Tag Archives: Kartoffel

Resteküche – Kartoffelstampf mit Rucola und Tomaten

17 Sep

Kartoffelstampf mit Rucola und Tomaten

Manchmal muss ich einfach mal Vorräte aufbrauchen. Diesmal die restlichen Kartoffeln, ein paar Tomaten und Rucola vom Balkon. Eine ‚Notfallpackung‘ Krakauer Bratwurst wartet auch im Kühlschrank auf die Pfanne. Weil es schnell gehen sollte, gab’s heute Kartoffelstampf mit Bratwurst.

Rezept für 2 Portionen:

3-4 mittelgroße Kartoffeln, ca 50ml Milch, 50-70g Rucola, 2-4 Tomaten oder 1 Handvoll Kirschtomaten, 1-2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer und ein paar frische Kräuter (Oregano und Thymian)

Die Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser weichkochen (ca. 10 Minuten), den Rucola grob hacken, die Tomaten grob würfeln, die Knoblauchzehen in feine Scheibchen schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Tomatenwürfel kurz darin schmoren lassen, den Knoblauch dazu geben und zum Schluss noch den Rucola unterrühren, die fein gehackten Kräuter dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die weichgekochten Kartoffeln abgießen, mit heißer Milch je nach Wunsch grob oder fein stampfen und die Tomaten-Rucola-Mischung unterrühren. Sofort servieren.
Bei uns gab’s dazu die im Kühlschrank vorrätige Bratwurst. Sicher passt auch ein Stück Putenschnitzel oder Kotelett Natur gebraten dazu, oder als vegetarische Variante gibt man einfach noch einen gewürfelten Mozzarella unter den Kartoffelstampf.

Guten Appetit!

Advertisements

Grüner Sellerieschaum mit Pellkartoffeln und Ei

2 Sep

Sellerieschaum mit Pellkartoffeln und Ei - auf dem Teller

Ist ja nicht so, dass ich nicht jeden Tag was koche und auch ziemlich oft backe …, aber manchmal fehlt einfach die Zeit, um alles aufzuschreiben und zu fotografieren.
Ich habe auf jeden Fall einiges für euch die nächste Zeit!

Heute gibt’s mal wieder was mit Pellkartoffeln und Ei. Das essen wir ja wirklich sehr, sehr gerne. Und nachdem mein Mann einen riesigen Sack mit Kartoffeln gekauft hat, wird’s die nächste Zeit etwas häufiger was mit Kartoffeln geben.

Hier das Rezept für 4 Portionen:

Pellkartoffeln und gekochte Eier nach Geschmack und Hunger.
1 Schalotte, 2 EL Rapsöl, 200-300g Knollensellerie, 200ml Gemüsebrühe, 100g Kräuterfrischkäse, 50ml Milch, 2 Bund glatte Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskat

Die Schalotte fein würfeln. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken, die Stängel beiseite legen. Den Knollensellerie in kleine Würfel schneiden.

Sellerieschaum mit Pellkartoffeln und Ei - Vorbereitung

Die Schalotte in Öl glasig dünsten, dann den Knollensellerie dazu geben und kurz mitrösten. Mit Brühe und Milch aufgießen und die Petersilienstängel dazu geben. Ca. 15 Minuten weichkochen.
Dann den Kräuterfrischkäse und die gehackten Petersilienblätter dazu geben und mit dem Mixstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und nicht mehr aufkochen!
Mit Ei und Kartoffeln servieren.

Guten Appetit!

Zucchini-Tortilla mit Kartoffeln und Chorizzo

18 Jun

Zucchini-Tortilla mit Kartoffeln und Chorizzo 2

Zucchini, Kartoffeln und ein bisschen (diesmal zu viel …) Wurst, das ist eine Kombination, die uns beiden schmeckt! Das Gericht eignet sich besonders zur Resteverwertung, wenn man ein paar gekochte Kartoffeln und ein Stück Zucchini übrig hat. Lecker dazu schmecken sicher auch ein paar Stückchen rote und grüne Paprika.
Chorizzo habe ich während meines ersten Mallorca-Urlaubs kennengelernt. Da kamen die Nachbarn unseres gemieteten Appartements mit einem Teller selbstgemachter Chorizzo und Oliven zur Begrüßung vorbei. Das hat so wunderbar geschmeckt und war so eine nette Überraschung! Seitdem schmeckt natürlich keine so wie die erste 😉

