Tag Archives: Lachs

Pannfisch mit Estragon-Senf-Sauce

31 Okt

Panfisch mit Estragonsauce fertig in der Pfanne

Den letzten Estragon auf dem Balkon wollte ich doch noch gut und in einem neuen Rezept verwenden. Und der Freitags-Fisch muss nun auch endlich mal wieder sein. Also habe ich bei lecker.de nach einem schönen Rezept gesucht und bin fündig geworden.

Hier das Rezept, etwas abgewandelt, für 2 Portionen:

200g Kartoffeln, 150g Möhren, 1 Stange Lauch, 4EL Öl, 300g Lachsfilet, 2EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 150ml Gemüsebrühe, 150g Schlagsahne, 1 1/2EL grobkörniger Senf, evtl. etwas hellen Soßenbinder, 1/2 Estragon

Kartoffeln und Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Porree in Ringe schneiden. Kartoffel- und Möhrenscheiben in 2 Esslöffel heißem Öl ca. 10 Minuten braten. Porree 5 Minuten vor Ende der Garzeit zufügen und mitbraten. Lachs in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. In 2 Esslöffel heißem Öl rundherum ca. 5 Minuten goldbraun braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit Brühe und Sahne angießen und aufkochen lassen. Senf und evtl. Soßenbinder einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Estragon fein hacken. Mit dem Fisch zum Gemüse geben und kurz mit erhitzen.

Guten Appetit!

Advertisements

Wiederholung oder: Manche Gerichte koche ich auch ein zweites Mal ;-)

13 Aug

Also, ich wünsche mir ja wirklich oft ein zweites Leben. Nur zum backen und kochen! Und am allerliebsten koche ich jeden Tag ein neues Rezept. Aber manchmal schmeckt’s dann doch so gut, dass nicht nur mein Mann sagt ‚das kannst du ruhig öfter mal machen“.

Das waren in den letzten Wochen zwei Kandidaten, die bei sommerlichen Temperaturen auf dem Balkontisch serviert wurden:

Lachs-Gurken-Pfanne August 2014

Die Gurken-Lachs-Pfanne mit Reis. Sie gehört schon lange zu meinem Standard-Repertoire. Immer, wenn mir nach was Leichtem mit Fisch und Reis ist, kommt dieses Rezept in die engere Wahl. Diesmal gab’s viel frischen Dill vom Balkon dazu!

Und wenn’s nach meinem Mann ginge, gäbe es diesen Rettich-Wurst-Salat noch viel, viel öfter bei Babette’s:

Rettich-Wurstsalat mit Bratkartoffeln 2014

Aber ich habe ja noch sooooo viele Sachen, die ich unbedingt noch kochen und backen möchte.

Da wird sich mein Mann schon noch oft überraschen lassen müssen! Und ihr alle natürlich auch 🙂

Liebe Grüße und bis bald -mit neuen Rezepten-

Eure Babette

Gurken-Lachs-Pfanne

13 Jun

Lachs-Gurken-Pfanne

Wenn ich was Leichtes mit Fisch essen will, ist das eines meiner Lieblingsrezepte. Heute musste das mal wieder sein:

Das Rezept ist für 2 Portionen:

1 Salatgurke ca. 500 g, 1 rote Zwiebel fein gewürfelt, 250 g Lachsfilet, 1EL Rapsöl, Salz, Pfeffer, 2EL Ouzo, 125ml Gemüsebrühe, 125ml Crème fraîche, 2 EL gehackten Dill

Die Salatgurke schälen und halbieren. Mit einem Löffel die Kerne herausschaben. Dann in etwa 1,5 cm breite Stücke schneiden. Den Lachsfilet in etwa 2 cm große Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und den Fisch darin hellbraun anbraten. Herausnehmen, salzen und pfeffern. Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und kurz darin andünsten. Gurken dazugeben und 2 Minuten mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Ouzo ablöschen, Brühe und Crème fraîche dazugeben. Aufkochen lassen, dann bei kleiner Hitze ca. 4 Minuten köcheln lassen. Den Lachs zurück in die Pfanne geben. Noch 2 Minuten köcheln, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Dill bestreuen und am besten mit Basmatireis servieren.

