Tag Archives: Glück
Bild

Kleine Wander-Auszeit auf dem Rotwein-Wanderweg

15 Sep

[

Traumhafte Blüte zum Wochenende

5 Sep

Passionsblume

Ein schönes Wochenende wünsche ich mit dieser zauberhaften Blüte, die sich heute auf meinem Balkon zeigte. Ich habe von einer Nachbarin einen Ableger bekommen, der zum Wurzeln im Wasser steht.
Dass sie hier sogar aufblüht, hätte ich nie gedacht und mich umso mehr heute daran erfreut!

Liebe Grüße – Eure Babette

Morgenhimmel am 19. August 2014

19 Aug

Morgenhimmel 19-08-2014

Der Himmel heute morgen war wirklich wieder faszinierend. Eine dunkle Wolkenschicht, mit durchblitzender Sonne und wunderbar blauem Himmel ganz im Hintergrund.
Also stand einem Nordic-Walking-Stündchen am Rhein mit Freundin und Hund nichts im Wege. Es ist zwar wirklich frisch am Morgen, aber das gefällt mir besser als drückend warm zum laufen.
Das tut richtig gut, so eine Stunde laufen vor dem Frühstück. Das gibt mir Energie. Und die kann ich gut gebrauchen!

Gekocht habe ich natürlich auch. Die nächsten Tage gibt’s wieder ein paar Rezepte von mir.

Für heute wünsche ich euch einen schönen, entspannten Abend mit ein bisschen Wärme 🙂

Liebe Grüße – Eure Babette

Babette’s Balkon-Dschungel im August

6 Aug

Heute habe ich wie jeden Sommer-Morgen als Erstes meinen Balkon-Dschungel besucht, alle Pflanzen gegossen und nachgesehen, ob es allen gut geht, ob’s was Neues gibt, ob alles schön wächst und gedeiht.
Dabei hab ich mich dann auch wie jeden Morgen auf mein Bänkchen gesetzt, neben den Johannisbeersträuchern. Mitten drin habe ich einen kleinen Topf mit einer Balkon-Melone gesetzt. Sie rankt schon seit Längerem schön an einem Rank-Gitter an der Wand entlang, blüht dabei ganz heftig, bildet viele Fruchtansätze, die bis jetzt aber meist wieder abgefallen sind. Heute morgen habe ich wieder nachgesehen, ob sich was tut und war total überrascht: Direkt neben mir, versteckt unter ein paar Blättern, hat sich eine richtig schöne kleine Melone gebildet. Sie ist schon ca. 5-7cm im Durchmesser. Wie sie sich nur so lange vor mir verstecken konnte …. Na ja, ich freue mich riesig und bin total gespannt, wie groß sie noch wird und wie sie schmeckt. Laut der Pflanz-Beschreibung soll sie zwischen 800g und 1.000g schwer werden. Das wäre was 😉

Meine Goji-Pflanze bekommt ja jedes Jahr als eine der ersten schöne Triebe, kurz danach hatte sie dann aber immer wieder einen Schädling, den ich nicht zuordnen kann und verliert alle Blätter wieder. Dieses Jahr habe ich mal den Platz gewechselt, nachdem im Frühjahr alles wieder von vorne losging. Und siehe da, hier fühlt sie sich richtig wohl, in der Gesellschaft von Hopfen und Johannisbeersträuchern, bekommt viele Blütenansätze und hoffentlich dieses Jahr endlich mal mehr als eine kleine rote Beere!
Die Apfel-Ernte wird wie schon die letzten Jahre wieder reichlich ausfallen. Chili hab ich auch wieder schöne. Werde bald mal eine auf Schärfe hin vom Mann testen lassen.
Die selbstgezogenen Tomaten wachsen brav. Eine Handvoll für’s Frühstück gibt’s fast jeden Tag.
Dazu habe ich einen Kasten mit Salat und essbaren Blüten dazwischen statt zu vielen Blumenkästen gezogen.

Mir macht der Balkon-Sommer dieses Jahr mal wieder richtig viel Freude!

Sommerfrühstück auf dem Balkon 2014

Mein Frühstück mit eigenen Tomaten und Basilikum auf Frischkäsebrot hat heute auf dem Balkon natürlich so richtig gut geschmeckt 🙂
(Nur die Nektarine ist gekauft …)

Wie sieht’s bei euch aus?

Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch und genießt die Sommer-Sonnen-Stunden 😀

Liebe Grüße von eurer Babette

Kinder-Pasta-Schule bei Babette – gefüllte Nudeln in Butter-Salbei

5 Aug

Kinder-Pasta-Schule bei Babette

Mit Kindern kochen macht mir immer viel Freude! Ich mach das ab und zu mit Kindern von Freunden. Das ist dann für alle Beteiligten mal ein bisschen Abwechslung vom Alltag: Ich freue mich auf die Kinder, die Kinder auf was Neues und die Eltern auf eine kleine Auszeit. Und auf ein meist leckeres Essen anschließend 😉

