Tag Archives: vegetarisch

Babette’s Kürbis-Lasagne

22 Okt

Ich freue mich immer sehr auf die Kürbis-Saison. Letztes Wochenende hatte ich liebe Freunde zu Besuch. Sie hatten sich an diese vegetarische Lasagne erinnert und sich gewünscht, dass wir es nochmal zusammen kochen. Herausgekommen ist ein komplett vegetarisches Kürbis-Menü, ein langer Koch-Marathon in der Küche und ein wunderschöner, gemütlicher Abend, den ich so schnell nicht vergessen werden! Heute stelle ich euch erst mal die Kürbis-Lasagne vor. Sie braucht schon etwas Zeit in der Vorbereitung, es lohnt sich aber wirklich. Sogar am nächsten Tag haben die Reste noch ein paar zufriedene Abnehmer in der Nachbarschaft gefunden 😉

Das Rezept ist für gute 6 Portionen:

600g Hokkaio-Küribs, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Fenchelknolle, 1 großer Bund Petersilie, 2 Dosen stückige Tomaten, 1-2 frische Chilischoten (je nach Schärfe-Wunsch), 1 Döschen gemahlener Safran, Salz, Pfeffer, je 1 Prise Zimt- und Nelkenpulver, 400g Ricotta, 2 Eier, 150g geriebener Pecorino, 200g Lasagneblätter, 2 EL Pinienkerne, 3 EL Olivenöl

Den Kürbis in ganz dünne, breite Scheiben schneiden. So ca 3mm sind gut. Den Knoblauch fein hacken, den Fenchel sehr klein würfeln, die Petersilie fein hacken. Die Chilischote fein hacken. Dann die Tomaten in ein größeres Gefäß geben, den Chili, Knoblauch, Petersilie dazu geben und mit Safran und den Gewürzen abschmecken, dann noch den Fenchel dazu geben. Den Ricotta mit den Eiern und der Hälfte des Pecorinos vermischen und wenig salzen und pfeffern.

Den Backofen auf Umluft 180 Grad vorheizen. Eine Auflaufform schichtweise abwechselnd füllen mit Nudelblättern, darauf die Ricottacreme, Kürbisscheiben, Tomatensauce. Die letzte Schicht Nudeln nochmal gut mit Sauce bedecken. Dann den restlichen Käse darüber streuen und mit Olivenöl beträufeln.

Im Backofen ca. 40 Minuten backen, bis sie schön gebräunt ist. Nach 20 Minuten die Pinienkerne aufstreuen. Die fertige Lasagne im ausgeschalteten Backofen noch ca. 10-15 Minuten ruhen lassen.
Dann erst servieren.

Guten Appetit!

Bunter Gemüsekuchen

30 Sep

Bunter Gemüsekuchen

Gemüsekuchen und Quiche könnte es bei mir noch viel öfter geben. Wenn da nicht mein Mann wäre …, der ist kein besonders großer Fan. Leider.
Aber so ab und zu isst er es natürlich auch.
Heute war noch ein bisschen Brokkoli im Kühlschrank. Möhren auch. Und Tomaten habe ich immer reichlich im Vorrat.
Der Quark-Öl-Teig für den Boden ist schnell zusammengerührt. Hier ist mein Lieblings-Rezept zum nachlesen: Quark-Öl-Teig.

Für den Belag: 250g Möhren, 300-500g Brokkoli, 250-300g Zucchini, 6-8 Kirschtomaten, 1 Zwiebel, 4 EL Öl, 1 TL Rosmarin, Zucker, 6 Salbeiblätter, 1 Knoblauchzehe, 3 Eier, 250g Schlagsahne oder Crème fraîche, 80g Emmentaler oder Ziegenkäse

