Tag Archives: Kartoffeln

Pannfisch mit Estragon-Senf-Sauce

31 Okt

Panfisch mit Estragonsauce fertig in der Pfanne

Den letzten Estragon auf dem Balkon wollte ich doch noch gut und in einem neuen Rezept verwenden. Und der Freitags-Fisch muss nun auch endlich mal wieder sein. Also habe ich bei lecker.de nach einem schönen Rezept gesucht und bin fündig geworden.

Hier das Rezept, etwas abgewandelt, für 2 Portionen:

200g Kartoffeln, 150g Möhren, 1 Stange Lauch, 4EL Öl, 300g Lachsfilet, 2EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 150ml Gemüsebrühe, 150g Schlagsahne, 1 1/2EL grobkörniger Senf, evtl. etwas hellen Soßenbinder, 1/2 Estragon

Kartoffeln und Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Porree in Ringe schneiden. Kartoffel- und Möhrenscheiben in 2 Esslöffel heißem Öl ca. 10 Minuten braten. Porree 5 Minuten vor Ende der Garzeit zufügen und mitbraten. Lachs in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. In 2 Esslöffel heißem Öl rundherum ca. 5 Minuten goldbraun braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit Brühe und Sahne angießen und aufkochen lassen. Senf und evtl. Soßenbinder einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Estragon fein hacken. Mit dem Fisch zum Gemüse geben und kurz mit erhitzen.

Guten Appetit!

Advertisements

Resteverwertung: Gefüllte Kartoffelklösschen mit Gorgonzola und Schinken

29 Sep

Gefüllte Kartoffelklösschen aus Kartoffelbrei-Rest mit Salbeibutter in der Form

Kartoffelbrei liebe ich. Und natürlich wird bei uns immer zu viel davon zubereitet. Bis jetzt habe ich den meist am Tag darauf in der Pfanne angebraten und mit Spiegelei und Salat gegessen.
Heute gab’s mal eine andere, ganz einfache, aber wirklich verführerisch leckere Variante.

Rest von fertigem Kartoffelbrei vom Vortag. (Für 2 Portionen ca. 4-6 Esslöffel), Mehl, Salz und Pfeffer
Für die Füllung 100g Gorgonzola und 2 Scheiben gekochten Schinken, dazu Butter und frische Salbeiblätter nach Belieben

Soviel Mehl zum Kartoffelbrei geben, dass der Teig sich gut verarbeiten lässt und nicht mehr an den Händen klebt. Den Gorgonzola und gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden und mischen. Von Teig kleine Stücke abnehmen, Klösschen formen, in der Mitte etwas platt drücken, etwas von der Gorgonzola-Schinken-Mischung in die Mitte geben, verschließen und nochmal zu schönen Kugeln formen.
In kochendes Salzwasser geben, warten, bis sie an die Oberfläche kommen. Dann sind sie fertig. Dazu schmeckt geschmolzene Butter mit Salbeiblättchen und ein frischer Salat.

Gefüllte Kartoffelklösschen aus Kartoffelbrei-Rest mit Salbeibutter

Guten Appetit!

Putenrollbraten mit Möhren-Champignon-Kartoffel-Gemüse

28 Sep

Gefüllter Putenrollbraten mit Möhren-Champignon-Kartoffel-Gemüse

Rollbraten hat mich als Kind schon fasziniert. Ich habe mich immer gefragt, wie man das wohl macht. Bei uns zuhause gab’s so was nicht. Vor ein paar Jahren dann habe ich mich endlich mal daran gewagt, den Rollbraten selbst zu schneiden und zu wickeln. Mittlerweile klappt das sehr gut. Diesmal habe ich ein großes Stück Putenbrust gekauft, zu einer großen flachen Scheibe geschnitten, gefüllt und mit Küchengarn zu einem Rollbraten gebunden.

