Tag Archives: Erinnerungen

Paprika-Huhn-Reispfanne – oder erster Versuch eines Hühner-Paprikasch

11 Aug

Paprika-Huhn-Reis-Pfanne oder der Versuch eines Hühner-Paprikasch

Vor langer Zeit hatte ich bei einer Freundin ein Hühner-Paprikasch gegessen. Sie und ihre Schwestern sind ungarischer Abstammung. Mit einer umwerfend herzlichen Gastfreundschaft haben sie mich jedes Mal so phantastisch lecker bekocht und bewirtet. Das war wirklich immer ein Erlebnis und pures Glück, dort zu Besuch zu sein.
Auch mein Mann hat österreichisch-ungarische Wurzeln und schwärmt so oft von den Kochkünsten seiner Oma.
Umso herausfordernder ist es natürlich für mich, etwas aus dieser Küche nach zu kochen. Dieses Hühner-Paprikasch, soweit ich mich erinnere waren es Hühnerteile mit viel Paprika gewürzt mit Gemüsepaprika, Tomaten (?) und Kartoffelstücken mit sämiger Flüssigkeit (Brühe oder was anderes…), im Backofen gegart wollte ich nun doch mal ausprobieren.
Ich habe ein Rezept gefunden, bei dem statt Kartoffeln Reis mitgegart wurde.
Geschmacklich war es sehr gut, aber mit Reis würde ich es nicht noch einmal machen. Mein Mann wollte das Gericht unbedingt noch mit Sauerrahm verfeinert. So kannte er das von früher.
Aber das hat den Reis dann ziemlich vermatscht …

Ich werde das sicher nochmal kochen. Es hat wirklich einen zweiten Versuch verdient.

Hier das Original-Rezept für 4 Personen:

1 Brathuhn, ca. 1,5 Kg in 8 Teile geteilt, 2 große Zwiebeln in Ringe geschnitten, 2 EL Öl, 4 EL Vollkornmehl, Salz und Pfeffer, 500ml Hühnerbrühe, je 1TL edelsüß und rosenscharfes Paprikapulver, 2-3 bunte Paprikaschoten in Streifen geschnitten und 300g Parboiled Reis

Die Zwiebeln im heißen Öl andünsten, das Mehl mit Salz und Pfeffer würzen und die Hähnchenteile darin wenden. Dann im Öl die Hühnchenteile im Bräter von allen Seiten ca. 10 Minuten gut anbraten. Überschüssiges Fett entfernen, dann die Zwiebeln dazu, mit dem Paprikapulver würzen, die Hühnerbrühe darüber gießen und im Backofen bei 180Grad ca. 30 Min. schmoren. Dann die Paprikastreifen und den Reis unter das Hühnchen mischen und zugedeckt ca. 40 Minuten garen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgesogen ist.

Guten Appetit!

Advertisements

Urlaubserinnerungen oder: Matjes mit grünen Bohnen

3 Aug

Frische Matjes mit grünen Bohnen und Salzkartoffeln

Matjes, eines meiner Lieblings-Essen. Das erinnert mich immer an unsere schönen Holland-Urlaube an der Küste. Direkt bei der Ankunft muss ich einen Matjes mit Ziebel beim Fischwagen kaufen und sofort essen 😉

Heute gibt’s dann die ‚am Tisch und mit Messer und Gabel essen“-Version 😉

Dafür einfach frische grüne Bohnen in Salzwasser mit Bohnenkraut gar kochen, anschließend in einer Pfanne mit angedünsteten Zwiebelwürfeln schwenken und etwas frisches, fein gehacktes Bohnenkraut darunter rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Ein paar Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen. Zusammen mit den frischen Matjes anrichten.

Guten Appetit und einen schönen Sonntag wünscht

Eure Babette

Video

50 Ways to leave your lover –

7 Jul

<a href="„>

Durch Zufall grade gefunden und gleich mal auf Endlosschleife gehört.

Ich liebe dieses Lied. Und natürlich ist Paul Simon ein wunderbarer Künstler.

Video

Zum träumen!

4 Nov