Hier das Rezept für 2 Portionen:

ca. 175g Kartoffeln, 250g Zucchini, 1 Knoblauchzehe, 2 Zwiebeln, 150g Chorizzo in feine Scheiben geschnitten, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 4 Eier

Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, danach pellen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Während die Kartoffeln kochen, die Zucchini auch 1cm groß würfeln, den Knoblauch und die Zwiebel fein würfeln. Die Chorizzo in feine Scheiben schneiden, in einer beschichteten Pfanne braten, rausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, im Chorizzo-Fett in der Pfanne die Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig dünsten, dann die Kartoffel- und Zucchiniwürfel dazu geben und ca. 5 Minuten unter rühren braten, bis alles goldbraun gebraten ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Chorizzo-Scheiben und die verquirlten Eier (mit ein bisschen Salz und Pfeffer gewürzt) in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Die Tortilla wenden (auf einen Teller stürzen und zurück in die Pfanne gleiten lassen) und weitere 4-5 Minuten stocken lassen. In Stücke geschnitten servieren. Dazu passt ein Tomatensalat (oder auch ein grüner Blattsalat).

Guten Appetit!

Zucchini-Tortilla mit Kartoffeln und Chorizzo

Zucchini-Kartoffel-Puffer – Kochen mit meiner Zwillingsbloggerin

4 Jun

Zucchini-Kartoffelpuffer auf dem Teller

Das war ja diesmal eine Herausforderung:
Die liebe Sina von giftigeblonde hatte vorgeschlagen, gemeinsam Kartoffelpuffer zu machen.
‚Kartoffelpuffer‘ oder ‚Reibekuchen‘ oder ‚Rivkooche‘, egal wie man sie nennt. Das weckt bei mir nicht gerade die besten Kindheitserinnerungen … Meine Mutter hat für uns oft richtig große Mengen an Kartoffelpuffern gebacken. Ich kann mich zwar nicht mehr daran erinnern, was es dazu gab, aber ganz im Gegensatz zu meinen Geschwistern, die sich immer darauf stürzten und damit voll futterten, mochte ich die nie so richtig gerne essen ….

Na, jetzt ist das ja schon wirklich lange her, und seit ich hier im Rheinland lebe, esse ich auch so ab und zu mal in einer kölschen Kneipe Rivkooche mit Lachs (bloß nicht mit Apfelmus …). An’s selbst backen habe ich mich allerdings bis jetzt noch nie getraut …
Ich wollte auch nicht so einfach Kartoffelpuffer machen, also habe ich erst mal jede Menge Rezepte studiert und mich dann für die Zucchini-Kartoffel-Puffer entschieden. Und was soll ich sagen, nicht nur mein Mann war ganz begeistert, mir haben sie auch wirklich gut geschmeckt. Ich denke mal, das kommt jetzt so ab und zu mal wieder bei Babette’s auf den Tisch 😉

Vielen Dank auf jeden Fall für diese Anregung, liebe Sina ❤

Hier das Rezept für 4 Personen:

400g Zucchini, 500g Kartoffeln, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 60g Butterschmalz, 4 Tomaten oder 250g Kirschtomaten, 250g Joghurt, Salz, Zitronensaft und ein paar Blättchen Minze

Die Zucchini und die geschälten Kartoffeln in je eine Schüssel grob raspeln. Mit den Händen die Raspel jeweils gut ausdrücken, dabei den Kartoffelsaft auffangen und stehen lassen, bis sich die Stärke am Schüsselboden abgesetzt hat. Das klare Kartoffelwasser vorsichtig abgießen und die Stärke zu den Kartoffelraspeln geben. Dann die Zucchiniraspel untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
In heißem Butterschmalz Puffer aus je ca. 2 EL Masse, etwas flachgedrückt, auf beiden Seiten knusprig braten. Auf Küchenpapier entfetten.
Die Tomaten kleinschneiden und im restlichen Bratfett bei starker Hitze rösten. Evtl. noch ein bisschen Olivenöl dazu geben und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.
Das Joghurt mit Zitronensaft, Salz und fein gehackter Minze würzen.

Zucchini-Kartoffelpuffer auf dem Teller2

Guten Appetit!