Bunter Gemüsekuchen in der Form

Brokkoliröschen in Salzwasser ca 4 Minuten vorgaren und abtropfen lassen. Die Möhren und Zucchini in kurze Stifte schneiden, Zwiebeln fein würfeln und in 2 EL Öl andünsten, die Möhren dazu geben und mit Rosmarin, Salz und etwas Zucker würzen. Zugedeckt ca. 5 Minuten garen. Die Zucchini im restlichen Öl ca. 2 Minuten garen, mit Salz, Salbei und Knoblauch würzen. Die Eier mit der Sahne und ein wenig Salz verquirlen. Den Käse fein raspeln.
Die Quicheform mit dem Teig auslegen, mit der Hälfte des Käses bestreuen. Dann das Gemüse dekorativ kreisförmig einschichten, die Eiersahne darüber schütten und mit dem restlichen Käse bestreuen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze oder 175 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen, die restlichen 15 Minuten direkt auf dem Backofenboden.

Guten Appetit!

Gefüllte rote Spitzpaprika mit Kritharaki, Feta und Walnüssen

14 Sep

Gefüllte rote Spitzpaprika fertig in der Form

Diesmal hat meine Freundin so wunderschöne rote Spitzpaprika vom Bauernladen mitgebracht. Dazu habe ich noch eine Handvoll frischer Walnüsse direkt vom Baum bekommen. Feta und Kritharaki, die griechischen/türkischen Nüdelchen in Reisform hatte ich im Vorrat. Also gab’s gestern eine vegetarische Füllung:

Hier das Rezept für 2-3 Portionen (wir haben das gestern zu zweit aufgefuttert 😉 ):

100g Kritharaki, Salz, 3 rote Spitzpaprika, 150g Feta, 30g Walnusskerne grob gehackt, ½ Bund Petersilie fein gehackt, 1 TL grüne, eingelegte Pfefferkörner grob gehackt, 2EL Olivenöl, ½TL Sumach (ersatzweise Zitronensaft), etwas Olivenöl für die Form
1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht), 250ml Gemüsebrühe, 1EL Tahin (orientalische Gewürzmischung), Saft von ½ Limette

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Nudeln nach Packungsanweisung ca. 12-14 Minuten kochen, dann im Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Paprika längs halbieren. Die Hälften nebeneinander in eine flache gefettete Auflaufform legen. Den Feta mit einer Gabel zerdrücken und mit den Nudeln, Nüsse,n Petersilie, grünen Pfeffer, Öl und Sumach oder Zitronensaft mischen. In die Paprika füllen. Ca. 35-40 Minuten im Ofen backen.

Für das Püree: Die Kichererbsen gut abtropfen lassen und in der Brühe 10 Minuten kochen. Etwas abkühlen lassen und mit der Brühe mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen, mit den Tahini verrühren und mit Salz und Limettensaft abschmecken. Das Kichererbsenpüree zusammen mit den überbackenen Paprikaschoten servieren.

Gefüllte rote Spitzpaprika

Guten Appetit!

Grüner Sellerieschaum mit Pellkartoffeln und Ei

2 Sep

Sellerieschaum mit Pellkartoffeln und Ei - auf dem Teller

Ist ja nicht so, dass ich nicht jeden Tag was koche und auch ziemlich oft backe …, aber manchmal fehlt einfach die Zeit, um alles aufzuschreiben und zu fotografieren.
Ich habe auf jeden Fall einiges für euch die nächste Zeit!

Heute gibt’s mal wieder was mit Pellkartoffeln und Ei. Das essen wir ja wirklich sehr, sehr gerne. Und nachdem mein Mann einen riesigen Sack mit Kartoffeln gekauft hat, wird’s die nächste Zeit etwas häufiger was mit Kartoffeln geben.

Hier das Rezept für 4 Portionen:

Pellkartoffeln und gekochte Eier nach Geschmack und Hunger.
1 Schalotte, 2 EL Rapsöl, 200-300g Knollensellerie, 200ml Gemüsebrühe, 100g Kräuterfrischkäse, 50ml Milch, 2 Bund glatte Petersilie, Salz, Pfeffer und Muskat

Die Schalotte fein würfeln. Die Petersilienblätter abzupfen und fein hacken, die Stängel beiseite legen. Den Knollensellerie in kleine Würfel schneiden.

