Tag Archives: Chorizzo

Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo

10 Jul

Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo fertig auf dem Teller

Ewig gab’s so gut wie keine Pasta-Gerichte bei Babette’s, und jetzt gleich eines nach dem anderen …
Keine Ahnung warum, aber momentan liebe ich es, Pasta mit Gemüse zuzubereiten. Und zu essen natürlich!
Im Supermarkt gab’s richtig schöne, frische Fenchelknollen. Chorizzo habe ich ja immer im Vorrat und Pasta auch.
Und einen hungrigen Mann.

Hier das Rezept für 4 Portionen:

ca. 300g Fenchel (eine schöne Knolle), 250g Chorizzo, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200g Spaghetti, Salz, 1EL Olivenöl
1 Dose stückige Tomaten, 2-3 EL gemischte, gehackte Kräuter der Saison oder TK, schwarzen Pfeffer

Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. Den Fenchel vierteln und in feine Streifen schneiden. Fenchelgrün hacken und beiseite legen. Die Chorizzo in Scheiben schneiden, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Chorizzo und Fenchel darin anbraten, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

Spaghetti mit Fenchel und Chorizzo

Zwiebel und Knoblauch im Bratfett andünsten. die Dosentomaten und Kräuter dazu zugeben und einmal aufkochen. Mit Pfeffer und etwas Salz würzen. Nudeln abgießen und mit Chorizzo, Fenchel und Tomatensoße mischen. Das gehackte Fenchelgrün drüberstreuen und servieren.

Mein Mann ist satt geworden und war glücklich, dass heute endlich mal wieder etwas ‚Fleisch‘ in der Pasta-Soße war 😉

Viel Freude beim Nachkochen und guten Appetit!

Werbeanzeigen

Zucchini-Tortilla mit Kartoffeln und Chorizzo

18 Jun

Zucchini-Tortilla mit Kartoffeln und Chorizzo 2

Zucchini, Kartoffeln und ein bisschen (diesmal zu viel …) Wurst, das ist eine Kombination, die uns beiden schmeckt! Das Gericht eignet sich besonders zur Resteverwertung, wenn man ein paar gekochte Kartoffeln und ein Stück Zucchini übrig hat. Lecker dazu schmecken sicher auch ein paar Stückchen rote und grüne Paprika.
Chorizzo habe ich während meines ersten Mallorca-Urlaubs kennengelernt. Da kamen die Nachbarn unseres gemieteten Appartements mit einem Teller selbstgemachter Chorizzo und Oliven zur Begrüßung vorbei. Das hat so wunderbar geschmeckt und war so eine nette Überraschung! Seitdem schmeckt natürlich keine so wie die erste 😉

Hier das Rezept für 2 Portionen:

ca. 175g Kartoffeln, 250g Zucchini, 1 Knoblauchzehe, 2 Zwiebeln, 150g Chorizzo in feine Scheiben geschnitten, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 4 Eier

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, danach pellen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Während die Kartoffeln kochen, die Zucchini auch 1cm groß würfeln, den Knoblauch und die Zwiebel fein würfeln. Die Chorizzo in feine Scheiben schneiden, in einer beschichteten Pfanne braten, rausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, im Chorizzo-Fett in der Pfanne die Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig dünsten, dann die Kartoffel- und Zucchiniwürfel dazu geben und ca. 5 Minuten unter rühren braten, bis alles goldbraun gebraten ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Chorizzo-Scheiben und die verquirlten Eier (mit ein bisschen Salz und Pfeffer gewürzt) in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Die Tortilla wenden (auf einen Teller stürzen und zurück in die Pfanne gleiten lassen) und weitere 4-5 Minuten stocken lassen. In Stücke geschnitten servieren. Dazu passt ein Tomatensalat (oder auch ein grüner Blattsalat).

Guten Appetit!

Zucchini-Tortilla mit Kartoffeln und Chorizzo

Bohnen-Chorizzo-Riso-Risotto

20 Jun

Riso Risotto fertig 2

Mein Mann mag nicht so gerne Reis. Und noch weniger gerne mag er Risotto. Dafür isst er sehr gerne Nudeln. Ich dagegen bin ein absoluter Risotto-Fan. Also musste ein Kompromiss her. Und der heißt Riso-Risotto.

Riso Risotto Vorbereitung

Riso gibt’s in Griechenland und der Türkei. Das sind kleine Nudeln in Form von Reis! Die sind hier in gut sortierten Supermärkten, aber auch im türkischen Laden zu bekommen.

Hier das Rezept für 2 Personen:

1 gelbe Parpikaschote fein würfeln. 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe fein hacken. 200g grüne Bohnen (wenn keine Bohnensaison ist, kann man auch gut TK-Ware verwenden) in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Alles in 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. dünsten. Dann 1 EL Tomatenmark dazu, kurz anrösten, mit 500 ml Brühe (Geflügel-  oder Gemüsebrühe) aufgießen und 150 g Riso-Nudeln einstreuen. Alles offen ca. 12-15 Min. bei ständigem Rühren bei schwacher Hitze garen. 100 g Chorizzo (spanische Paprikawurst) klein würfeln, zusammen mit 1 TL Bohnenkraut getrocknet oder frisch,  1 EL Butter, 30-50g geriebenen Parmesan zum Risotto geben und gründlich umrühren. Mit  Salz und Pfefferabschmecken.

Da ich auf dem Markt noch ein paar zarte Spinatblätter ergattert hatte, gab’s dazu einen kleinen Spinatsalat mit ein paar Gurkenscheiben, Streifen von getrockneten Tomaten und Pinienkernen.

Riso Risotto fertig

Guten Appetit!