So, seid ihr auch schon so gespannt wie ich auf Sina’s Kartoffelpuffer? Hier könnt ihr bei Sina gucken: Rezept für Kartoffelpuffer bei giftigeblonde und am besten beide Rezepte ausprobieren. Mögt ihr denn Kartoffelpuffer? Und wenn ja, was ist euer Lieblingsrezept? Erzählt es uns doch mal. Wir probieren ja so gerne neue Rezepte aus 😉

Kohlrabi-Kartoffelgratin mit Rindersteak

11 Aug

20130811-182310.jpg

Zurück von ein paar wunderschönen Tagen an der Nahe gab’s heute ein schnelles Essen: Kohlrabi-Kartoffelgratin und ein Steak dazu.
Tja …, ich war sogar etwas zu schnell! Hab mir beim Gemüse hobeln einen Finger verletzt.
Das Rezept folgt deshalb in ein paar Tagen 😉
…ebenso ein kleiner Urlaubsbericht mit Fotos!
Bis dahin wünsche ich allen einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die neue Woche!

Hier ist jetzt das Rezept für 4 Portionen:

3 Kohlrabi (ca. 600-700g), 300-400g festkochende Kartoffeln, 350g Sahne (oder 200g Sahne und 150g Crème Fraîche, 2 TL Mehl, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 EL Butter für die Form

Die Kohlrabi schälen, die zarten Blättchen waschen und in feine Streifen schneiden. Kartoffeln schälen. Dann Kohlrabi und Kartoffeln in feine Scheiben hobeln. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Auflaufform fetten, dann Kohlrabi und Kartoffeln einschichten.

Kohlrabi-Kartoffel-Gratin vor dem Backen fertig geschichtet

Die Sahne (plus Crème fraîche), Mehl, Salz, Pfeffer, Muskat verquirlen, das Kohlrabigrün drunter rühren und alles über das Gemüse gießen. Mit Butterflöckchen belegen und im Backofen ca. 40 Min (evtl. 10-15 Min. länger, bitte probieren, ob alles weich ist!) backen.

Kann man gut so essen, oder natürlich mit einem Stück Fleisch, so wie wir am Fleisch-Sonntag 😉

Rote Paprika mit Zucchini-Tofu-Kartoffel-Füllung

10 Jul

Paprikaschoten gefüllt mit Zucchini-Tofu-Kartoffeln - gefüllt auf dem Teller

Heute ist Resteverwertungs-Tag. Hab noch 1/2 Zucchini im Kühlschrank, einen Räuchertofu, dessen Haltbarkeit fast abgelaufen ist, rote Paprikaschoten und Mozzarella finden sich auch noch!
Also gibt’s gefüllte Paprikaschoten, mal mit ner etwas anderen, vegetarischen Füllung.

Paprikaschoten gefüllt mit Zucchini-Tofu-Kartoffeln

Hier das Rezept für 3 Portionen:

400g Kartoffeln, 1/2-1 Zucchini ( je nach Größe), 2-3 Frühlingszwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 150 g Räuchertofu, 1 Mozzarella, getr. Basilikum, Pfeffer, 1 Ei, 2 EL Milch, 250 ml Gemüsebrühe, Olivenöl

Kartoffeln, Zucchini und Frühlingszwiebel klein würfeln, Mozzarella und Räuchertofu ebenso. Frühlingszwiebel in der Pfanne in 2 EL Olivenöl andünsten, Kartoffel- und Zucchiniwürfel dazugeben, den Knoblauch dazu pressen und alles ca. 10 Min weich dünsten.

Paprikaschoten gefüllt mit Zucchini-Tofu-Kartoffeln - Pfanne

Anschließend mit den Tofu- und Mozzarellawürfeln mischen.

Paprikaschoten gefüllt mit Zucchini-Tofu-Kartoffeln - Milch-Ei

Das Ei mit Milch verquirlen und ebenfalls druntermischen. Mit Basilikum, Salz und Pfeffer würzen. In die ausgehöhlten Paprikaschoten füllen und in eine Auflaufform geben. Restliche Gemüsemischung dazu. Mit Gemüsebrühe auffüllen und im Backofen bei 200 Grad ( Ober-/Unterhitze) oder 180 Grad Umluft ca 40-45 Minuten backen.

Paprikaschoten gefüllt mit Zucchini-Tofu-Kartoffeln - gefüllt vor dem Backen

Guten Appetit!