Tag Archives: Zwiebel

Feiner Zwiebelkuchen mit Mürbeteig

10 Nov

Zwiebelkuchen - fertig auf dem Teller

Mindestens einmal im Herbst muss ich einfach einen Zwiebelkuchen backen. Diesmal bin ich sehr spät dran. Ich weiß. Und Federweißen hab ich auch keinen da. (gibt’s denn überhaupt noch welchen?) Egal, Zwiebeln hatte ich heute genug im Vorrat, gekochten Schinken auch, und ansonsten sowieso alles.

Also war heute mein Zwiebelkuchen-Tag für dieses Jahr!

Dieses Rezept ist übrigens etwas anders, als ich es aus meiner badischen Heimat kenne. Durch den Mürbteig, mit etwas Essig parfümiert, durch den gekochten Schinken und die vorgedünsteten Zwiebeln schmeckt der Zwiebelkuchen viel feiner und zarter. Nicht so deftig. Probiert es aus. Es lohnt sich!

Hier das Rezept für 2 Personen:

Zwiebelkuchen - Teigzutate

125g Mehl, 60 g Butter oder Margarine, 1/4 TL Salz, 2 EL Eiswasser, 1 TL Weißweinessig, 80 g gekochten Schinken, 400g Zwiebeln, 20 g Butter, Kümmel, 100 g Crème fraîche, 2 Eier, Salz und Pfeffer

Aus dem Mehl, der Butter oder Margarine, Salz, Eiswasser und Essig einen Mürbteig machen, in einer Springform ( 24cm Durchmesser) ausrollen und 1/2 Stunde kalt stellen.

Zwiebelkuchen - Teig in der Form

Den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Zwiebelkuchen - Zutaten Füllung

Die Zwiebeln in feine Schreiben schneiden und in der ausgelassenen Butter in einer Pfanne bissfest dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und den gekochten Schinken in Streifen geschnitten dazugeben. Die Pfanne zur Seite stellen und etwas abkühlen lasen.

Die Créme fraîche, Eier, Pfeffer und Salz zu einer Sauce verquirlen.
Den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen, die Zwiebelmischung darauf geben und die Sauce darüber verteilen.

Zwiebelkuchen - fertig für den Backofen

Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Zwiebelkuchen - fertig im Blech

Ich mag dazu noch einen Feldsalat mit ein paar Zwiebelchen angemacht. Und ein Glas Wein.

Guten Appetit!

Werbeanzeigen

Schellfischfilets mit grünen Bohnen und Kartoffeln

21 Aug

Schellfisch mit grünen Bohnen und Kartoffeln auf dem Teller - Balkon

Frische grüne Bohnen.
Wie gerne ich die esse, schon seit meiner Kindheit! Da gab es sie in vielen Variationen, im Gemüseintopf, fein geschnippelt als Gemüsebeilage zu Frikadellen, als Bohnensalat …, aber nie mit Fisch.
Das habe ich in Holland kennen- und lieben gelernt!

Hier das Rezept für 2 Portionen

300-500g grüne Bohnen (am besten Stangenbohnen), 1 mittelgroße Zwiebel, 125ml Gemüsebrühe, Bohnenkraut, 300-400g Fischfilet (diesmal gab’s Schellfisch, lecker ist auch Kabeljau oder Rotbarsch), etwas Mehl, Salz, Pfeffer, 3-4 mittelgroße Kartoffeln, Butterschmalz

Schellfisch mit grünen Bohnen und Kartoffeln

Die Bohnen putzen, waschen und in ca 3 cm große Stücke schneiden, die Zwiebel fein würfeln. 1-2 EL Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin andünsten, dann die Bohnen dazugeben, ca 2-3 Min. unter Rühren anbraten, anschließend die Brühe dazu geben, Bohnenkraut dazu und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten weichkochen.
grüne Bohnen in der Pfanne

Währenddessen die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser auch ca. 10 Min. weich kochen. Den Fisch säubern, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Mehl bestäuben.
In einer beschichteten Pfanne 1-2 EL Butterschmalz erhitzen und die Fischfilets darin ca. 5 Min. braten.

Schellfisch gebraten in der Pfanne

Das fertige Bohnengemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Schellfisch mit grünen Bohnen und Kartoffeln auf dem Teller

Guten Appetit!