Zum Schluss die Crème fraîche in die Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Puten-Rollbraten mit Möhren-Champignon-Gemüse und Kartoffeln

Guten Appetit!

Kinder-Pasta-Schule bei Babette – gefüllte Nudeln in Butter-Salbei

5 Aug

Kinder-Pasta-Schule bei Babette

Mit Kindern kochen macht mir immer viel Freude! Ich mach das ab und zu mit Kindern von Freunden. Das ist dann für alle Beteiligten mal ein bisschen Abwechslung vom Alltag: Ich freue mich auf die Kinder, die Kinder auf was Neues und die Eltern auf eine kleine Auszeit. Und auf ein meist leckeres Essen anschließend 😉

Diesmal kamen außer Hannah, der Tochter meiner Freundin, die sich bei uns schon ganz lange wie Zuhause fühlt, noch Charlotte und Konstantin. Sie waren das erste mal -zum kochen- in meiner Küche und ziemlich aufgeregt. Sie hatten sich schon länger auf das Nudeln machen mit Babette gefreut. Die Drei haben sich alles nur kurz zeigen lassen und dann gleich losgelegt: Alles durften sie alleine machen: Das Mehl abwiegen, die Eier aufschlagen, den Teig kneten, durch die Nudelmaschine kurbeln, die Spaghetti zum trocknen aufhängen, die Füllung für die gefüllten Nudeln abwiegen und zusammenrühren, die gefüllten Nudeln ausschneiden, füllen und zudrücken, kochen und natürlich anschließend gemeinsam mit Mama große Portionen verputzen. Bis zum Essen waren sie über viele Stunden konzentriert und total begeistert bei der Arbeit. Es hat allen so viel Freude gemacht. Und geschmeckt hat’s auch! Ich konnte grade noch eine Portion Spaghetti mit Tomatensauce und ein paar gefüllte Nudeln mit Butter und Salbei für meinen Mann zum Abendessen retten 😉

Und zu Fotos der gefüllten Nudeln auf dem Teller bin ich gar nicht gekommen, so schnell waren sie aufgegessen! Alle Kinder fanden sie mit Butter und Salbei besonders lecker!

Hier das Rezept für4 Portionen:

Nudelteig:
300g Mehl (habe einfaches Mehl Type 405 genommen), 2 Eier, 4 Eigelbe, 1/3TL Salz

Füllung:
300g TK Spinat, aufgetaut und gut ausgedrückt, 200g Ricotta, 1/2TL Salz, Pfeffer, etwas frisch geriebene Muskatnuss, 100g frisch geriebener Parmesan, 2 Eigelbe

1 Eiweiß zum Bestreichen, 80g Butter, 2 Handvoll Salbeiblätter, frisch geriebenen Parmesan

Aus den Zutaten für den Nudelteig kneten. Es dauert, bis er glatt und elastisch ist. Das übernimmt meist mein Mann 😉
Bitte Geduld haben und nichts weiter hinzufügen! Dann in Folie wickeln und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Parmesan reiben, den Spinat grob hacken und alle Zutaten für die Füllung gut vermischen. Dann den Teig in 3 Teile teilen und bis zur letzten Stufe immer wieder durch die Nudelmaschine drehen (oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Platten ausrollen.) Normalerweise würde ich mit einer Tasse oder einem Glas Kreise ausstechen. Mid den Kindern habe ich die Teigstreifen in ca. 5-6 cm breite Streifen geschnitten. Dann etwas Füllung jeweils auf die eine Hälfte der Streifen platzieren, dabei einen Rand von mindestens 1/2cm lassen und mit Eiweiß bepinseln. Die Streifen zuklappen und den Rand mit einer Gabel rundum zudrücken. Die ausgestochenen Kreise werden genauso auf der einen Hälfte befüllt, der Rand mit Eiweiß bepinselt, dann die andere Hälfte drüber geklappt und die komplette Rundung mit der Gabel zugedrückt.

