Tag Archives: Sahne

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragon-Sahnesauce und Putenschnitzelchen

18 Jul

Erbsen-Möhren-Kartoffel-Gemüse mit Estragonsahnesauce und Putenschnitzelchen

Heute ist für ein paar Wochen der einzige Tag ohne Besuch. Da gibt’s was Schnelles zu essen, damit ich mich um andere Haushalts-Sachen kümmern kann 😉
Natürlich koche ich auch, wenn Besuch da ist, nur klappt es mit dem Fotografieren meistens nie, alles ist einfach zu schnell aufgegessen ….
Mal sehen, ob ich die nächsten Tage noch was zeigen kann!
Meine liebe Freundin Gabi war mal wieder für ein paar Tage bei uns. Mit ihr geht’s zu meiner Freude jedes Mal mit dem Auto zum Einkaufen ‚vor die Tore Kölns‘ in einen Hofladen. Den kaufen wir dann immer fast leer;-)

Diesmal hab ich frischen bunten Mangold gekauft (gleich am Mittag zu einer leckeren Quiche verarbeitet und aufgegessen …., Rezept folgt, sobald ich das nochmal gekocht und fotografiert habe 😉 )
Und Erbsen in der Schote hatten sie ganz wunderbare. Ganz frisch vom Feld. Die musste ich haben, das erinnert mich an meine Kindheit. Da musste ich immer große Portionen aus Mama’s Garten auspulen. Hab ich damals schon gerne gemacht!

Na ja, heute wie gesagt, musste es schnell gehen. Aber die Portion Erbsen für uns hab ich ja schnell fertig zum kochen 🙂

Hier das Rezept für 3-4 Portionen:

1kg Erbsen in der Schote, 2 dicke Möhren, 2-3 große Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1EL Butter 200ml Gemüsebrühe, 100ml Sahne, 3 Zweige Estragon, Salz und Pfeffer, 2 Putenschnitzel

Die Erbsen auspulen, waschen und abtropfen lassen, die Möhren und Kartoffeln schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Zwiebel fein würfeln. In einer großen Pfanne oder Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Kartoffeln und Möhren dazu geben, kurz mit andünsten lassen, dann mit der Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen, anschließend die Erbsen dazu geben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne dazu geben, nochmal aufkochen lassen, den Estragon dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Putenschnitzel werden mit Salz und Pfeffer gewürzt in einer Pfanne angebraten.

Guten Appetit!

Advertisements

Babette’s Beeren-Trifle

5 Jul

Babette's Beeren-Trifle - fertig in der Schüssel

Eines meiner ältesten Lieblings-Rezepte verrate ich euch heute. Es ist ein fruchtig leichtes Dessert, das sich sehr gut vorbereiten lässt und sehr gut in die Sommerzeit passt, wo man dann frische Beeren verwenden kann. Das Beeren-Trifle steht oft bei Freunden von mir auf der Wunschliste. Diesmal durfte ich es für eine Firmungsfeier vorbereiten.

Hier das Rezept für 6 Portionen:

200g Rührkuchen (ich nehme dafür fertigen Sandkuchen.), 4 EL Orangensaft, 5 EL Sherry, 300g gemischte Beeren (TK oder frisch), 1EL Puderzucker, 1/2 l Milch, 1 Päckchen Puddingpulver, 3EL Crème fraîche, 250g Sahne, 2EL Vanillezucker, 30g Mandelsplitter oder gehackte Pistazien oder von beidem etwas

Den Kuchen in ca. 3cm große Würfel schneiden, mit Orangensaft und Sherry begießen und ca. 30 Min. durchziehen lassen. Die Früchte mit dem Puderzucker süßen. Aus der Milch, dem Zucker und Puddingpulver nach Packungsangaben einen Pudding kochen. Etwas abkühlen lassen, dann die Crème fraîche darunter rühren. Die Sahne halb fest schlagen, den Vanillezucker dazu geben und ganz steif schlagen.


Dann in eine große Schüssel schichten: Kuchenwürfel, Pudding, Beeren, etwas Mandelsplitter, Sahne, Kuchenwürfel, Pudding, Beeren uns so weiter. Am besten mit einer Schicht Sahne beenden, zur Deko ein paar Beeren und gehackte Pistazien drüber streuen. Das Trifle über Nacht oder mindestens für ein paar Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Guten Appetit!

Ein paar Fotos vom Dessert auf dem Teller werde ich sicher noch zeigen, wenn ich von der Firmungsfeier zurück bin!

Spargelcremesuppe

7 Mai

Spargelcremesuppe im Teller2

Ein bisschen Spargel ist übrig geblieben von der Spargel-Schlemmerei am Sonntag. Ich bin ja nicht so der Suppenfreund, aber mein Mann hat sich eine Spargelcremesuppe gewünscht. Deshalb hatte ich die Spargelschalen im Spargelwasser bereits ausgekocht und auch aufgehoben.

Gestern gab es dann eine Suppe, die sogar mir wirklich gut geschmeckt hat 😉

Hier das Rezept für 4 Portionen:

250g gekochten Spargel (Oder auch mehr. Wir hatten fast 500 Gramm übrig), 20g Butter, 15g Mehl, 500ml Spargelkochwasser (abgesiebter Rest nach dem Spargelschalen-Auskochen), Salz, Muskat, 1 Eigelb, 2 EL Schlagsahne, etwas Tiroler Speck oder gekochter Schinken in feine Streifen geschnitten, 1 EL gehackte Petersilie

Die Butter zerlassen. Das Mehl unter Rühren darin erhitzen, bis es hellgelb ist. Dann mit der Spargelkochflüssigkeit auffüllen, mit dem Schneebesen durchschlagen. Es dürfen keine Klümpchen entstehen. Die Suppe zum Kochen bringen, ca. 5 Minuten kochen lassen, mit Salz und etwas Muskat abschmecken, den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden, in die Suppe geben und erwärmen.
Zum Schluss das Eigelb mit der Sahne verschlagen und unter die Suppe rühren, aber nicht mehr kochen lassen.
Mit den Schinkenstreifen und Petersilie bestreut servieren.

