Tag Archives: Erbsen

Minestrone mit Pesto-Tortellini

1 Okt

Minestrone mit Pesto-Tortellini

Endlich mal wieder eine Gemüsesuppe, das hat sich mein Mann gewünscht. Also habe ich mein Rezept Minestrone mit Käsetortellini etwas abgewandelt zubereitet. Ein Paket Tortellini mit Pesto gefüllt hatte ich noch im Vorrat. Und reichlich frische Tomaten, die haben die Dosentomaten im Rezept ersetzt. Ansonsten kam noch eine kleine Stange Lauch dazu. Geschmeckt hat’s wirklich lecker. Jetzt im Herbst kommen Suppen und Eintöpfe sicher wieder öfter bei Babette’s auf den Tisch 😉

Schwäbische Maultaschen überbacken

15 Sep

Maultaschen überbacken

So ab und zu muss es einfach auch mal was mit Maultaschen geben. Darüber freut sich dann vor allem mein Mann, der sich gerne an seine Zeit in Stuttgart erinnert 🙂
Wenn’s schnell gehen soll, gibt’s auch mal welche aus der Packung. Mit frischen, schwäbischen sind die zwar wirklich nicht zu vergleichen, aber überbacke, mit ein bisschen Gemüse und Soße drumrum sind sie wirklich lecker! Dazu noch einen Salat und alles ist gut:

Hier das Rezept für 2 – 3 Portionen:

1 Packung Maultaschen (ca. 300g), 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt, 2 Knoblauchzehen, fein gehackt, 200g TK-Erbsen oder 1 Stange Lauch in feine Streifen, 1 Dose stückige Tomaten, Thymian und Oregano und evtl. etwas Chili, Salz und Pfeffer und 100g Gouda frisch gerieben

Die Maultaschen in ca. 2-3 cm breite Streifen schneiden, in etwas Olivenöl scharf anbraten, dann die Zwiebel und den Knoblauch dazu geben und kurz andünsten lassen. Anschließend die TK-Erbsen und die Dosentomaten dazu geben und mit Thymian, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken, kurz köcheln lassen. Dann alles in eine Auflaufform füllen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Ofen bei 180 Grad überbacken, bis eine schöne Kruste entstanden ist. Ca. 10-15 Minuten.

Dazu einen frischen grünen Salat oder einen gemischten Salat oder einen Tomatensalat 😉

Guten Appetit!

Vollkorntagliatelle mit Räucherlachs-Zitronensauce

7 Sep

Vollkorntagliatelle mit Zitronen-Räucherlachs-Sauce

Eigentlich sollte es den Lachs zum Geburtstagsfrühstück meiner Freundin geben, aber irgendwie war zu viel Auswahl auf dem Tisch und der Räucherlachs dann übrig.

Einfach so kalt essen mochte ich ihn irgendwie nicht, also gab’s Pasta. Und die war heute ratzfatz aufgegessen 😉

Hier das Rezept für 2 Portionen:

250g Bandnudeln (bei uns Vollkorntagliatelle), 250ml Sahne, 200g TK-Erbsen, 2 Zehen Knoblauch, 20g Butter, 2 Zitronen, 150g Räucherlachs, Pfeffer, Salz

Die Tagliatelle in Salzwasser nach Packungsangabe kochen. Achtung: zum Schluss vom Kochwasser ein paar Esslöffel für die Sauce abnehmen und zur Seite stellen. Die Knoblauchzehen in feine Scheibchen schneiden, die Zitronenschale von einer Zitrone fein abreiben, von der anderen dünn abschälen, (ohne die weiße Haut, sonst wird die Sauce leicht bitter), und eine der beiden Zitronen auspressen. Den Knoblauch in der Butter andünsten, die Sahne und Zitronenschalen dazu geben und alles gut reduzieren lassen. Dann 2 EL Zitronensaft dazu geben und pfeffern. Die Schalen aus der Sauce entfernen. Dann die TK-Erbsen und ein paar Esslöffel Nudel-Kochwasser unter die Sahnesauce rühren und erwärmen. Nicht mehr kochen. Zum Schluss die geriebene Zitronenschale zur Sauce geben und mit den Nudeln und dem in Streifen geschnittenen Räucherlachs mischen. Sofort servieren.

Guten Appetit!

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragon-Sahnesauce und Putenschnitzelchen

18 Jul

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragonsahnesauce und Putenschnitzelchen

Heute ist für ein paar Wochen der einzige Tag ohne Besuch. Da gibt’s was Schnelles zu essen, damit ich mich um andere Haushalts-Sachen kümmern kann 😉
Natürlich koche ich auch, wenn Besuch da ist, nur klappt es mit dem Fotografieren meistens nie, alles ist einfach zu schnell aufgegessen ….
Mal sehen, ob ich die nächsten Tage noch was zeigen kann!
Meine liebe Freundin Gabi war mal wieder für ein paar Tage bei uns. Mit ihr geht’s zu meiner Freude jedes Mal mit dem Auto zum Einkaufen ‚vor die Tore Kölns‘ in einen Hofladen. Den kaufen wir dann immer fast leer;-)

Diesmal hab ich frischen bunten Mangold gekauft (gleich am Mittag zu einer leckeren Quiche verarbeitet und aufgegessen …., Rezept folgt, sobald ich das nochmal gekocht und fotografiert habe 😉 )
Und Erbsen in der Schote hatten sie ganz wunderbare. Ganz frisch vom Feld. Die musste ich haben, das erinnert mich an meine Kindheit. Da musste ich immer große Portionen aus Mama’s Garten auspulen. Hab ich damals schon gerne gemacht!