Hier ist das Rezept für 4 Personen:

1kg Putenbrust am Stück, 2-3 Handvoll gehackte Kräuter (hier vom Balkon: Petersilie, Schnitt-Knoblauch, Salbei, Thymian, Minze), Salz, Pfeffer, 75g Bacon in Scheiben, 2-3 EL Butterschmalz, 500 g Kartoffeln, 1kg Möhren, 400g Champignons, 1/2 l Gemüsebrühe, 1/4 l Rotwein, 2-3 EL Crème fâîche, und Küchengarn

Das Fleisch von der Seite der Länge nach aufschneiden, nicht ganz durchschneiden und auseinanderklappen, Wenn das Fleisch dick ist kann man auch erst einen Schnitt nach 1/3 der Höhe machen, nicht ganz durchschneiden, dann noch einen zweiten Schnitt beim letzten Drittel der Höhe, sodass man die dreifache Breite erhält. Die Kräuter fein hacken. Dann die Putenbrust mit Salz und Pfeffer einreiben, mit dem Bacon belegen und die Kräuter darauf streuen. Putenbrust aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Fleisch in einem Bräter im heißen Butterschmalz rundherum anbraten. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 175 Grad oder Umluft 160 Grad ca. 1 1/4 Stunden braten. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und Möhren schälen und in große Stücke schneiden. Champignons putzen und ebenfalls in große Stücke schneiden. Alles Gemüse mischen, nach 30 Minuten der Bratzeit mit in den Bräter geben, Brühe und Wein angießen und bis zum Ende mit garen. Zum Schluss die Crème fraîche in die Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Puten-Rollbraten mit Möhren-Champignon-Gemüse und Kartoffeln

Guten Appetit!

Kartoffel-Bohnen-Suppe mit Speck

15 Aug

Bohnen-Kartoffel-Suppe mit Speck

Mmmmh, ich liebe Bohnen. Alle Sorten. Aber am meisten liebe ich grüne Stangenbohnen. Die gab’s schon früher ganz frisch ‚von der Stange‘ bei Oma. Wir ‚durften‘ dabei immer pflücken helfen. Und Oma’s Bohnensuppe hat immer am besten geschmeckt! Ihr Rezept habe ich leider nicht. Aber ein ganz ähnliches, das ich immer wieder hervorkrame, wenn die Bohnensaison beginnt und ich richtig schöne Stangenbohnen bekomme:
Diesmal hat mein Mann ganz wunderbare vom Gemüsebauern mitgebracht.

Hier das Rezept für 4 Portionen:

500g grüne Bohnen in mundgerechte Stücke geschnitten, 500g Kartoffeln geschält in ca. 1cm große Würfel geschnitten, 100g durchwachsenen Speck klein gewürfelt, 1 Zwiebel fein gewürfelt, 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt, 1L Rinderbrühe, 2-3 Stiele Bohnenkraut, 1 TL Majoran, Pfeffer, Salz, 1/2 Becher Crème fraîche und etwas Olivenöl

Den Speck zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch im Olivenöl andünsten. Dann die Bohnen dazu geben und kurz mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, das Bohnenkraut und Majoran dazu geben und mit der Brühe ablöschen. Aufkochen und die Kartoffelwürfel dazu geben. Kochen, bis die Kartoffeln weich sind und die Bohnen noch etwas Biss haben. Das dauert so ca. 15-20 Minuten. Dann die Crème fraîche unterrühren und servieren.

Guten Appetit!

Urlaubserinnerungen oder: Matjes mit grünen Bohnen

3 Aug

Frische Matjes mit grünen Bohnen und Salzkartoffeln

Matjes, eines meiner Lieblings-Essen. Das erinnert mich immer an unsere schönen Holland-Urlaube an der Küste. Direkt bei der Ankunft muss ich einen Matjes mit Ziebel beim Fischwagen kaufen und sofort essen 😉

Heute gibt’s dann die ‚am Tisch und mit Messer und Gabel essen“-Version 😉

Dafür einfach frische grüne Bohnen in Salzwasser mit Bohnenkraut gar kochen, anschließend in einer Pfanne mit angedünsteten Zwiebelwürfeln schwenken und etwas frisches, fein gehacktes Bohnenkraut darunter rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Ein paar Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen. Zusammen mit den frischen Matjes anrichten.