Kinder-Pasta-Schule bei Babette2

Gekocht werden die gefüllten Nudeln in leicht gesalzenem Wasser ca. 4-5 Minuten. Die Salbeiblätter in zerlassener Butter anbraten und alles über die gefüllten Nudeln verteilen. Parmesan nach Wunsch drüber streuen und soooofort aufessen 😉

Für die Spaghetti wird der Nudelteig auch erst bis zur vorletzten oder letzten Stufe der Nudelmaschine durchgedreht und anschließend nochmal durch den Spaghetti-Aufsatz. Wir haben sie dann noch einmal durchgeschnitten und auf ein Gestell zum trocknen ausgelegt. Sie werden anschließend nur ganz kurz (2-3 Minuten) gekocht.
Dazu habe ich eine Tomatensauce aus frischen Tomaten mit etwas fein gehackter Schalotte, Knoblauch, Olivenöl und Thymian gekocht. Am Tisch hat jeder zur Pastasauce ganz viel frisches Basilikum und Parmesan drüber gestreut.

Selbstgemachte Spaghetti mit einer Sauce aus frischen Tomaten mit viel Basilikum

Plattes Zitronen-Kräuter-Huhn mit Backofenkartoffeln und Tomatensalat

22 Mai

plattes Huhn mit Backofenkartoffeln auf dem Blech

Heute wollte ich was ganz anderes kochen, was mit viel Gemüse. Aber beim Einkaufen ist mir ein frisches, ganzes Huhn „in den Einkaufswagen geflogen“. So ein Brathuhn hatten wir nun wirklich schon lange nicht mehr. Und Zeit hatte ich zum Kochen heute. Also habe ich mal schnell umdisponiert und mich für eine Zubereitung entschieden, wie ich sie auf Mallorca kennengelernt habe. Dem Huhn wird im rohen Zustand das Rückgrat entfernt, dann wird es in Zitronensaft und Kräutern mariniert und plattgedrückt zusammen mit Kartoffeln und Zwiebeln im Backofen gegart. Das war heute unser Sonntagsessen am Donnerstag 🙂

Hier das Rezept für 2 Personen:

1 ganzes, frisches Huhn, ca. 1200g, 2 unbehandelte Zitronen, ca. 500 g Kartoffeln, Salz, Pfeffer, ca. 12EL Olivenöl, 2 Stiele Salbei,
1 gute Handvoll Thymian, 2-3 Stiele Rosmarin, 4 Zehen Knoblauch, ca. 200g Schalotten oder Zwiebeln, 250ml Geflügelbrühe

Das Rückgrat des Hühnchens mit Geflügelschere herausschneiden und die Flügel abschneiden. Dann von der Brustseite her flach drücken.
Eine Zitrone auspressen, die zweite Zitrone in schmale Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Flügel und Huhn mit der Hautseite in eine flache Schüssel legen, mit Salz u. Pfeffer würzen, mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und die Stiele von Salbei und Thymian obendrauf legen. Mit Klarsichtfolie abgedeckt zwei Std. im Kühlschrank marinieren lassen.

Plattes Huhn mit Backofenkartoffeln und Tomatensalat roh zum marinieren

Inzwischen den Knoblauch und die Schalotten schälen. Die Kartoffeln, Knoblauch, Schalotten, das plattgedrückte Huhn mit der Hautseite nach oben, die Zitronenscheiben, restliche Kräuter und die Flügel in einen Bräter oder die Fettpfanne des Backofens schichten. Die Marinade darüber gießen. Salzen, pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl begießen. Die Geflügelbrühe dazu gießen und im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene bei ca. 170 Grad ca. 90-100 Minuten garen. Dabei mehrmals mit dem Bratensaft begießen. Ich habe die Temperatur nach ca. 60 Minuten auf 200 Grad erhöht und auf der mittleren Schiene schön kross gebraten.

Dazu gab es einen Tomatensalat mit Zwiebelringen und ganz vielen Balkonkräutern.

Plattes Huhn mit Backofenkartoffeln und Tomatensalat

Guten Appetit!

