Tag Archives: Schinken

Resteverwertung: Gefüllte Kartoffelklösschen mit Gorgonzola und Schinken

29 Sep

Gefüllte Kartoffelklösschen aus Kartoffelbrei-Rest mit Salbeibutter in der Form

Kartoffelbrei liebe ich. Und natürlich wird bei uns immer zu viel davon zubereitet. Bis jetzt habe ich den meist am Tag darauf in der Pfanne angebraten und mit Spiegelei und Salat gegessen.
Heute gab’s mal eine andere, ganz einfache, aber wirklich verführerisch leckere Variante.

Rest von fertigem Kartoffelbrei vom Vortag. (Für 2 Portionen ca. 4-6 Esslöffel), Mehl, Salz und Pfeffer
Für die Füllung 100g Gorgonzola und 2 Scheiben gekochten Schinken, dazu Butter und frische Salbeiblätter nach Belieben

Soviel Mehl zum Kartoffelbrei geben, dass der Teig sich gut verarbeiten lässt und nicht mehr an den Händen klebt. Den Gorgonzola und gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden und mischen. Von Teig kleine Stücke abnehmen, Klösschen formen, in der Mitte etwas platt drücken, etwas von der Gorgonzola-Schinken-Mischung in die Mitte geben, verschließen und nochmal zu schönen Kugeln formen.
In kochendes Salzwasser geben, warten, bis sie an die Oberfläche kommen. Dann sind sie fertig. Dazu schmeckt geschmolzene Butter mit Salbeiblättchen und ein frischer Salat.

Gefüllte Kartoffelklösschen aus Kartoffelbrei-Rest mit Salbeibutter

Guten Appetit!

Werbeanzeigen

Tortellini mit Brokkoli-Schinken-Käsesauce

20 Aug

Tortiglioni mit Brokkoli-Schinken-Käsesauce

Heute gibt’s dem Wetter entsprechend ein mildes, samtiges, Nudel-Gemüse-Gericht mit viel Sauce. Es ist schnell gemacht, wärmt und macht glücklich, auch wenn die Sonne nicht so richtig scheinen will.

Das Rezept ist für 2 Portionen:

300g geputzten und in kleine Röschen geschnittener Brokkoli, 50g Parmesan,3 Scheiben gekochten Schinken, 200ml Crème fraîche, 200ml Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer, 250g Tortellini mit Käsefüllung

Den gekochten Schinken in Streifen schneiden, in einer großen Pfanne oder einem breiten Topf die Brühe aufkochen, vom Herd ziehen, die Crème fraîche unterrühren, dann den geriebenen Parmesan, salzen und pfeffern und bei geringster Hitze warm halten. Den Brokkoli in kochendem Salzwasser bissfest garen, aus dem Wasser fischen. Das Wasser nicht abgießen, sondern die Tortellini darin nach Packungsangaben kochen. (ich habe die Tortellini nach 2 Minuten zum Brokkoli in’s kochende Wasser gegeben und zusammen gekocht, bis die Tortellini weich waren. Dabei ist der Brokkoli leider ziemlich weich geworden – was mein Mann lieber mag, ich aber nicht so sehr 😉 ) Zum Schluß den Brokkoli, die Tortellini und die Schinkenstreifen in die Käsesauce geben, nochmal kurz zusammen ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. Wer will, kann noch etwas Parmesan darüber streuen.

Guten Appetit!