Tag Archives: Möhren

Pannfisch mit Estragon-Senf-Sauce

31 Okt

Panfisch mit Estragonsauce fertig in der Pfanne

Den letzten Estragon auf dem Balkon wollte ich doch noch gut und in einem neuen Rezept verwenden. Und der Freitags-Fisch muss nun auch endlich mal wieder sein. Also habe ich bei lecker.de nach einem schönen Rezept gesucht und bin fündig geworden.

Hier das Rezept, etwas abgewandelt, für 2 Portionen:

200g Kartoffeln, 150g Möhren, 1 Stange Lauch, 4EL Öl, 300g Lachsfilet, 2EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 150ml Gemüsebrühe, 150g Schlagsahne, 1 1/2EL grobkörniger Senf, evtl. etwas hellen Soßenbinder, 1/2 Estragon

Kartoffeln und Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Porree in Ringe schneiden. Kartoffel- und Möhrenscheiben in 2 Esslöffel heißem Öl ca. 10 Minuten braten. Porree 5 Minuten vor Ende der Garzeit zufügen und mitbraten. Lachs in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. In 2 Esslöffel heißem Öl rundherum ca. 5 Minuten goldbraun braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit Brühe und Sahne angießen und aufkochen lassen. Senf und evtl. Soßenbinder einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Estragon fein hacken. Mit dem Fisch zum Gemüse geben und kurz mit erhitzen.

Guten Appetit!

Minestrone mit Pesto-Tortellini

1 Okt

Minestrone mit Pesto-Tortellini

Endlich mal wieder eine Gemüsesuppe, das hat sich mein Mann gewünscht. Also habe ich mein Rezept Minestrone mit Käsetortellini etwas abgewandelt zubereitet. Ein Paket Tortellini mit Pesto gefüllt hatte ich noch im Vorrat. Und reichlich frische Tomaten, die haben die Dosentomaten im Rezept ersetzt. Ansonsten kam noch eine kleine Stange Lauch dazu. Geschmeckt hat’s wirklich lecker. Jetzt im Herbst kommen Suppen und Eintöpfe sicher wieder öfter bei Babette’s auf den Tisch 😉

Bunter Gemüsekuchen

30 Sep

Bunter Gemüsekuchen

Gemüsekuchen und Quiche könnte es bei mir noch viel öfter geben. Wenn da nicht mein Mann wäre …, der ist kein besonders großer Fan. Leider.
Aber so ab und zu isst er es natürlich auch.
Heute war noch ein bisschen Brokkoli im Kühlschrank. Möhren auch. Und Tomaten habe ich immer reichlich im Vorrat.
Der Quark-Öl-Teig für den Boden ist schnell zusammengerührt. Hier ist mein Lieblings-Rezept zum nachlesen: Quark-Öl-Teig.

Für den Belag: 250g Möhren, 300-500g Brokkoli, 250-300g Zucchini, 6-8 Kirschtomaten, 1 Zwiebel, 4 EL Öl, 1 TL Rosmarin, Zucker, 6 Salbeiblätter, 1 Knoblauchzehe, 3 Eier, 250g Schlagsahne oder Crème fraîche, 80g Emmentaler oder Ziegenkäse

Bunter Gemüsekuchen in der Form

Brokkoliröschen in Salzwasser ca 4 Minuten vorgaren und abtropfen lassen. Die Möhren und Zucchini in kurze Stifte schneiden, Zwiebeln fein würfeln und in 2 EL Öl andünsten, die Möhren dazu geben und mit Rosmarin, Salz und etwas Zucker würzen. Zugedeckt ca. 5 Minuten garen. Die Zucchini im restlichen Öl ca. 2 Minuten garen, mit Salz, Salbei und Knoblauch würzen. Die Eier mit der Sahne und ein wenig Salz verquirlen. Den Käse fein raspeln.
Die Quicheform mit dem Teig auslegen, mit der Hälfte des Käses bestreuen. Dann das Gemüse dekorativ kreisförmig einschichten, die Eiersahne darüber schütten und mit dem restlichen Käse bestreuen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze oder 175 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen, die restlichen 15 Minuten direkt auf dem Backofenboden.

Guten Appetit!

