Tag Archives: Basilikum

Auberginen-Lasagne

1 Aug

Auberginen-Lasagne fertig auf dem Teller

Weil ich so gerne Auberginen esse, und sie jetzt so wunderbar frisch auf dem Markt zu haben sind, gab’s heute nochmal ein Auberginengericht. (Der Mann atmete tief durch, fand’s dann aber auch ganz lecker 😉 )

Hier das Rezept für 2 Portionen (na, das reicht schon für 3, wenn’s noch einen Salat dazu gibt!)

Zutaten für die Tomatensoße:
500g Tomaten, 2 EL Olivenöl, 1 kleine Knoblauchzehe gehackt, 1 kleine Chilischote fein gehackt (ohne Kerne!),
je 1 TL getrocknetes Basilikum, Thymian und Oregano, Salz, Pfeffer

Zutaten für die Lasagne:
1 mittelgroße Aubergine, 2 Tomaten, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200g Mozzarella, 50g geriebener Käse (Parmesan oder was grade da ist, hatte heute Gouda), 1 Bund frisches Basilikum, Pfeffer, Salz, Öl für die Auflaufform und Lasagneblätter ohne Vorkochen

Auberginen-Lasagne Zutaten

Alle Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser übergießen. Anschließend kann man die Tomaten einfach häuten, 2 zur Seite legen, den Rest würfeln. Die gewürfelten Tomaten mit en restlichen Soßenzutaten im Topf köcheln lassen, bis alles schön sämig ist.

Die Aubgerine in Würfel schneiden, die Zwiebel, den Knoblauch und das Basilikum fein hacken. Alles, bis auf das Basilikum schön braun anbraten. Die restlichen 2 Tomaten und den Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Lasagneform mit Öl auspinseln, mit Lasagneblättern auslegen. Dann im Wechsel Auberginenmischung, Tomaten, Mozzarella und Lasagneblätter schichten. Nicht mit Lasagnenudeln aufhören, denn die werden sonst nicht weich. Mit der Tomatensoße übergießen und mit dem Käse bestreuen. Bei 200 Grad (oder Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene ca. 30 Min. backen.

Dazu einen Salat servieren.

Guten Appetit!

Werbeanzeigen

Pasta alla Norma

26 Jul

Pasta alla Norma auf dem Teller

Ich liebe Auberginen! Mein Mann nicht!
Bei unserem früheren Lieblings-Italiener gab’s im Sommer dieses Pasta-Gericht. Und das hat sogar meinem Mann geschmeckt! Ich musste es jetzt einfach mal nachkochen!

Hier das Rezept für 2 Portionen:

1 Aubergine (mindestens 300 g), 1-2 Knoblauchzehen, eine gute Handvoll Basilikum, 1 Chilischote, 1 Dose gehackte Tomaten, (da ich keine Dosentomaten hatte, hab ich ca. 300-500 g frische Tomaten genommen, gehäutet und zerkleinert.) 3 EL Olivenöl, 200-250 g Vollkorn-Spaghetti oder Vollkorn-Tagliatelle, Pfeffer, 1 EL Rotweinessig, 100g Ricotta oder Feta

Pasta alla Norma Zutaten

Auberginen waschen, in ca. 1 cm große Würfel schneiden und leicht salzen. Auf Küchenpapier legen und ca. 10 Min. ziehen lassen. Koblauch in sehr dünne Scheiben schneiden, die Zwiebel fein würfeln, Chili fein hacken, Basilikum in feine Streifen schneiden.

Die Auberginen abtropfen und in einer beschichteten Pfanne im Olivenöl knusprig braten. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen und in der Zwischenzeit in der Pfanne die Zwiebel, Chili und den Knoblauch ca.2 Minuten andünsten, die Tomaten aus der Dose dazurühren, dann die Auberginen dazu und ca. 25 Minuten zugedeckt schmoren. Ab und zu umrühren und evtl. etwas Wasser oder Brühe dazu, wenn’s zu dickflüssig wird.