Sellerieschaum mit Pellkartoffeln und Ei - Vorbereitung

Die Schalotte in Öl glasig dünsten, dann den Knollensellerie dazu geben und kurz mitrösten. Mit Brühe und Milch aufgießen und die Petersilienstängel dazu geben. Ca. 15 Minuten weichkochen.
Dann den Kräuterfrischkäse und die gehackten Petersilienblätter dazu geben und mit dem Mixstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und nicht mehr aufkochen!
Mit Ei und Kartoffeln servieren.

Guten Appetit!

Babette’s gefüllte Paprika mit Möhren, Reis und Feta

8 Aug

Babette's gefüllte Paprikaschoten mit Möhren, Reis und Feta

Ich weiß auch nicht, warum letzte Woche jedes Mal beim einkaufen ein paar bunte Paprikaschoten in der Tasche landetet …, vielleicht, weil sie mit ihrem kräftigen rot, gelb und orange einfach so sommerlich aussehen. Ich esse sie ja zu jeder Jahreszeit gerne, aber im Sommer schmecken sie doch am besten!
Ein paar davon habe ich heute nun gefüllt zubereitet. Bei Sonnenschein auf dem Balkon genossen, war das ein wahrhaft sommerlicher Genuss! Zumindest für mich. Meinem Mann fehlte -mal wieder- das Fleisch 😉

Hier das Rezept für 4 Portionen:

4 Paprika, 100g parboiled Reis, 1 Möhre, 100g Mais, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Tomate, 150g Feta, 2 EL frisches Basilikum, etwas frischen Thymian Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, etwas Öl für die Form

Den Reis in Gemüsebrühe nach Packungsangaben kochen. Währenddessen die Möhre raspeln, die Frühlingszwiebel in kleine Röllchen schneiden, die Tomate fein würfeln, alle Zutaten mit dem zerbröckelten Feta mischen, das Basilikum in Streifen geschnitten und die Thymianblättchen darunter geben, alles mit dem gekochten Reis mischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Paprikaschoten aushöhlen und mit der Reismischung füllen. Eine passende Form ausfetten, die gefüllten Schoten reinstellen und eventuell übrig gebliebene Füllung auf dem Formboden verteilen. Noch ein paar Esslöffel Gemüsebrühe oder Wasser dazu geben und im Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 45 Minuten backen.

Babette's gefüllte Paprikaschoten mit Möhren, Reis und Feta3
Guten Appetit!

Schnelle Pasta: Makkaroni mit Broccoli und Mandeln

9 Jul

Makkaroni mit Broccoli

Heute war ich spät dran und hatte Hunger. Da musste es dann schnell gehen mit dem Kochen. Brokkoli hatte ich noch im Haus und Lust auf Pasta. Also war ‚zack, zack, schnell was zaubern‘ angesagt.

Hier das Rezept für 2 Portionen:

500g Broccoli, 2-3 EL Mandelstifte, 50g Parmesan, 2 EL Olivenöl, 2-3 Stiele Rosmarin, 200ml Milch, Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle, 200g Makkaroni

Die Makkaroni nach Packungsanweisung kochen. Den Broccoli in feine Röschen teilen. Die Mandeln ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten, rausnehmen und zur Seite stellen. Das Olivenöl erhitzen und darin den fein gehackten Rosmarin andünsten. Mit der Milch ablöschen und die Broccoli-Röschen dazu geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Chili würzen und ca. 8-10 Minuten bei milder Hitze kochen. Der Broccoli soll noch etwas Biss haben. Die Nudeln abgießen und ca. 100ml vom Nudelwasser auffangen. Nudeln, Kochwasser, Mandeln und geriebenen Parmesan unter den Broccoli geben und sofort servieren/genießen 😉

Makkaroni mit Broccoli2

Uups, ich seh‘ gerade, auf den Fotos ist mehr Dampf als Pasta zu sehen. Hatte einfach zu großen Hunger und beim fotografieren nicht darauf geachtet. Sorry dafür!
…aber geschmeckt hat’s 😉

Guten Appetit!