Spargelcremesuppe im Teller

Guten Appetit!

Putenröllchen in Paprikasahnesauce überbacken

22 Okt

Putenröllchen gefüllt mit Paprika und Bacon, in Paprika-Sahne-Sauce überbacken auf dem Teller

Am Sonntag konnte ich den ersten von drei Gutscheinen einlösen: Der Mann wollte für mich kochen. Ich sollte das Gericht aussuchen und beratend zur Seite stehen 😉
Also hab ich ein einfaches Gericht ausgesucht, das so ziemlich gelingsicher und lecker ist:

Hier das Rezept für 4 Personen:

1 Bund glatte Petersilie, 500 g rote Paprika, 300ml Sahne, 1-2 EL Tomatenmark, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, 8 dünne Putenschnitzel (ca. 400-500g), 3 TL mittelscharfer Senf, 8 Scheiben Bacon, 5 TL Rapsöl, ca 50g geriebener Gouda

Die Petersilienblättchen waschen und abzupfen, Paprika waschen, putzen und in Spalten schneiden, 8 Stück davon zur Seite legen, die anderen in Streifen oder Würfel schneiden. Die Sahne, Tomatenmark und 1 gehäufter EL Paprikapulver verquirlen, ca. 5 Minuten sämig einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Ofen auf 180 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schnitzel in einer Gefriertüte einzeln flach klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen (aber vorsichtig, da der Bacon, Käse und Sahnesauce auch würzig sind), mit dem Senf bestreichen, je 1 Scheibe Schinken auf ein Schnitzel legen, eine Paprikaspalte dazu legen und aufrollen. Dann mit der Naht nach unten in Öl anbraten, rundherum goldbraun braten und in eine gefettete Auflaufform legen. (Wenn Sie eine Backofenfeste Pfanne haben, können Sie die Röllchen direkt darin weitergaren). Paprikawürfel dazugeben, heiße Paprikasahne angießen, den Gouda aufstreuen und ca. 15 Minuten backen.
Dazu Basmati- oder Parboilled-Reis dazu servieren.

Guten Appetit!

Putenröllchen gefüllt mit Paprika und Bacon, in Paprika-Sahne-Sauce überbacken

Joghurt-Zitronen-Eis

26 Jul

Joghurt-Zitronen-Eis auf Kirschen

Ich habe keine Eismaschine, und ohne hab ich mich bis jetzt noch nie ans Eis machen getraut.
Mein selbstgemachtes Joghurt, Holunderblütensirup von einer Freundin und ein einfaches Rezept haben mich jetzt doch zu einem ersten Versuch verführt.

Hier das Rezept für ungefähr 6-8 Portionen

Abgeriebene Schale und Saft von 1/2 Biozitrone
(nächstes mal nehme ich eine ganze Zitrone. Mir war’s nicht sauer genug)
100 g Vollmilchjoghurt, 100 g Crème fraîche oder saure Sahne, 30 g Puderzucker, 1 EL Holunderblütensirup, 120 steif geschlagene Sahne

Zitronenschale und -saft, Joghurt, saure Sahne , Puderzucker und Holunderblütensirup mischen, die steif geschlagene Sahne drunter ziehen. In Förmchen füllen und mindestens 4 Std. ins Eisfach stellen.

Einfach, schnell und lecker!

Guten Appetit

Papaya-Quarkcrème

26 Jun

Papaya-Quark-Crème
Von der großen Papaya heute ist noch genug für ein Dessert übrig:

Rezept für 3-4 Personen:

ca. 400-450 g Papaya entkernen, ein paar feine Scheiben abschneiden und für die Deko zur Seite legen.
Den Rest grob würfeln, mit dem Saft von 1 Limette und ca. 80 g Zucker pürieren.
200g Magerquark drunter rühren. Zum Schluss 100g geschlagene Sahne drunter ziehen. Auf 4 Gläser verteilen,
mit weiteren 100g geschlagener Sahne und Papayascheiben dekoriert servieren. Wer will, kann auch noch ein paar Papayakerne drüberstreuen!

Guten Appetit!

Rhabarber-Sahne-Baiser

6 Jun

Wenn Rhabarbersaison ist, probiere ich immer mal wieder was Neues aus. Heute mal was einfaches: Rhabarberkompott mit Sahne und Baiser. Schnell gemacht, mit süßen und säuerlichen Noten. Das Rezept folgt in Kürze. Wurde ja heute schon angefragt!

20130606-234215.jpg

Hier jetzt das Rezept:
750g Rhabarber, am besten rotschaligen putzen, in 2 cm große Stücke schneiden. Mit 2EL Traubensaft, Orangensaft oder Wasser und ca. 50g Zucker aufkochen und ca. 5 Min. weich garen. Abkühlen lassen.
40g Baiser grob hacken, 1 Becher Sahne mit 1 TL Vanillezucker steif schlagen.
Abwechselnd Sahne, Rhabarberkompott und Baiser in Gläser schichten und sofort servieren.