Putenrollbraten mit Möhren-Champignon-Kartoffel-Gemüse

28 Sep

Gefüllter Putenrollbraten mit Möhren-Champignon-Kartoffel-Gemüse

Rollbraten hat mich als Kind schon fasziniert. Ich habe mich immer gefragt, wie man das wohl macht. Bei uns zuhause gab’s so was nicht. Vor ein paar Jahren dann habe ich mich endlich mal daran gewagt, den Rollbraten selbst zu schneiden und zu wickeln. Mittlerweile klappt das sehr gut. Diesmal habe ich ein großes Stück Putenbrust gekauft, zu einer großen flachen Scheibe geschnitten, gefüllt und mit Küchengarn zu einem Rollbraten gebunden.

Hier ist das Rezept für 4 Personen:

1kg Putenbrust am Stück, 2-3 Handvoll gehackte Kräuter (hier vom Balkon: Petersilie, Schnitt-Knoblauch, Salbei, Thymian, Minze), Salz, Pfeffer, 75g Bacon in Scheiben, 2-3 EL Butterschmalz, 500 g Kartoffeln, 1kg Möhren, 400g Champignons, 1/2 l Gemüsebrühe, 1/4 l Rotwein, 2-3 EL Crème fâîche, und Küchengarn

Das Fleisch von der Seite der Länge nach aufschneiden, nicht ganz durchschneiden und auseinanderklappen, Wenn das Fleisch dick ist kann man auch erst einen Schnitt nach 1/3 der Höhe machen, nicht ganz durchschneiden, dann noch einen zweiten Schnitt beim letzten Drittel der Höhe, sodass man die dreifache Breite erhält. Die Kräuter fein hacken. Dann die Putenbrust mit Salz und Pfeffer einreiben, mit dem Bacon belegen und die Kräuter darauf streuen. Putenbrust aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Fleisch in einem Bräter im heißen Butterschmalz rundherum anbraten. Anschließend im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 175 Grad oder Umluft 160 Grad ca. 1 1/4 Stunden braten. In der Zwischenzeit die Kartoffeln und Möhren schälen und in große Stücke schneiden. Champignons putzen und ebenfalls in große Stücke schneiden. Alles Gemüse mischen, nach 30 Minuten der Bratzeit mit in den Bräter geben, Brühe und Wein angießen und bis zum Ende mit garen. Zum Schluss die Crème fraîche in die Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Puten-Rollbraten mit Möhren-Champignon-Gemüse und Kartoffeln

Guten Appetit!

Babette’s gefüllte Paprika mit Möhren, Reis und Feta

8 Aug

Babette's gefüllte Paprikaschoten mit Möhren, Reis und Feta

Ich weiß auch nicht, warum letzte Woche jedes Mal beim einkaufen ein paar bunte Paprikaschoten in der Tasche landetet …, vielleicht, weil sie mit ihrem kräftigen rot, gelb und orange einfach so sommerlich aussehen. Ich esse sie ja zu jeder Jahreszeit gerne, aber im Sommer schmecken sie doch am besten!
Ein paar davon habe ich heute nun gefüllt zubereitet. Bei Sonnenschein auf dem Balkon genossen, war das ein wahrhaft sommerlicher Genuss! Zumindest für mich. Meinem Mann fehlte -mal wieder- das Fleisch 😉

Hier das Rezept für 4 Portionen:

4 Paprika, 100g parboiled Reis, 1 Möhre, 100g Mais, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Tomate, 150g Feta, 2 EL frisches Basilikum, etwas frischen Thymian Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, etwas Öl für die Form

Den Reis in Gemüsebrühe nach Packungsangaben kochen. Währenddessen die Möhre raspeln, die Frühlingszwiebel in kleine Röllchen schneiden, die Tomate fein würfeln, alle Zutaten mit dem zerbröckelten Feta mischen, das Basilikum in Streifen geschnitten und die Thymianblättchen darunter geben, alles mit dem gekochten Reis mischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Paprikaschoten aushöhlen und mit der Reismischung füllen. Eine passende Form ausfetten, die gefüllten Schoten reinstellen und eventuell übrig gebliebene Füllung auf dem Formboden verteilen. Noch ein paar Esslöffel Gemüsebrühe oder Wasser dazu geben und im Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Babette's gefüllte Paprikaschoten mit Möhren, Reis und Feta3
Guten Appetit!