Guten Appetit und einen schönen Sonntag wünscht

Eure Babette

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragon-Sahnesauce und Putenschnitzelchen

18 Jul

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragonsahnesauce und Putenschnitzelchen

Heute ist für ein paar Wochen der einzige Tag ohne Besuch. Da gibt’s was Schnelles zu essen, damit ich mich um andere Haushalts-Sachen kümmern kann 😉
Natürlich koche ich auch, wenn Besuch da ist, nur klappt es mit dem Fotografieren meistens nie, alles ist einfach zu schnell aufgegessen ….
Mal sehen, ob ich die nächsten Tage noch was zeigen kann!
Meine liebe Freundin Gabi war mal wieder für ein paar Tage bei uns. Mit ihr geht’s zu meiner Freude jedes Mal mit dem Auto zum Einkaufen ‚vor die Tore Kölns‘ in einen Hofladen. Den kaufen wir dann immer fast leer;-)

Diesmal hab ich frischen bunten Mangold gekauft (gleich am Mittag zu einer leckeren Quiche verarbeitet und aufgegessen …., Rezept folgt, sobald ich das nochmal gekocht und fotografiert habe 😉 )
Und Erbsen in der Schote hatten sie ganz wunderbare. Ganz frisch vom Feld. Die musste ich haben, das erinnert mich an meine Kindheit. Da musste ich immer große Portionen aus Mama’s Garten auspulen. Hab ich damals schon gerne gemacht!

Na ja, heute wie gesagt, musste es schnell gehen. Aber die Portion Erbsen für uns hab ich ja schnell fertig zum kochen 🙂

Hier das Rezept für 3-4 Portionen:

1kg Erbsen in der Schote, 2 dicke Möhren, 2-3 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1EL Butter 200ml Gemüsebrühe, 100ml Sahne, 3 Zweige Estragon, Salz und Pfeffer, 2 Putenschnitzel

Die Erbsen auspulen, waschen und abtropfen lassen, die Möhren und Kartoffeln schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. In einer großen Pfanne oder Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Kartoffeln und Möhren dazu geben, kurz mit andünsten lassen, dann mit der Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen, anschließend die Erbsen dazu geben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne dazu geben, nochmal aufkochen lassen, den Estragon dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Putenschnitzel werden mit Salz und Pfeffer gewürzt in einer Pfanne angebraten.

Guten Appetit!

Babette’s bunte Currywurst

4 Jul

Babette's bunte Currywurst

Ab und zu meint mein Mann, er möchte mal wieder ne Currywurst essen. Da bin ich dann meist nicht so begeistert, denn egal wo, mir schmecken die nicht. Und meist sind pappige Pommes dabei. Nö, da geh‘ ich nicht mit, das muss er alleine machen!
Aber jetzt hatten wir im Kühlschrank Bratwurst. Ansonsten noch Paprika in rot und grün, Kartoffeln sind eh im Vorrat. So dachte ich mir, kann ich ja mal selbst eine Currywurst ‚basteln‘.
Mein Mann war etwas skeptisch, aber auch neugierig. Und sein Kommentar nachdem er zwei Würste verspeist hatte: „Kannst du öfter machen. Schmeckt gut. Nur auf das Gemüse und den Salat kann ich verzichten.“
Mir hat’s auch gut geschmeckt. Vor allem natürlich das Gemüse und der Salat 😉 Also, gibt’s das das nächste Mal einfach wieder genau so!

Hier das Rezept für 2 Portionen:

2-3 große Kartoffeln, 5 EL Öl, Edelsüß-Paprika, Salz, schwarzer Pfeffer, 2-3 Zwiebeln, 2-3 Stiele Thymian, 1 Dose stückige Tomaten, Currypulver, 1 rote und 1 grüne Paprika, 5 EL Tomaten- oder Curry-Ketchup, 2-4 Bratwürste je nach Hunger (bei uns gab’s Krakauer Bratwürste)

Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Mit etwas Öl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Paprikaschoten grob würfeln, 2 Zwiebeln schälen und in grobe Spalten schneiden. Alles auf ein Backblech legen und im Backofen bei 180Grad ca. 20-45 Minuten backen.

Babette's bunte Currywurst - Gemüse auf dem Blech

Währenddessen für die Sauce 1 Zwiebel schälen und fein würfeln und in einem Topf mit Olivenöl andünsten. Die Thymianblättchen dazu geben und mit dünsten. Dann die Dosentomaten und das Ketchup dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und evtl. Curry würzen und etwas einkochen lassen.

Die Bratwurst auf der Grillpfanne braten. Zusammen mit den Kartoffeln, Gemüse und der Soße servieren. Bei uns gab’s noch einen grünen Salat (Pflücksalat vom Balkon) mit Tomaten dazu.
Und natürlich ein Kölsch, zur Feier des Tages 😉

Babette's bunte Currywurst - auf dem Balkon

Guten Appetit!