Tag Archives: Heidelbeertörtchen

Babette’s Heidelbeer-Törtchen

27 Jun

Babette's Quark-Blaubeer-Törtchen - Kaffee auf dem Balkon2

Ich hatte heute ganz spontan Lust, etwas zu backen. Die ersten Heidelbeeren hatte ich vom Einkauf mitgebracht und wollte unbedingt was mit Quark machen. Nach vielem Rezepte blättern habe ich mir was eigenes zusammengestellt, was schnell und einfach zu machen ist. Aus einem Quark-Öl-Teig, einer Quarkfüllung und frischem Obst hatte ich ruck zuck in meiner Muffins-Form kleine Törtchen gebacken, die dann gleich auf Nachbarin’s Balkon getestet werden mussten. Auf Wunsch einer einzelnen (Lieblings-)Nachbarin schreibe ich ganz schnell, sofort, hier und heute das Rezept auf, damit es gleich nachgebacken werden kann 😉

Rezept für 1 Muffins-Form (12 Stück)

Für den Teig:
200g Mehl, 2,5 TL Backpulver, 50g Zucker, eine Prise Salz, 50ml Öl, 50ml Milch, 125g Magerquark, evtl. etwas mehr Mehl und Mehl zum Ausrollen

Für die Füllung:
200g Magerquark, 1 Eigelb, 60g Puderzucker, 1EL Vanille-Puddingpulver, 1TL Vanillezucker, 200g Heidelbeeren

Zusätzlich:
1 Eigelb mit 2EL Milch verrührt, 2EL Hagelzucker

Aus den Teigzutaten einen geschmeidigen Teig rühren. Am Anfang nicht die komplette Milch dazu geben und sehen, ob er zu flüssig oder pappig ist. Wenn ja, dann noch etwas Mehl dazu kneten. Er muss eine Konsistenz wie ein fluffiger Hefeteig haben. Dann den Teig auf einer Unterlage zu ca. 45 x 30 cm ausrollen und in 12 Stücke schneiden.
Die Muffins-Form etwas einölen, damit sich die Törtchen nach dem Backen gut rauslösen lassen.

Für die Füllung alle Zutaten gut verrühren.

Die Teigstücke in die Mulden der Muffins-Form drücken und darauf achten, dass der Teig überall bis an die obere Kante der Form geht. (damit die flüssige Füllung nicht zwischen Teig und Form schwappt und sich anschließend schlecht lösen lässt.) Dann mit je 1EL Quarkmasse füllen. Die Heidelbeeren mit etwas Mehl mischen (damit sie nicht in der Füllung alle nach unten sinken) und auf der Füllung verteilen. Die Teigecken zur Mitte hin einschlagen, mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen. Im Backofen bei Ober-/Unterhitze vorgeheizt auf 180 Grad oder Umluft bei 160 Grad ca. 20-25 Minuten backen.

Babette's Quark-Blaubeer-Törtchen

Etwas in der Form auf einem Küchenrost abkühlen lassen und dann vorsichtig herauslösen. Sie schmecken schon lauwarm ganz lecker. Nicht wahr, Isabelle?

Babette's Quark-Blaubeer-Törtchen - Kaffee auf dem Balkon

Viel Freude beim Nachbacken und guten Appetit!

Advertisements