Babette’s Avocado-Möhren-Salat

8 Jul

Babette's Avocado-Möhren-Salat2

Wenn ich mal Lust auf einen kleinen Salat habe, auf was Erfrischendes, was schnell zuzubereiten ist, dann gibt’s oft diesen Salat. Möhren habe ich so gut wie immer im Vorrat. Äpfel auch. Wenn dann noch eine meiner oft spontan gekauften Avocados in der Küche wartet, dann ist es mal wieder so weit. Ich nehme den Salat sehr gerne mit zur Arbeit, gerne im Sommer. Denn am Morgen zubereitet ist er in der Tupper-Schüssel bis Mittag etwas durchgezogen und schmeckt so richtig saftig.

Hier das Rezept für 2 Personen:

ca. 350g Möhren, 1 rotbackiger säuerlicher Apfel, 1 Avocado, 4EL Zitronensaft, 4EL Rapsöl Salz, Pfeffer, 1 Beet Kresse und nach Belieben etwas Chili aus der Mühle

3 EL Zitronensaft mit Öl und 1EL Wasser verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Möhren schälen und raspeln und mit dem Dressing mischen. Den Apfel mit der Schale in kleine Stücke schneiden. Die Avocado schälen und auch in kleine Stücke schneiden. Apfel- und Avocado-Stücke gleich mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit nichts braun wird. Dann die Apfel- und Avocado-Stücke und die Kresse unter den Möhrensalat heben und nochmal mit Salz, Pfeffer und etwas Chili nachwürzen.

Babette's Avocado-Möhren-Salat

Guten Appetit!

Zucchini-Tarte mit Brie-Käse

7 Jul

Zucchini-Tarte mit Brie - fertig auf dem Blech

Vom Sonntag hatte ich noch eine Zucchini übrig. Eine Rolle Blätterteig war im Kühlschrank, ebenso ein schon etwas älterer Brie-Käse. Also kann ich euch heute gleich wieder etwas aus der Rubrik „schon ewig mein Lieblingsrezept“ vorstellen. Das ist ganz schnell und einfach gemacht, günstig und ganz zart und lecker.

Rezept für 4 Portionen …, na ja, als Hauptgericht mit Hunger verputzen wir das zu Zweit.

1 Rolle fertigen Blätterteig, 1 Ei, 1 große Zucchini (ca. 350g), 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, ca. 350g Tomaten (am besten Roma-Tomaten), 200g Brie, 1TL Thymianblättchen

Den Backofen auf ca. 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Blätterteig entrollen, das Backblech mit etwas Mehl bestäuben und den Blätterteig darauf etwas ausrollen, so dass er das ganze Blech bedeckt. Das Ei trennen. Die Teigplatte mit Eiweiß bepinseln und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Ringsherum mit dem Messer einen 2 cm breiten Rand einritzen (nicht einschneiden!) Auf der 2. Schiene von unten ca. 10 Minuten vorbacken.

Die Zucchini in ca. 3mm dünne Scheiben schneiden und in heißem Öl ca. 3-5 Minuten braten, salzen und pfeffern. Den Knoblauch dazu pressen, kurz mit braten lassen, dann zur Seite stellen.
Die Tomaten und den Brie ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Innerhalb des Teigplatten-Randes die Zucchini, Tomaten und Brie schichten. Alles salzen und pfeffern und mit Thymianblättchen bestreuen. Den Teigrand mit Eigelb bepinseln und ca. 10 Minuten fertig backen.

Guten Appetit!