Juwetsch – Gemüse-Resteverwertung mit Lammhackfleisch

15 Mai

Juwetsch - fertig auf dem Teller

Das war heute definitiv der falsche Tag, um dieses wirklich köstliche Gericht zu kochen.
Ich hatte Hunger, als ich von meinem Termin heute nach Hause kam. Da bin ich ziemlich nervös, hibbelig, fast aggressiv sogar, wenn’s nicht schnell genug geht.
Aber die Zutaten waren alle im Haus. Sogar Lammhackfleisch hatte ich besorgt. Also blieb mir nichts anderes übrig, als zu schnibbeln und schnibbeln und zu braten und braten, um dann noch eine Stunde zu warten, bis das Gericht fertig aus dem Backofen endlich auf dem Teller serviert werden konnte …

Wenn ich Zutaten übrig habe, lasse ich mich in letzter Zeit sehr oft von einer sehr interessanten App inspirieren. Sie heißt „Zu gut für die Tonne“ und ist vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Hier lassen sich einzelne Zutaten eingeben, die man zu Hause übrig hat. Anschließend werden Gerichte gezeigt, die sich -meist ganz einfach und schnell- daraus zaubern lassen. Natürlich gibt’s auch einen sehr guten und ausführlichen Internetauftritt: Zu gut für die Tonne.

Das Rezept für Juwetsch habe ich mir dort ausgesucht, da ich -mal wieder- eine Aubergine übrig hatte, dazu noch Paprikaschoten, und große Lust auf Reis. Zubereitet habe ich das Gericht im Römertopf, eine meiner Lieblings-Garmethoden. (Allerdings normalerweise nur, wenn ich viel Zeit und keinen großen Hunger habe, denn es dauert und dauert …)

Hier das Rezept für 4 Personen:

Juwetsch - Zutaten

1 Aubergine, 400g Lammhackfleisch, 500ml Gemüsebrühe, 2 Zehen Knoblauch, Kräuter (habe den Balkon geplündert: Rosmarin, Salbei, Thymian, Ysop, Bohnenkraut, Schnittlauch und Petersilie), 4 EL Olivenöl, 500g Paprika (lange spitze Paprika in rot und grün passen gut), 1/2TL Paprikapulver, 3 Chili, 2EL Petersilie, gehackt, 200g Langkornreis, 500g Tomaten und 250g Zwiebeln, Salz und Pfeffer.

Zwiebeln klein würfeln und Knoblauch pressen. Beides zusammen mit dem Lammhackfleisch in 2EL Olivenöl anbraten. Salzen und leicht pfeffern. Den rohen Reis in den gewässerten Römertopf geben, mit Brühe bedecken und mit dem Paprikapulver bestäuben, die Zwiebel-Hackmasse darauf verteilen. Dann in der Pfanne 1-2EL Olivenöl erhitzen, die Paprika und Auberginen, beides grob gewürfelt, anbraten, salzen und die Chilischoten und Kräuter fein gehackt darunter geben.
Das Gemüse über die Hackmasse schichten.

Juwetsch - Vorbereitung im römertopf

Obenauf kommen grob gewürfelte Tomatenstücke, mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt. Evtl. übrige Brühe noch darüber geben, mit dem gewässerten Deckel schließen und bei 180Grad im Backofen für 60-70 Minuten garen.

Guten Appetit!

Salbei-Omelett, ein kleines Sommer-Abendessen.

20 Jun

Sobald auf meinem Balkon im Sommer der Salbei sprießt, freue ich mich auf dieses Gericht. Aber erst, wenn’s warm genug ist, um Abends gemütlich auf dem Balkon zu sitzen, bereite ich es zu.

Salbeiomelett

Hier das Rezept für 3 Personen (uns reicht’s grade so zu zweit)

1 TL Pinienkerne kurz in der Pfanne rösten. 6 Eier und 6 EL Milch verquirlen, dazu 1-2 EL geriebener Parmesan, Salz und Pfeffer. 8 oder ein paar mehr Blätter frisch gepflückter Salbei waschen, gut trocken tupfen und in Olivenöl knusprig braten. ca. die Hälfte davon auf einem Küchentuch abtrocknen lassen und für die Deko zur Seite stellen. Zu den restlichen Blätter noch einen TL Butter und die Eiermilch in die Pfanne geben, bei kleiner Hitze 5 Minuten bei geschlossener Pfanne garen. Dann das Omelett wenden und nochmal ca. 5 Minuten stocken lassen.

Vor dem Servieren mit dem restlichen Salbei, 1und den gerösteten Pinienkernen belegen. Dazu passt sehr gut ein einfacher grüner Salat mit frischen Kräutern. Wer mag, isst noch eine Scheibe Bauernbrot dazu.Salbeiomelett mit Salat auf TellerGuten Appetit