Tag Archives: Marzipan

Erdbeertorte mit Quark und Marzipan und Pfingstmontags-Grüße

9 Jun

Zur Feier des Tages gibt es heute eine Torte:
Die älteste Tochter meines Mannes ist für ein paar Tage bei uns zu Gast. Das genießen wir alle drei immer sehr!
Natürlich kochen und backen wir gerne gemeinsam. Mal sehen, was diesmal so alles auf den Tisch kommt. Ich zeige euch sicher einiges davon 😉

Die Torte habe ich übrigens letztes Jahr auch schon einige Male gebacken. Hier könnt ihr ein Foto und ein paar Notizen von mir sehen. Heute bekommt ihr nun endlich das komplette Rezept zum Nachbacken von mir:

Rezept für eine rechteckige Form von ca. 20 x 30cm:

1 Rolle Blätterteig aus dem Frischeregal (300g), 100g Marzipan-Rohmasse
250g Magerquark, 250g Mascarpone, 2 Eier, 150g Zucker, 25g Vanillezucker, abgeriebene Schale einer Zitrone, 1 Prise Salz, 1EL Speisestärke
ca. 600g Erdbeeren, 1 Päckchen Tortenguß rot, 2EL Zucker, 250ml Wasser, 2EL gehackte Pistazienkerne

Den Blätterteig (bereits rechteckig) entrollen und noch etwas ausrollen auf ca. 25 x 35 cm, dann in die gefettete Form legen und den Rand etwas hochziehen. Das Marzipan zwischen Klarsichtfolie auf die Größe der Auflaufform ausrollen und auf den Blätterteig legen

Erdbeer-Quark-Marzipantorte Vorbereitung

Für die Quarkmasse den Quark und die Marscarpone mit Eiern, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Salz und Speisestärke verrühren und auf das Marzipan streichen. Im Backofen bei 180Grad Heißluft (ohne Vorheizen) ca. 30-40 Minuten backen. Bei Ober-/Unterhitze ca. 200Grad (mit Vorheizen).

Den Boden in der Form abkühlen lassen

Erdbeer-Quark-Marzipantorte gebacken in der Form

Währenddessen die Erdbeeren waschen und putzen und auf den erkalteten Boden verteilen. Den Tortenguss mit Zucker und Wasser nach Packungs-Anleitung zubereiten und über die Erdbeeren geben. Dann noch mit gehackten Pistazien bestreuen.

Erdbeer-Quark-Marzipantorte angeschnitten

Guten Appetit!

Jetzt werden wir erst mal das schöne Wetter genießen. -Das macht ihr hoffentlich auch alle heute-

Viele Grüße
von eurer
Babette

Advertisements

Hefekranz mit Rhabarber-Marzipan-Quark-Füllung

8 Apr

Hefekranz mit Rhabarber-Quark-Füllung

Rhabarber und Marzipan ist ja zur Zeit eine meiner Lieblingskombinationen. Das musste ich jetzt auch mal mit einem Hefeteig ausprobieren.
Dem Mann hat das mit dem Quark in der Füllung allerdings nicht so toll geschmeckt 😦 Vielleicht lasse ich den das nächste Mal einfach weg.
Aber, probiert’s einfach selbst aus, dann könnt ihr euch ja euer eigenes Bild davon machen!

Hier das Rezept

Für den Teig:
600g Mehl, 1 Beutel Trockenbackhefe, 250ml lauwarme Milch, 80g Zucker, 2 EL Vanillezucker, 100g Butter, 2 Eier

Für die Füllung:
ca. 500g Rhabarber, 100g Marzipan, 2-3 EL Vanillezucker, 250g Magerquark, 1 Ei

Zum Bestreichen: 2 EL Butter, 1 Eigelb und 2 EL Milch, Mandelblättchen und Hagelzucker

Das Mehl in die Schüssel sieben, die Trockenbackhefe unter das Mehl mischen, den Zucker dazu, die Milch mit der Butter erwärmen und zusammen mit den Eiern unterrühren. Anschließend an einer warmen Stelle gehen lassen, bis sich der Teig gut verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen, putzen und klein würfeln, das Marzipan auch klein würfeln, den Zucker mit dem Quark und dem Ei verführen. Dann die Rhabarber- und Marzipanwürfel untermischen.