Na ja, heute wie gesagt, musste es schnell gehen. Aber die Portion Erbsen für uns hab ich ja schnell fertig zum kochen 🙂

Hier das Rezept für 3-4 Portionen:

1kg Erbsen in der Schote, 2 dicke Möhren, 2-3 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1EL Butter 200ml Gemüsebrühe, 100ml Sahne, 3 Zweige Estragon, Salz und Pfeffer, 2 Putenschnitzel

Die Erbsen auspulen, waschen und abtropfen lassen, die Möhren und Kartoffeln schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. In einer großen Pfanne oder Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Kartoffeln und Möhren dazu geben, kurz mit andünsten lassen, dann mit der Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen, anschließend die Erbsen dazu geben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne dazu geben, nochmal aufkochen lassen, den Estragon dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Putenschnitzel werden mit Salz und Pfeffer gewürzt in einer Pfanne angebraten.

Guten Appetit!

Minestrone mit Käse-Tortelloni

3 Apr

Minestrone mit Käse-Tortelloni

Heute hab ich Dog-Sitting gemacht, daher gab’s zu Mittag ein schnelles Gericht. (Hab’s ja nicht sooooo mit Tieren, da muß ich mich dann schon ganz drauf konzentrieren 😉 )

Hier das Rezept für 2 – 3 Portionen:

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Dose Pizzatomaten, 400ml Gemüsebrühe (ich hab heute die Hälfte der Brühe durch Steinpilzsud ersetzt, den hatte ich noch übrig), 6-8 schwarze Pfefferkörner, 2TL Oregano (gerebelt), Salz, 150g Möhre, 150g Zucchini, 100g TK-Erbsen, 400g Käse-Tortelloni, 1 Handvoll Basilikumblätter, 2 TL Olivenöl, geriebener Parmesan

In der Gemüsebrühe die Zwiebel- und Knoblauchwürfel, die Tomaten aus der Dose, Pfefferkörner, Oregano und etwas Salz aufkochen. Dann die Möhrenscheiben dazugeben und ca 5 Min. darin kochen. Anschließend kommen die Zucchiniwürfel und TK-Erbsen in die Suppe. Alles weitere 5 Minuten kochen lassen. Zum Schluß noch die Tortelloni dazu und nochmal 5 Minuten mitkochen lassen. Abschmecken mit Salz, die Basilikumblätter in Streifen geschnitten untermischen. Mit Olivenöl beträufelt und mit Parmesan bestreut servieren.

Guten Appetit!

Ach so …, der Hund war ganz zufrieden glaube ich! Und mir hat’s Spaß gemacht!

Argos im Park

Indischer Blumenkohl mit Erbsen und Kartoffeln

19 Aug

Blumenkohl-Kartoffel-Curry

Unser Besuchskind ist 11 Jahre alt, isst viel Gemüse, gerne asiatisch und am liebsten vegetarisch.
Und hilft schon seit es 3 Jahre alt ist gerne und viel beim Kochen.

Diesmal gab’s mal was indisches!

Hier das Rezept für 4 Personen:

1 kleiner Blumenkohl, ca. 250g Kartoffeln, 2-3 EL Butterschmalz (oder Ghee), 2 TL Cumin gemahlen, 2 EL gemahlenen Koriander, 1 TL Kurkuma, 1/2 – 1 TL Cayennepfeffer, ca. 250 g TK-Erbsen, 3 mittelgroße Tomaten gewürfelt, Salz, 3 EL frische Korianderblättchen, gehackt

Den Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen zerteilen, Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm gr0ße Würfel schneiden, die Gewürze mischen. Butterschmalz oder Ghee im Wok oder großem Topf erhitzen, die gemahlenen Gewürze zugeben und umrühren. Blumenkohl, Kartoffeln zugeben und ca. 5 Minuten schmoren. Gewürfelte Tomaten dazugeben und weiterschmoren, bis die Sauce andickt. Dann mit 3/4l Wasser aufgießen und bei kleiner Hitze zugedeckt in ca. 15 Minutenweichkochen. Dann die TK-Erbsen dazugeben und weitere 5 Minuten mit garen. Vom Herd nehmen und mit gehacktem Koriander servieren.
Wir haben dazu noch Tofu in Würfel angebraten und daruntergemischt.

Guten Appetit!