Diesmal kamen außer Hannah, der Tochter meiner Freundin, die sich bei uns schon ganz lange wie Zuhause fühlt, noch Charlotte und Konstantin. Sie waren das erste mal -zum kochen- in meiner Küche und ziemlich aufgeregt. Sie hatten sich schon länger auf das Nudeln machen mit Babette gefreut. Die Drei haben sich alles nur kurz zeigen lassen und dann gleich losgelegt: Alles durften sie alleine machen: Das Mehl abwiegen, die Eier aufschlagen, den Teig kneten, durch die Nudelmaschine kurbeln, die Spaghetti zum trocknen aufhängen, die Füllung für die gefüllten Nudeln abwiegen und zusammenrühren, die gefüllten Nudeln ausschneiden, füllen und zudrücken, kochen und natürlich anschließend gemeinsam mit Mama große Portionen verputzen. Bis zum Essen waren sie über viele Stunden konzentriert und total begeistert bei der Arbeit. Es hat allen so viel Freude gemacht. Und geschmeckt hat’s auch! Ich konnte grade noch eine Portion Spaghetti mit Tomatensauce und ein paar gefüllte Nudeln mit Butter und Salbei für meinen Mann zum Abendessen retten 😉

Und zu Fotos der gefüllten Nudeln auf dem Teller bin ich gar nicht gekommen, so schnell waren sie aufgegessen! Alle Kinder fanden sie mit Butter und Salbei besonders lecker!

Hier das Rezept für4 Portionen:

Nudelteig:
300g Mehl (habe einfaches Mehl Type 405 genommen), 2 Eier, 4 Eigelbe, 1/3TL Salz

Füllung:
300g TK Spinat, aufgetaut und gut ausgedrückt, 200g Ricotta, 1/2TL Salz, Pfeffer, etwas frisch geriebene Muskatnuss, 100g frisch geriebener Parmesan, 2 Eigelbe

1 Eiweiß zum Bestreichen, 80g Butter, 2 Handvoll Salbeiblätter, frisch geriebenen Parmesan

Aus den Zutaten für den Nudelteig kneten. Es dauert, bis er glatt und elastisch ist. Das übernimmt meist mein Mann 😉
Bitte Geduld haben und nichts weiter hinzufügen! Dann in Folie wickeln und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Parmesan reiben, den Spinat grob hacken und alle Zutaten für die Füllung gut vermischen. Dann den Teig in 3 Teile teilen und bis zur letzten Stufe immer wieder durch die Nudelmaschine drehen (oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Platten ausrollen.) Normalerweise würde ich mit einer Tasse oder einem Glas Kreise ausstechen. Mid den Kindern habe ich die Teigstreifen in ca. 5-6 cm breite Streifen geschnitten. Dann etwas Füllung jeweils auf die eine Hälfte der Streifen platzieren, dabei einen Rand von mindestens 1/2cm lassen und mit Eiweiß bepinseln. Die Streifen zuklappen und den Rand mit einer Gabel rundum zudrücken. Die ausgestochenen Kreise werden genauso auf der einen Hälfte befüllt, der Rand mit Eiweiß bepinselt, dann die andere Hälfte drüber geklappt und die komplette Rundung mit der Gabel zugedrückt.

Kinder-Pasta-Schule bei Babette2

Gekocht werden die gefüllten Nudeln in leicht gesalzenem Wasser ca. 4-5 Minuten. Die Salbeiblätter in zerlassener Butter anbraten und alles über die gefüllten Nudeln verteilen. Parmesan nach Wunsch drüber streuen und soooofort aufessen 😉

Für die Spaghetti wird der Nudelteig auch erst bis zur vorletzten oder letzten Stufe der Nudelmaschine durchgedreht und anschließend nochmal durch den Spaghetti-Aufsatz. Wir haben sie dann noch einmal durchgeschnitten und auf ein Gestell zum trocknen ausgelegt. Sie werden anschließend nur ganz kurz (2-3 Minuten) gekocht.
Dazu habe ich eine Tomatensauce aus frischen Tomaten mit etwas fein gehackter Schalotte, Knoblauch, Olivenöl und Thymian gekocht. Am Tisch hat jeder zur Pastasauce ganz viel frisches Basilikum und Parmesan drüber gestreut.

Selbstgemachte Spaghetti mit einer Sauce aus frischen Tomaten mit viel Basilikum

Bild

Babette’s Malve auf dem Balkon

20 Jun

Ein Jahr Babette’s – Mein erstes Blog-Jubiläum

3 Jun

Wenn ich so dieses erste Blogger-Jahr Revue passieren lasse, meine ersten Artikel und Rezepte lese, dann erinnert mich das an die Pfingstrosen-Fotos, die ich gestern gemacht habe.
Stück für Stück wird aus einer verschlossenen, bunten Knospe in kleinen Schritten eine Blüte, die sich öffnet und immer ein kleines bisschen mehr von sich zeigt.
Na ja, oder so ähnlich 😉
Ich freue mich jedenfalls sehr, dass ich mit diesem Blog angefangen habe.

Viel Überzeugungskunst musste dabei vor allem Josephine von Lehmanshots leisten letztes Jahr. Ganz herzlichen Dank meiner lieben Blog-Mentorin dafür ❤

Viele meiner Follower sind mir schon so sehr an's Herz gewachsen! Dass meine Rezepte gelesen und sogar nachgekocht und -gebacken werden, finde ich wunderbar. Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar 🙂

Es gibt noch so viel, das ich aufschreiben, kochen, backen, fotografieren und zeigen will. Da werden mir für das nächste Blogger-Jahr mit Sicherheit die Ideen nicht ausgehen.

Also, was ich einfach sagen will:
Danke dass ihr da seid ❤
Ich freue mich schon auf das nächste Jahr mit euch!
Bleibt mir treu!

Herzliche Grüße

Eure Babette