Wenn der Teig aufgegangen ist, zu einem großen Rechteck ausrollen. Mit etwas flüssiger Butter bestreichen und die Rhabarber-Quark-Masse darauf verteilen, dabei einen gut 2cm breiten Rand außen herum frei lassen. Dann von der Längsseite her aufrollen, zu einem Kranz formen und auf einem mit Backpapier belegtes Backblech nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen. Danach im Abstand von 3-4 cm rundum einschneiden.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Eigelb und die Milch verquirlen, den Kranz damit bestreichen und mit den Mandelblättchen und Hagelzucker bestreut im Ofen ca. 30-35 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit!

Blätterteig-Hörnchen mit Rhabarber und Marzipan

3 Apr

Rhabarber-Marzipan-Hörnchen aus Blätterteig fertig auf dem Blech

Schnell was Süßes aus Blätterteig, das ist zur Zeit einer meiner Favoriten!
Und damit habe ich heute die Rhabarber-Zeit eingeläutet:

Rezept für 6 Hörnchen:

1 Rolle frischen Blätterteig (ca. 275g), 200g Rhabarber, 100g Marzipan-Rohmasse, 1 Eigelb, 1 EL Milch, 1 TL brauner Zucker

Den Blätterteig ausrollen, längs in drei Streifen, dann die Streifen in je zwei längliche Dreiecke schneiden. Den Rhabarber putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden, ebenso das Marzipan klein würfen. Beides auf die Dreiecke verteilen, dabei einen ca. 1 cm breiten Rand lassen.

Rhabarber-Marzipan-Hörnchen aus Blätterteig Zubereitung

Von der breiten Seite her aufrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit dem mit Milch verquirlten Eigelb bestreichen und mit braunen Zucker bestreuen.

Bei Umluft 180 Grad (oder 200 Grad bei Ober/Unterhitze) ca. 25-30 Minuten backen.

Rhabarber-Marzipan-Hörnchen aus Blätterteig fertig auf dem Teller

Guten Appetit!

Bratapfel-Marzipan-Muffins

3 Nov

Bratapfel-Marzipan-Muffins fertig auf dem Teller

Der erste November-Sonntag dieses Jahr: Düster, regnerisch, windig. Einfach so, wie es sich gehört. Ein Tag zum Zuhause bleiben, zum faulenzen, zum Tee trinken und Zeit für ein neues Rezept.
In der aktuellen Zeitschrift von DM hab ich ein Rezept für Bratapfel-Muffins entdeckt, das etwas verändert heute gleich ausprobiert wurde:

Hier das Rezept für 12 Stück:

Bratapfel-Marzipan-Muffins

100ml Apfelsaft, 50g Rosinen, 75g Mandeln oder Walnüsse, 3 Äpfel (hatte Berlepsch da, schön säuerlich und lecker!), 150g weiche Butter, 100g Rohrrohrzucker, 1 TL Zimt, 1 EL Vanillezucker, 2 zimmerwarme Eier, 50 g Marzipan (kann auch weg gelassen werden), 200g Weizenmehl Type 550 (ich habe Dinkelmehl verwendet), 1 TL Backpulver, 150ml Milch, Papier-Muffins-Förmchen (es gibt bei DM jetzt wunderschöne Tulpen-Förmchen, s. meine Fotos), Puderzucker zum Bestäuben.

Den Apfelsaft erhitzen und die Rosinen darin ca 30 Min. einweichen.
Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Mandeln oder Walnüsse grob hacken, die Äpfel ungeschält vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. Beides in 1 EL Butter goldbraun braten.

Bratapfel-Marzipan-Muffins Vorbereitung

Die restliche Butter mit Zucker, Zimt, Vanillezucker schaumig schlagen. Dann das zerbröselte Marzipan und die Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver vermischen, darüber sieben. Mit der Milch zu einem glatten Teig rühren.

Die abgetropften Rosinen unter die Apfel-Mandel-Masse mischen, die Hälfte davon unter den Teig heben. Die Papierförmchen in die Vertiefungen eines Muffin-Backblechs setzen oder auf ein flaches Backblech stellen, den Teig einfüllen und die restliche Bratapfel-Mischung darauf verteilen

Bratapfel-Marzipan-Muffins vor dem Backen

Ca. 30 Minuten backen (eher 5-10 Minuten länger. Unbedingt Garprobe machen). Danach abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Bratapfel-Marzipan-Muffins fertig aus dem Backofen

Bild

Erdbeertorte mit Quark und Marzipan

10 Jun

Erdbeer-Quark-Marzipantorte

Blätterteig, darauf eine dünne Schicht Marzipan, darauf eine Quark-Mascarpone-Schicht. Wenn fertig gebacken und ausgekühlt, Erdbeeren drauf, Mit Tortenguss überziehen und mit kleingehackten Pistazien bestreuen