Gemüsekuchen mit Zucchini, Möhren und Feta

31 Jul

Gemüsekuchen mit Zucchini, Möhren und Feta

Um mich herum haben irgendwie alle, die in Urlaub fahren, noch eine Zucchini im Kühlschrank, die sie mir überlassen 😉
Also gibt’s zur Zeit bei Babette’s des Öfteren Gerichte mit Zucchini. Heute mal einen Gemüsekuchen, der sogar meinem Mann überraschenderweise gut geschmeckt hat 😉

Hier das Rezept für gute 4-6 Portionen:

200g Zucchini, 100g Möhre, 2 Lauchwiebeln, frische Gartenkräuter (Petersilie, Thymian, Schnittlauch, Dill), 3 Eier, 200g Magerquark, 150g Weizenvollkornmehl, 100ml Rapsöl, 150g Feta, Salz, Pfeffer, Sesam

Die Zucchini und Möhren grob raspeln, die Lauchzwiebeln in feine Röllchen schneiden, Die Kräuter hacken. Eier, Quark, Mehl und Öl gut verrühren, den Feta reinkrümeln, Zucchini, Möhren, Lauchzwiebeln und Kräuter gut unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Springform (28cm Durchmesser) einfetten, Teig hineingeben mit Sesam bestreuen und ca. 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (oder 170 Grad Umluft) backen.
Dazu einen gemischten Salat servieren.

Guten Appetit!

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragon-Sahnesauce und Putenschnitzelchen

18 Jul

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragonsahnesauce und Putenschnitzelchen

Heute ist für ein paar Wochen der einzige Tag ohne Besuch. Da gibt’s was Schnelles zu essen, damit ich mich um andere Haushalts-Sachen kümmern kann 😉
Natürlich koche ich auch, wenn Besuch da ist, nur klappt es mit dem Fotografieren meistens nie, alles ist einfach zu schnell aufgegessen ….
Mal sehen, ob ich die nächsten Tage noch was zeigen kann!
Meine liebe Freundin Gabi war mal wieder für ein paar Tage bei uns. Mit ihr geht’s zu meiner Freude jedes Mal mit dem Auto zum Einkaufen ‚vor die Tore Kölns‘ in einen Hofladen. Den kaufen wir dann immer fast leer;-)

Diesmal hab ich frischen bunten Mangold gekauft (gleich am Mittag zu einer leckeren Quiche verarbeitet und aufgegessen …., Rezept folgt, sobald ich das nochmal gekocht und fotografiert habe 😉 )
Und Erbsen in der Schote hatten sie ganz wunderbare. Ganz frisch vom Feld. Die musste ich haben, das erinnert mich an meine Kindheit. Da musste ich immer große Portionen aus Mama’s Garten auspulen. Hab ich damals schon gerne gemacht!

Na ja, heute wie gesagt, musste es schnell gehen. Aber die Portion Erbsen für uns hab ich ja schnell fertig zum kochen 🙂

Hier das Rezept für 3-4 Portionen:

1kg Erbsen in der Schote, 2 dicke Möhren, 2-3 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1EL Butter 200ml Gemüsebrühe, 100ml Sahne, 3 Zweige Estragon, Salz und Pfeffer, 2 Putenschnitzel

Die Erbsen auspulen, waschen und abtropfen lassen, die Möhren und Kartoffeln schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. In einer großen Pfanne oder Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Kartoffeln und Möhren dazu geben, kurz mit andünsten lassen, dann mit der Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen, anschließend die Erbsen dazu geben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne dazu geben, nochmal aufkochen lassen, den Estragon dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Putenschnitzel werden mit Salz und Pfeffer gewürzt in einer Pfanne angebraten.

Guten Appetit!

Möhren-Käse-Schmarren

24 Jun

Möhren-Käse-Schmarren2

Schmarren …, das kannte ich ja ganz lange gar nicht.
Aber als ich vor vielen Jahren das erste Mal mit meinem Mann und seinen drei Mädels in Kitzbühel Urlaub gemacht habe, habe ich mich sofort in die österreichische Küche verliebt. Auf jeder Hütte mussten die Mädels und ich nach der Wanderung entweder Kaiserschmarren mit Zwetschgengröschtl oder Knödel oder beides futtern 😉
Jetzt mach ich das hier zu Hause ab und zu für uns Zwei und schwelge in Erinnerungen.

Heute habe ich ein neues Rezept ausprobiert, ein Schmarren mit ein bisschen Gemüse und Käse drin. Das war richtig gut!