Mmh, ich liebe diesen zarten Geschmack!

Guten Appetit!

Sesamlachs mit Kokos-Gemüse und asiatischen Nudeln – Dampfgarer, 2. Versuch

29 Mai

Sesam-Lachs mit Kokos-Gemüse und Wok-Nudeln

Am Feiertag heute ist hier so schlechtes Wetter, dass ich mich mal wieder am liebsten in meine Küche verzogen habe. Der Dampfgarer muss ja weiter getestet werden. Also gab es heute leckeren frischen Lachs auf asiatische Art.

Hier das Rezept für 4 Personen:

4 Lachsfilets à 125g, 4TL geröstetes Sesamöl, 1Tl Sesamsamen, 300g mittlere oder dicke Wok-Nudeln, 4EL heiße Gemüsebrühe, 150g Zuckerschoten und 150g Brokkoli jeweils in mundgerechte Stücke geschnitten, 1/2 rote Paprikaschote in feine Streifen, 6 Frühlingszwiebeln in dünne Streifen und 1 große Möhre jeweils in feine Streifen geschnitten, 300ml Kokosmilch, 2EL süße Chilisauce, 1TL frisch geriebene Ingwerwurzel, 1EL Korianderblätter, grob gehackt.

Das Ganze wird im Dampfgarer in ca. 30 Minuten fertig gegart und hat mit einem Glas Sauvignon blanc aus der Pfalz richtig lecker geschmeckt.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Tag
und schicke allen herzliche Grüße!

Eure Babette

Lachs mit Pfefferkruste mit Wermut-Sahnesauce

30 Apr

Lachs mit Pfefferkruste - Rübstiel-Gemüse und Kartoffeln

Ich freue mich ja immer über Besuch. Freunde und Familie hier zu haben, ist wirklich was Schönes. Vor allem, wenn man weiter weg von Zuhause wohnt und nicht so oft in die Heimat kommt. Ich liebe es, für alle zu kochen. Mag es sehr, wenn wir zusammen in der Küche werkeln und anschließend das Essen genießen. Mit einer Flasche Wein oder ein paar Gläsern Kölsch sitzen wir dann gerne noch lange am Tisch und erzählen uns alles, was sich so zum erzählen angesammelt hat in der Zeit, die wir uns nicht gesehen haben.

Wenn meine liebe Freundin Gabi hier ist, gibt’s dazu immer eine große Gemüse- und Obst-Shopping Tour zum Bauern vor den Toren Kölns oder auf einen der tollen Wochenmärkte. Diesmal waren wir beide im Einkaufsrausch, haben kiloweise Spargel, Erdbeeren, Frühlingswirsing und Rübstiel eingekauft. Dazu jede Menge frischer Kräuter (auch viele Pflänzchen für meinen Balkon).

Gestern gab es dann vor der Heimfahrt ein Abschiedsessen für sie.

Hier das Rezept für 4 Personen, das wir aber zu dritt verputzt haben 😉 :

4 Lachsfilets à 300g (oder Lachssteaks), 4EL geschroteten weißen Pfeffer, 1EL geschrotete Pimentkörner, 40g Butter, 100ml trockenen Wermut, 150g süße Sahne, 1 Bund fein gehackter Dill, 1TL Honig und etwas Zitronensaft

Den Lachs kalt abspülen, trockentupfen und mit dem geschroteten Pfeffer panieren. Dann mit einem Brett beschweren und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Den Ofen auf 50Grad vorheizen.

Die Butter in der Pfanne erhitzen und darin den Lachs je nach Dicke ca. 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze garen, salzen und in Alufolie verpackt warm stellen. Den Bratensatz in der Pfanne mit dem Wermut ablöschen, die Sahne dazu gießen und bei starker Hitze auf ca. die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz, Honig und etwas Zitronensaft abschmecken, den Dill unterrühren und zusammen mit dem Lachs servieren.