Möhren-Käse-Schmarren

24 Jun

Möhren-Käse-Schmarren2

Schmarren …, das kannte ich ja ganz lange gar nicht.
Aber als ich vor vielen Jahren das erste Mal mit meinem Mann und seinen drei Mädels in Kitzbühel Urlaub gemacht habe, habe ich mich sofort in die österreichische Küche verliebt. Auf jeder Hütte mussten die Mädels und ich nach der Wanderung entweder Kaiserschmarren mit Zwetschgengröschtl oder Knödel oder beides futtern 😉
Jetzt mach ich das hier zu Hause ab und zu für uns Zwei und schwelge in Erinnerungen.

Heute habe ich ein neues Rezept ausprobiert, ein Schmarren mit ein bisschen Gemüse und Käse drin. Das war richtig gut!

Hier das Rezept für 3-4 Portionen:

1 Möhre, 1 Tomate, 120g Mehl, 1EL fein gehackte Basilikumblätter, 2EL Pinienkerne, 4EL geriebenen Parmesan, 1/4l Milch, 4 Eier, Salz und Pfeffer, 2EL Butterschmalz und Parmesan zum Bestreuen

Die Möhre grob raspeln, die Tomate klein würfeln. Dann das Mehl mit der geriebenen Möhre, den Tomatenwürfeln, Basilikum Pinienkernen und dem geriebenen Parmesan vermengen. Die Milch dazu gießen und alles gut verrühren. Die Eier trennen, die Eigelbe unter den Teig mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
In einer großen Pfanne das Butterschmalz erhitzen, den Teig hineingießen und bei mittlerer Hitze stocken lassen, bis die Unterseite leicht gebräunt ist. Dann mit zwei Gabeln in Stücke reißen. Die Teigstücke bei stärkerer Hitze unter Wenden braten, bis alles rundum knusprig ist. Den Käseschmarren mit Parmesan bestreuen und am besten auf vorgewärmten Tellern anrichten.
Dazu passt ein grüner Salat oder auch Rucola-Salat.

Guten Appetit!

Übrigens ist ein kleines bisschen übrig geblieben. Ich kenne da eine gewisse Blonde, die immer was abhaben will 😉 Wobei sie sicher viiiieeeeel besser österreichisch kochen kann!!!

Möhren-Käse-Schmarren Rest

Möhrensalat mit Avocado und Apfel

23 Jun

Möhren-Avocado-Salat

Geht’s euch auch so? Ich sehe beim Einkaufen eine Avocado, nimm‘ sie mit und denke mir: Heute ist sie sicher noch nicht ganz reif, also schau morgen mal. Morgen fühlt sie sich noch nicht ganz OK an. Dann vergesse ich übermorgen, nachzuprüfen … und wenn ich sie dann öffne, ist sie braun und überreif. Ganz selten erwische ich den richtigen Zeitpunkt.
Aber da ich Avocados in jeglicher Zubereitungsart so gerne esse, kommt halt doch immer wieder eine mit in die Einkaufstasche.
Am Samstag brachte nun mein Mann ganz spontan eine „ready-to-eat“-Avocado mit. Daraus habe ich heute gleich mal einen Salat gemacht. Aus Möhren-Rohkost und einem rotbackigem Apfel.
Schnell und ecker jetzt, wenn’s draußen warm ist, zum „einfach so“ essen.

Hier das Rezept für 2 Portionen:

1 Avocado, 3-4 Möhren, 1 säuerlicher Apfel, 4EL Zitronensaft, 3EL Rapsöl, Salz, Pfeffer und 1 Beet Kresse

Die Möhren schälen und raspeln, den Apfel entkernen und in kleine Scheibchen schneiden. Die Avocado halbieren, schälen und auch in kleine Stücke schneiden. Alles direkt mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit nichts braun wird. Aus dem restlichen Zitronensaft und dem Öl zusammen mit Salz und Pfeffer ein Dressing mixen und unter den Salat mischen. Einen Teil der Kresse darunter geben, den Rest beim Servieren drüber streuen.

Guten Appetit!