Hier das Rezept für 3-4 Portionen:

1 Möhre, 1 Tomate, 120g Mehl, 1EL fein gehackte Basilikumblätter, 2EL Pinienkerne, 4EL geriebenen Parmesan, 1/4l Milch, 4 Eier, Salz und Pfeffer, 2EL Butterschmalz und Parmesan zum Bestreuen

Die Möhre grob raspeln, die Tomate klein würfeln. Dann das Mehl mit der geriebenen Möhre, den Tomatenwürfeln, Basilikum Pinienkernen und dem geriebenen Parmesan vermengen. Die Milch dazu gießen und alles gut verrühren. Die Eier trennen, die Eigelbe unter den Teig mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen, den Teig hineingießen und bei mittlerer Hitze stocken lassen, bis die Unterseite leicht gebräunt ist. Dann mit zwei Gabeln in Stücke reißen. Die Teigstücke bei stärkerer Hitze unter Wenden braten, bis alles rundum knusprig ist. Den Käseschmarren mit Parmesan bestreuen und am besten auf vorgewärmten Tellern anrichten.
Dazu passt ein grüner Salat oder auch Rucola-Salat.

Guten Appetit!

Übrigens ist ein kleines bisschen übrig geblieben. Ich kenne da eine gewisse Blonde, die immer was abhaben will 😉 Wobei sie sicher viiiieeeeel besser österreichisch kochen kann!!!

Möhren-Käse-Schmarren Rest

Möhrensalat mit Avocado und Apfel

23 Jun

Möhren-Avocado-Salat

Geht’s euch auch so? Ich sehe beim Einkaufen eine Avocado, nimm‘ sie mit und denke mir: Heute ist sie sicher noch nicht ganz reif, also schau morgen mal. Morgen fühlt sie sich noch nicht ganz OK an. Dann vergesse ich übermorgen, nachzuprüfen … und wenn ich sie dann öffne, ist sie braun und überreif. Ganz selten erwische ich den richtigen Zeitpunkt.
Aber da ich Avocados in jeglicher Zubereitungsart so gerne esse, kommt halt doch immer wieder eine mit in die Einkaufstasche.
Am Samstag brachte nun mein Mann ganz spontan eine „ready-to-eat“-Avocado mit. Daraus habe ich heute gleich mal einen Salat gemacht. Aus Möhren-Rohkost und einem rotbackigem Apfel.
Schnell und ecker jetzt, wenn’s draußen warm ist, zum „einfach so“ essen.

Hier das Rezept für 2 Portionen:

1 Avocado, 3-4 Möhren, 1 säuerlicher Apfel, 4EL Zitronensaft, 3EL Rapsöl, Salz, Pfeffer und 1 Beet Kresse

Die Möhren schälen und raspeln, den Apfel entkernen und in kleine Scheibchen schneiden. Die Avocado halbieren, schälen und auch in kleine Stücke schneiden. Alles direkt mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit nichts braun wird. Aus dem restlichen Zitronensaft und dem Öl zusammen mit Salz und Pfeffer ein Dressing mixen und unter den Salat mischen. Einen Teil der Kresse darunter geben, den Rest beim Servieren drüber streuen.

Guten Appetit!

Kartoffelsuppe mit Würstchen und Speck

6 Jun

Kartoffelsuppe mit Wiener Würstchen und Speck

Heute musste der Rest der alten Kartoffeln weg, bevor sie zu stark keimen. Und da mein Mann vom Einkauf spontan Wiener Würstchen mitgebracht hat, sollte es eine deftige Suppe mit Würstchen werden. Denn mit einer Gemüsesuppe oder einem Eintopf kann man ihm immer eine Freude machen 😉

Hier das Rezept für 4 Personen:

2 EL Butter, 100g durchwachsenen Speck fein gewürfelt, 1 Liter Gemüsebrühe, 2 Stangen Lauch, 2 Möhren, 1-2 Petersilienwurzeln , ein Stückchen Sellerie, 1 kleiner Bund Petersilie, 800g Kartoffeln, Salz, Pfeffer, 4 Wiener Würstchen in Scheiben geschnitten

Die Kartoffeln schälen, ca. 1cm große Stücke schneiden. Ebenso die Möhren, den Lauch, Sellerie und Petersilienwurzeln kleinschneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Würstchenstücke kurz darin anbraten, rausnehmen und zur Seite stellen Dann die Speckwürfel im Topf anbraten. Alles Gemüse zum Speck in den Topf geben, kurz darin anbraten, die Gemüsebrühe dazu geben und zugedeckt ca. 15 Minuten kochen. Zum Schluss die fein gehackte Petersilie darunter rühren und nochmal abschmecken.

Guten Appetit!