Dazu gab es Rübstiel: Das Gemüse waschen, Blätter und Stiele hacken. Ein kleines Zwiebelchen würfeln, in etwas Butter anschwitzen, dann den Rübstiel dazu, andünsten lassen, 3-4 EL Gemüsebrühe dazu, 2 EL Schmand drunter rühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Und Pellkartoffeln.

Gut dazu passen auch Zuckerschoten (aber die habe ich auf dem Markt nicht regional bekommen. Ist ja noch zu früh)

Guten Appetit!

Karfreitag-Abend mit Tagliatelle, Lachs und Spinat

18 Apr

Tagliatelle mit Lachs und Spinat auf dem Teller

Karfreitag. Wetter zum drinnen bleiben. Zum Trödeln. Das tut auch mal gut.

Aber Lust auf Kochen hab ich ja immer. Heute Abend gab’s wie immer am Karfreitag Pasta mit Lachs und Spinat. Mein Mann liebt es einfach. Da kann ich nicht anders.
– Obwohl ich ja lieber jedes Mal was Neues ausprobieren würde 😉
Wobei …. Spinat und Lachs Damit bin ich auch glücklich. Nur Nudeln gibt’s bei Babette’s nicht allzu oft!

Hier nun das Rezept für 4 Portionen:

Ca. 300g Lachsfilet (ich nehme TK, da sind in einem Paket ca. 250g, das ist auch genug.), 300g TK-Blattspinat, 200g Tagliatelle (oder andere Bandnudeln), Salz, 1 Knoblauchzehe, 1 kleine Zwiebel, 1EL Zitronensaft, schwarzer Pfeffer, 1EL Öl, 100ml Gemüsebrühe, 50ml Weißwein, 1 Becher Sahne (200g)

Den Spinat auftauen und etwas ausdrücken, den (aufgetauten) Lachs in Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen, die Nudeln bissfest garen.
Knoblauch und Zwiebel fein würfeln, in einer großen Pfanne im Öl andünsten, den Lachs leicht darin anbraten, Brühe, Wein und Sahne angießen.
Den Lachs ungefähr 3 Minuten darin garen, den Spinat und die Nudeln dazugeben, alles kurz ziehen lassen und gleich servieren.

Guten Appetit!

Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten

4 Apr

Linsen mit Spätzle, gebratenem Lachs und Kirschtomaten

Mein Mann erinnert sich oft und gerne an seine Zeit in Schwaben. So ab und zu gibt’s desshalb für ihn mal was Schwäbisches.
Diesmal ein bisschen abgewandelt, ein bisschen frischer und mit ein bisschen Fisch 😉

Das Rezept für 2 Portionen:

2 kleine Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 250ml Wasser, 2 Lorbeerblätter, 4 Wacholderbeeren, 250 g Linsen (aus der Dose oder frisch gekocht), 1 Möhre, 1 kleines Stück Sellerie, 1 Stange Lauch, ein paar Stängel Petersilie, 200 g Spätzle (Diesmal aus Zeitgründen fertige aus der Frische-Theke. Sonst macht mein Mann die sehr gut selbst), 250g Lachsfilet, Olivenöl, 200g Kirschtomaten, Rotweinessig

Die Zwiebeln, den Knoblauch, Möhre und Sellerie klein würfeln, den Lauch fein schneiden. Alles in etwas Olivenöl kurz andünsten, das Wasser angießen, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren dazu geben und aufkochen. Dann die fertig gekochten Linsen dazu geben und bei kleiner Hitze 10-15 Min. dünsten. Die Spätzle nach Packungsanleitung kochen. Das Lachsfilet würfeln und in Olivenöl anbraten, die Tomaten mit dazu geben und kurz mitbraten. Mit Pfeffer würzen. Alles zusammen auf den Tellern anrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Essig beträufeln.

Guten Appetit!

Ach ja: die Lorbeerblätter und Wachholderbeeren vor dem Essen rausfischen nicht vergessen 😉