Pasta alla Norma Sosse in der Pfanne

Gleichzeitig die Pasta kochen. Die Auberginensauce mit Salz, Pfeffer, Essig würzen, mit den Nudeln mischen.
Restliches Basilikum und Ricotta oder Feta drüber bröseln.

Guten Appetit!

Italienischer Brotsalat (Panzanella) aus dem Backofen

2 Jul

Panzanella aus dem Backofen

Da hatten wir mal wieder zu viel Brot zuhause. Diesmal Ciabatta vom Sonntagsgericht. Es war am Montag noch nicht warm genug für Panzanella, einen italienischen Brotsalat.
Also hab ich das Ganze mit Mozzarella im Backofen überbacken und mit einem grünen Salat serviert.

Hier das Rezept für 4 Personen:

Panzanella Zutaten

4 Tomaten, 1 Ciabatta oder auch anderes Brot (400-500g reichen wirklich gut für 4), 1-2 rote Zwiebeln, 1-2 Knoblauchzehen, 2-4 EL schwarze oder grüne Oliven (je nach Geschmack), 3 Stiele Basilikum, evtl. auch Rucola, 2 Mozzarella, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Das Brot in mundgerechte Stücke schneiden, den Knoblauch pressen und beides in einer Pfanne in 1-2 EL Olivenöl knusprig rösten.

Panzanella Brot röste

Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden, die Oliven entkernen und klein schneiden, die Tomaten in grobe Würfel schneiden. Alles mit dem Brot in einer großen Schüssel vorsichtig mischen. Basilikum (und/oder Rucola) grob schneiden oder zupfen und auch drunter mischen.

Panzanella fertig gemischt

Alles in eine Auflaufform füllen, den Mozzarella in feine Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Mit 3-4 EL Olivenöl beträufeln.

Panzanella mit Mozzarella in der Form

Im auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Min. überbacken, bis der Käse leicht gebräunt ist.

Panzanella fertig aus dem Backofen

Guten Appetit.

Sommerlicher Tomatenkuchen

28 Jun

Tomatenkuchen fertig auf dem Teller

Trotz dem wirklich schlechten Wetter diese Jahr im Juni gibt’s wunderbar sonnengereifte Tomaten. Davon haben mein Mann und ich viel zu viele auf einmal gekauft.
Also hab ich heute einen Tomatenkuchen gemacht. Der lockt hoffentlich die Sonne bald wieder aus dem Wolkenmeer am Himmel hervor!

Hier das Rezept für 4 Personen:

Zutaten für den Quark-Öl-Teig:
250 g Mehl, 3 gestrichene EL Backpulver, 125 g Magerquark, 50 ml Milch, 50 ml Rapsöl, Salz und ca. 50 g geriebenen Käse (Emmentaler, Gouda oder Ziegenkäse)
Das Mehl mit 1 gestrichenen TL Salz und dem Backpulver vermischen. Magerquark, Milch, Öl und Käse dazu, rasch verkneten, eine Quiche- oder Tarteform einfetten, den Teig darin auslegen und einen hohen Rand formen.

Zutaten für den Belag:
4-5 Fleischtomaten, 3 Eier, 100 g Magerquark, 250 g geriebenen Käse (Emmentaler, Gouda oder Ziegenkäse), 1 Bund frisches Basilikum, getrocknetes Basilikum und Oregano

Die Tomaten waschen, in dicke Scheiben schneiden und auf dem Teig auslegen. Etwas salzen und pfeffern.

Tomatenkuchen nur mit Tomaten belegt

Dann 3 Eier verquirlen, mit dem Quark und dem Käse verrühren, mit Salz, Pfeffer, getrocknetem Basilikum und Oregano würzen und das in feine Streifen geschnittene Basilikum (bis auf ein paar Blätter für die Deko) drunterziehen.
Diese Mischung auf die Tomaten geben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) oder bei 180 Grad (Heißluft) ohne Vorheizen, ca. 30-40 Minuten backen.

Tomatenkuchen fertig aus dem Backofen

Guten Appetit!